Ethna-DYNAMISCH-Fonds: 08/2021-Bericht, Alibaba Group Holding als ein negativer Ausreißer im Portfolio - Fondsanalyse


07.09.21 10:34
ETHENEA

Munsbach (www.fondscheck.de) - Unsere Markteinschätzung hat sich im Vergleich zu den Vormonaten nicht wesentlich verändert, so die Experten von ETHENEA im Kommentar zum Ethna-DYNAMISCH.

Zwar würden die fiskalischen und monetären Unterstützungsmaßnahmen auf absehbare Zeit zurückgefahren; das sei allerdings weder eine Überraschung noch ein Grund zur Sorge. Denn deren Entschleunigung sei ein Indikator für die Stärke der wirtschaftlichen Erholung. Letztere habe sich unter anderem in der Unternehmensberichtssaison des zweiten Quartals widergespiegelt. Der Umsatz der S&P 500-Unternehmen sei im Vergleich zum Vorjahresquartal um durchschnittlich knapp 26% gestiegen und die Unternehmensgewinne hätten sogar um 93% zulegen können. Obwohl aufgrund des Basiseffekts ein außergewöhnlich starkes Wachstum erwartet worden sei, seien die Konsensschätzungen der Analysten im Durchschnitt deutlich übertroffen worden. Diese überzeugenden Fundamentaldaten seien unter anderem ein Grund dafür gewesen, dass die globalen Aktienmärkte im August neue Höchststände erreicht und das zuletzt tendenziell erhöhte Bewertungsniveau gestützt hätten.

Zudem beobachten wir eine weiterhin ungebremste Nachfrage nach Aktien, zum einen aufgrund sich wieder beschleunigender Aktienrückkaufprogramme der Unternehmen, aber auch aufgrund historisch hoher Mittelzuflüsse seitens der Investoren, so die Experten von ETHENEA. Vor dem Hintergrund dieser konstruktiven Gemengelage hätten die Experten von ETHENEA die Positionierung des Ethna-DYNAMISCH im August größtenteils unverändert beibehalten.

Das diesjährige Sommerloch sei von den Interventionsmaßnahmen in China gefüllt worden. Nach zweistelligen Kurseinbrüchen über die vergangenen Wochen sei das Investorenlager hinsichtlich der Einschätzung, ob chinesische Titel aktuell eher eine Chance bieten oder weitere Risiken bergen würden, stark gespalten. Grundsätzlich sei das Thema nicht neu und das Risiko von staatlichen Interventionen im Land der Mitte bekannt. Während in der Vergangenheit jedoch in erster Linie die ökonomisch zunehmend dominanter gewordenen Tech-Riesen im Fokus gestanden hätten, würden die neuen Regulierungen unter anderem den außerschulischen Nachhilfesektor, Lebensmittel-Lieferplattformen sowie Spiele- und Streaming-Anbieter betreffen.

Zwar würden die Interventionen zu Xi Jinpings wiederholter Betonung passen, dass der gesamtgesellschaftliche Wohlstand verbessert werden solle. Doch durch ihre neue Breite und Qualität seien die Regulierungsmaßnahmen in der Tendenz deutlich unberechenbarer geworden und der interventionistische Sozialstaat scheine nun vollends in der Praxis zementiert zu sein. Die direkten und indirekten Auswirkungen innerhalb des Ethna-DYNAMISCH würden sich dank eines vorausschauenden Risikomanagements in Grenzen halten.

Indirekt betroffen seien ausländische Unternehmen, die in China operieren und von den regulatorischen Maßnahmen erfasst würden. Im Ethna-DYNAMISCH sei das im Wesentlichen der US-amerikanische Spieleentwickler Activision Blizzard, der mobile Versionen seiner Franchises in China vertreibe. Da der Umsatzbeitrag des China-Geschäfts allerdings relativ gering sei, würden die Experten von ETHENEA dieses indirekte Risiko aktuell für unproblematisch halten. Im Gesamtportfoliokontext würden insbesondere die breite Diversifikation des Ethna-DYNAMISCH über Sektoren hinweg sowie der Absatzmarktfokus auf Europa und den USA diesem Risiko auch zukünftig vorbeugen.

Direkt betroffen sei dagegen der einzige chinesischstämmige Portfoliotitel Alibaba Group, der im zurückliegenden Monat mit einem Minus von fast 18% ein negativer Ausreißer im Portfolio war. Einerseits bietet die in unseren Augen fundamentale Unterbewertung die Chance eines substanziellen Kursanstiegs; andererseits ist schwer absehbar, wie lange der erneute Aufbau des Vertrauens in den chinesischen Kapitalmarkt diesmal dauern wird, so die Experten von ETHENEA. Mit einer im Sinne der Risikotragfähigkeit des Fonds gut verkraftbaren Positionsgröße von 1,8% des Nettoinventarwerts per Ende August und basierend auf der Abwägung von Chancen und Risiken würden die Experten von ETHENEA diese Position zunächst beibehalten.

Zudem hätten die Experten neben Alibaba bislang bewusst kein weiteres direktes China-Exposure aufgebaut. Im Hinblick auf unser Ziel, Kunden einen risikokontrollierten Zugang zu den Aktienmärkten zu bieten, scheint diese Vorgehensweise unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten auch bis auf weiteres eine umsichtige und sinnvolle Strategie zu sein, so die Experten von ETHENEA. (Ausgabe 9 vom September 2021) (07.09.2021/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
92,69 € 92,44 € 0,25 € +0,27% 24.09./19:10
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0455734433 A0YBKY 93,80 € 78,59 €