Ethna-AKTIV-Fonds: 12/2021-Bericht, was für ein Jahr! Fondsanalyse


05.01.22 13:44
ETHENEA

Munsbach (www.fondscheck.de) - Was für ein Jahr! Fast zwei Jahre nach dem Ausbruch der größten Pandemie der jüngeren Vergangenheit notieren die internationalen Aktienmärkte dennoch nahe ihren Allzeithochs und die globale Wirtschaft wächst so stark wie seit 40 Jahren nicht mehr, so die Experten von ETHENEA im Kommentar zum Ethna-AKTIV.

Auch wenn das Coronavirus das soziale und wirtschaftliche Leben weiterhin negativ beeinflusst habe, hätten die konzertierten Aktionen der Zentralbanken und Regierungen nicht nur zu einem raschen Ende der Rezession geführt, sondern auch zu einem Wirtschaftswachstum, dass tendenziell höher sei als vor der Krise. Negative Begleiterscheinung dieser fast lehrbuchmäßigen Entwicklung sei eine Inflation, die ebenso lehrbuchmäßig nach oben überschieße.

Unsere positive Makro- und Markteinschätzung zu Beginn des letzten Jahres hat sich damit bewahrheitet, so die Experten von ETHENEA. Dennoch sei dieses Jahr aus Sicht eines Kapitalanlegers mit einigen Herausforderungen verbunden gewesen. Auf der einen Seite habe sich der zu erwartende Zinsanstieg um einiges schneller vollzogen als antizipiert, was zu einem Mini-Crash am Anleihenmarkt geführt habe. Auf der anderen Seite hätten neben dieser Zinsbewegung auch häufige thematische Schwerpunktwechsel zu mehrfachen Favoritenwechseln bei Aktienstilen und -faktoren gesorgt, die sich so schnell vollzogen hätten, dass sich eine zu aktive Portfolioadjustierung als kontraproduktiv herausgestellt habe.

Vor diesem Hintergrund sei es nicht überraschend, dass im Jahr 2021 ein breitgestreutes Indexinvestment wie zum Beispiel der S&P 500 das Maß aller Dinge gewesen sei. Auch wenn der Ethna-AKTIV unabhängig von Benchmarks gesteuert werde, sei es letztes Jahr absolut richtig gewesen, sich für das Aktienportfolio hauptsächlich bei US-amerikanischen Large-Caps zu bedienen. Der Großteil der über fünfprozentigen Jahresperformance sei dementsprechend auch mit US-Aktien verdient worden. Im Bereich Anleihen hätten die Gewinne aus minimalen Spreadeinengungen und Kupons gerade gereicht, um die Verluste aus den bereits angesprochenen Zinsbewegungen auszugleichen. Dennoch sei herauszustellen, dass gerade in Phasen höherer Volatilität das Portfolio auch dieses Jahr wieder durch Anleihen stabilisiert worden sei. Auch die über das Jahr größer gewordene Position im US-Dollar habe mit über einem Prozent zum Erfolg des Fonds beigetragen.

Nach vorne blickend müssen wir uns der Herausforderung stellen, dass der aktuelle Wirtschaftszyklus zeitlich betrachtet noch sehr jung ist, die Konditionen bezüglich Geld- und Fiskalpolitik schon für eine fortgeschrittenere Phase sprechen und die Bewertungen sogar im Bereich des Zyklusendes anzusiedeln wären, so die Experten von ETHENEA. Die Experten von ETHENEA würden deshalb nicht ein Ende der Hausse erwarten. Es bedeute lediglich eine Verschlechterung des Chance-Risiko-Verhältnisses. Aber grade unter Berücksichtigung dieses Verhältnisses seien es weiterhin die Aktien, die relativ betrachtet am günstigsten seien.

Folgerichtig sei die Aktienallokation des Ethna-AKTIV zu Beginn des Jahres mit 40% auch nahe der Maximalallokation von 49%. Jedoch sei es mit Blick auf den sukzessiven Entzug der massiven Liquidität umso wichtiger, ein stabiles Portfolio großer nicht so zinssensitiver Titel zu kreieren. Die Kursgewinne des nächsten Jahres würden nicht aufgrund überbordender Liquidität, sondern aufgrund von überzeugenden Geschäftsmodellen anfallen. Die Experten von ETHENEA würden eine um einiges höhere Volatilität als im abgelaufenen Jahr erwarten. Nicht zuletzt die politische Agenda mit einer Wahl in Frankreich und den Zwischenwahlen in den USA werde für eine Menge Unruhe sorgen.

Aus Sicht der Experten von ETHENEA werde der US-Dollar weiter zu Stärke tendieren. Sie würden deshalb das Jahr mit einer Aktienallokation von 40% starten, da neben dem Zinsdifferenzial auch das zwar starke, aber sich im Vergleich zum Vorjahr abschwächende Wirtschaftswachstum ein zweites gutes Argument für den Greenback sei. Abgerundet durch ein sehr konservatives Portfolio aus Unternehmens- und Staatsanleihen werde der Ethna-AKTIV quasi voll investiert ins neue Jahr starten und auf der Basis dieses ausgewogenen Portfolios hoffentlich dem zum Jahresende erreichten Allzeithoch noch viele weitere dazugesellen. (Ausgabe 1 vom Januar 2022) (05.01.2022/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
137,61 € 135,41 € 2,20 € +1,62% 17.01./20:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0136412771 764930 141,35 € 129,68 €