FT AccuZins-Fonds: Q4/2017-Bericht, vermehrt in variabel verzinste Anleihen investiert - Fondsanalyse


14.02.18 10:00
FRANKFURT-TRUST

Frankfurt am Main (www.fondscheck.de) - Mit dem FT AccuZins-Fonds legt man weltweit in verzinsliche Wertpapiere an, so die Experten von FRANKFURT-TRUST.

Als Anlagen des Fonds kämen vor allem Staatsanleihen, Pfandbriefe und Anleihen von Unternehmen infrage. Dabei werde auf eine hohe Kreditwürdigkeit der Schuldner geachtet. Ziel einer Anlage im FT AccuZins sei es, an der Entwicklung der globalen Zins- und Währungsmärkte teilzuhaben.

Die globalen Rentenmärkte seien auch im vergangenen Quartal stark durch die Politik der Notenbanken geprägt gewesen. So habe die FED in den USA den Leitzins Mitte Dezember um weitere 25 Basispunkte erhöht und weitere Zinserhöhungen in 2018 angedeutet. Auch die Bank of England habe den Zins in Großbritannien trotz Unsicherheiten über den Verlauf der BREXIT-Verhandlungen um ebenfalls 25 Basispunkte auf nunmehr 0,50% erhöht. Die EZB sei dagegen bei ihrer expansiven Geldpolitik geblieben und habe am QE-Programm festgehalten - wenngleich das Ankaufvolumen von Januar bis September 2018 auf monatlich 30 Mrd. EUR reduziert werde. Auch die Bank of Japan sei weiterhin sehr expansiv ausgerichtet geblieben.

Robuste Konjunkturdaten hätten weiterhin das Bild in den USA sowie im Euroraum geprägt. Trotzdem sei die Inflationsentwicklung weiterhin auf niedrigem Niveau geblieben. Mit +1,5% (Kernrate: 0,9%) habe diese in der EWU deutlich unter dem von der EZB angestrebten 2%-Niveau gelegen. Gleiches habe für die USA gegolten, deren Kernrate mit 1,7% ebenfalls nur moderat zugelegt habe. Lediglich in UK hätten die Verbraucherpreise mit 3,1% bzw. 2,7% in der Kernrate deutlich angezogen.

Auf der Währungsseite hätten die meisten Fremdwährungen inklusive des US-Dollars auch im vergangenen Quartal Verluste gegenüber dem Euro verzeichnet, was sich auf ein globales Anleihenportfolio belastend auswirke. Zudem seien die Renditen insbesondere in den USA leicht angestiegen, sodass sich auch dies negativ auf die Wertentwicklung ausgewirkt habe.

Die Experten würden davon ausgehen, dass die Rally des Euro langsam zum Ende komme; die zuletzt gesehene Erholung des US-Dollar bestätige die Experten darin, die im Fonds enthaltenen Fremdwährungspositionen mit ruhiger Hand weiterzusteuern. Gleichzeitig scheine sich insbesondere in den USA langsam ein Trend zu höheren Renditen auszubilden, sodass die Experten auf der Durationsseite tendenziell das Risiko reduzieren und vermehrt in variabel verzinste Anleihen investieren würden. (Stand: Q4/2017) (14.02.2018/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
276,63 € 275,79 € 0,84 € +0,30% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008478082 847808 284,21 € 269,73 €