Exklusive Auswertung: Das sind die zehn Top-Fonds in Fondspolicen


12.10.17 13:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Welche Investmentfonds haben die größten Anteile am Bestandsvolumen österreichischer Lebensversicherer? Die Antworten gibt eine detaillierte Analyse von "FONDS professionell".

Manche Dinge würden sich in der Finanzwelt rasant verändern - und manche nie. So werde die Hitliste der größten Bestandsfonds in fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen erneut von bekannten Aktienportfolios großer Gesellschaften dominiert.

Allein 15 der Top-20-Bestandsfonds würden von der Deutschen Asset Management kommen. Und das, obwohl der Marktführer Deutsche AM im November 2016 gleich 16 Produkte der "Flex-Pension"-Serie liquidiert habe. Zu diesem Ergebnis komme eine exklusive Auswertung von "FONDS professionell", die in der aktuellen Heftausgabe 3/2017 erschienen sei.

Die Fonds, die in den vergangenen Jahren zu den gefragtesten Produkten im freien Vertrieb gezählt hätten, würden bei den Assekuranzen dagegen wieder einmal nur eine Statistenrolle spielen. So sei der Carmignac Patrimoine auf Platz 26 der größten Bestandsfonds zu finden, Bert Flossbach stehe mit seinem FvS Multiple Opportunities bei Fondspolicen auf Platz 71. Der Ethna-Aktiv nehme lediglich Rang 91 ein. Richard Woolnough mit dem M&G Optimal Income folge erst auf Platz 314.

Für die aktuelle Auswertung habe die Redaktion von "FONDS professionell" die Bestände von 46 Versicherern per Ende 2016 zusammengetragen. Das Universum habe 3.252 Produkte von 209 Kapitalverwaltungsgesellschaften umfasst. Gespiegelte Fonds und Exklusivportfolios, die nicht über eine ISIN verfügen würden, seien nicht berücksichtigt worden.

Die analysierten Bestände hätten ein Volumen von 96,1 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Für die Auswertung des Vorjahres habe die Redaktion die Bestände von 42 Versicherern untersucht, dies seien 2.500 Fonds mit einem Volumen von 88,6 Milliarden Euro gewesen.

Welche Fonds würden von österreichischen Lebensversicherern am stärksten eingesetzt?

Platz 1: Templeton Growth Fund
And the winner is... Der Templeton Growth Fund, dessen Volumen in den Fondspolicen im Jahresvergleich von 3,63 auf 3,88 Prozent angestiegen sei. IT/Telekommunikation, Finanztitel und das Gesundswesen stünden bei Fondsmanager Norman Boersma ganz oben auf der Favoritenliste:

Platz 2: DWS Vermögensbildungsfonds I (ISIN DE0008476524 / WKN 847652)
Zuletzt noch auf Platz eins zu finden, lande der DWS Vermögensbildungsfonds I diesmal auf dem zweiten Platz. Der Anteil am Fondspolicen-Volumen sei von 3,86 auf 3,67 Prozent gesunken. Fondsmanager Andre Koettner setze bei diesem Produkt auf Basiskonsumgüter, Informationstechnologien und Finanzen.

Platz 3: DWS Akkumula
Der DWS Akkumula von Andre Koettner lande auf dem Siegertreppchen und habe damit seine Platzierung vom Vorjahr ebenfalls halten können. Zu 2,56 Prozent stecke das Anlagevehikel in den österreichischen Fondspolicen. Koettner setze auf Basiskonsumgüter, Informationstechnologien und Finanzen.

Platz 4: Best Global Concept
Auch der Best Global Concept von der Deutsche-AM-Tochter Oppenheim habe seinen Rang vom Vorjahr verteidigen können. Möglich habe das ein Anteil am Fondspolicen-Volumen von 2,41 Prozent gemacht. Bei diesem globalen Aktienfonds seien die größten Positionen ausschließlich passive Fonds.

Platz 5: Fidelity European Growth
Fidelity belege mit seinem Fidelity European Growth den fünften Rang und habe damit die Platzierung vom Vorjahr verteidigen können. In der aktuellen Auswertung habe der sieben Milliarden Euro schwere Fonds 1,95 Prozent zum Fondspolicen-Volumen beigetragen. In dem Produkt von Portfolioverwalter Matthew Siddle würden vor allem Konsumgüter, Gesundheitstitel und Finanztitel stecken.

Platz 6: DWS Investa
Tim Albrecht lande mit seinem DWS Investa bei diesem Ranking auf dem sechsten Platz und habe sich damit um zwei Plätze verbessern können. Der Prozent-Anteil an den Fondspolicen sei hier von 1,70 auf 1,90 Prozent gestiegen. Besonders stark vertreten seien bei diesem Produkt Industrietitel und Basiskonsumgüter.

Platz 7: DWS Invest Vermögensstrategie (ISIN LU0275643301 / WKN DWS0DE)
Auf Platz sieben lande mit dem DWS Invest Vermögensstrategie ein weiterer Wertsicherungsfonds der Deutschen Asset Management. Mit einem Anteil von 1,89 Prozent habe der von Jens Lueckhof gemanagte Fonds seinen Platz aus dem Vorjahr verteidigen können. Anders als beim DWS Invest Zukunftsstrategie werde bei diesem Produkt auch innerhalb der größten Positionen auf Fremdfonds gesetzt.

Platz 8: DWS Top Dividende
Zwei Ränge gut habe der von Thomas Schuessler gemanagte DWS Top Dividende gemacht. Der Anteil am Fondspolicen-Volumen sei von 1,61 auf 1,78 Prozent angestiegen. Schuessler selbst setze bei seinem Fonds gerne auf Basiskonsumgüter und Telekomdienste:

Platz 9: FT Frankfurt-Effekten-Fonds
Der FT Frankfurt-Effekten-Fonds habe hingegen einige Plätz abgeben müssen. Nach dem sechsten Platz im Vorjahr habe es diesmal "nur" für Platz neun gereicht. Per Ende Dezember 2016 habe der Deutschland-Aktienfonds 1,74 Prozent am Fondspolicen-Volumen beigesteuert. Um für seine Anleger Renditen zu erwirtschaften, setze Fondsmanager Friedrich Diel zu einem großen Teil auf die Branchen IT/Telekommunikation und auf das Gesundheitswesen.

Platz 10: DWS Invest Zukunftsstrategie
Einen Anteil von 1,71 Prozent trage der DWS Invest Zukunftsstrategie zum Volumen der österreichischen Fondspolicen bei. Damit sei der Wertsicherungsfonds von Rang zwölf aus in dieses Top-Ten-Ranking hinaufgeklettert. Investiert werde bei diesem Fonds vorranging in Produkte aus dem eigenen Haus. (Ausgabe vom 11.10.2017) (12.10.2017/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
17,54 € 17,67 € -   € 0,00% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0114760746 941034 17,96 € 16,51 €
Werte im Artikel
650,33 plus
+0,10%
18,09 plus
+0,03%
130,09 minus
-0,09%
239,96 minus
-0,10%
205,91 minus
-0,20%
204,42 minus
-0,27%
132,98 minus
-0,31%
120,80 minus
-0,35%
243,30 minus
-0,45%
1.042 minus
-0,56%
153,43 minus
-0,56%
17,54 minus
-0,74%
189,30 minus
-0,80%