Ethna-AKTIV-Fonds: Über 80%-Anleihenallokation als Hauptperformancetreiber des Portfolios - Fondsanalyse


08.08.19 13:51
ETHENEA

Munsbach (www.fondscheck.de) - Auch im Juli profitierte das Portfolio des Ethna-AKTIV mit geringer Volatilität von den guten Bedingungen an den Kapitalmärkten, so die Experten von ETHENEA im Kommentar zum Ethna-AKTIV.

Global sinkende Kreditaufschläge, zumindest in Europa weiter fallende Zinsen, ein stärkerer US-Dollar und ein leicht positiver US-Aktienmarkt hätten sich allesamt positiv auf das Portfolio ausgewirkt.

Vor dem Hintergrund dieser Marktbewegungen und der erneuten Underperformance europäischer und asiatischer Aktien sei das immer noch anleihenfokussierte Portfolio mit einer relativen Übergewichtung in US-amerikanischen Aktien (15% Exposure) und im USD (23% Exposure) gut positioniert gewesen. Die über 80-prozentige Anleihenallokation sei nach wie vor der Hauptperformancetreiber des Portfolios. Während dieser Teil des Portfolios im Juli ca. zwei Drittel zur Monatsperformance beigetragen habe, summiere sich der Beitrag im Jahresverlauf bereits auf ca. vier Fünftel des Jahresergebnisses. An der fulminanten Aktienrally hätten die Experten von ETHENEA vergleichsweise wenig partizipiert, da sie insbesondere zu Jahresanfang, aber auch bei immer neuen niedrigzinsinduzierten Aktienhöchstständen im weiteren Jahresverlauf das verfügbare Risikobudget bewusst in andere Assetklassen allokiert hätten. Vor dem Hintergrund des neuen globalen Zinssenkungszyklus, dem sich seit dem 31. Juli nun auch die FED angeschlossen habe, würden die Experten von ETHENEA auch weiterhin diese Positionierung beibehalten. Sowohl die laufende Berichtssaison als auch einige Frühindikatoren würden ein gemischtes Bild der Weltwirtschaft zeichnen.

Verbunden mit fallenden Inflationszahlen und -erwartungen ergibt sich für uns ein Basisszenario mit schwächerem globalen Wachstum, dem mit weiter sinkenden Zinsen und gegebenenfalls erneutem Quantitative Easing entgegengewirkt werden soll, so die Experten von ETHENEA. Ob dies gelinge, hänge nicht zuletzt vom Ausgang der laufenden Handelsgespräche zwischen den USA und China ab. Die Experten seien jedoch sowohl bezüglich einer schnellen Einigung als auch gegenüber dem Nutzen der geldpolitischen Maßnahmen weiter skeptisch. Für die Positionierung ihres Portfolios bedeute dies, dass die Experten weiter fallende Zinsen erwarten würden, insbesondere in den USA, und daher das entsprechende Durationsoverlay nach der Glattstellung im Juni nun erneut erhöht hätten. Die Position in Schweizer Franken sei im vergangenen Monat auf 12% ausgebaut worden.

Die Experten von ETHENEA seien der Meinung, dass die Schweizer Nationalbank weniger Senkungsspielraum habe als die EZB und diese "Safe Haven"-Währung deshalb im Falle einer europäischen Zinssenkung an Attraktivität gewinnen werde. Nachdem es um den Brexit einige Zeit etwas ruhiger gewesen sei, komme mit einer von Boris Johnson geführten Regierung wieder Bewegung in die Austrittsverhandlungen. Nicht nur, weil aktuell die Wahrscheinlichkeit eines harten No-Deal-Brexits erneut zunehme, sondern auch weil ein Teil des wirtschaftlichen Schadens der Austrittsdiskussion bereits entstanden sei, würden die Experten unterstützende Maßnahmen der Bank of England für sehr wahrscheinlich halten. Aus diesem Grund hätten sie im Laufe des Monats die Position in britischen Staatsanleihen auf 12% ausgebaut. (Ausgabe 8 vom August 2019) (08.08.2019/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
131,26 € 131,03 € 0,23 € +0,18% 20.08./18:16
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0136412771 764930 132,14 € 119,26 €