Deka-Technologie CF-Fonds: 06/2018-Bericht, Anteilpreis leicht zugelegt - Fondsanalyse


01.08.18 11:30
Deka Investment

München (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Investmentfonds Deka-Technologie CF ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte, so die Experten von Deka Investment.

Der Fonds lege mindestens 51% seines Wertes in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG an.

Dem Fonds liege ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Mit diesem verfolge das Fondsmanagement die Strategie, das Anlageziel durch eine risikogestreute, weltweite Anlage hauptsächlich in Aktien von Unternehmen zu erreichen, die ihre Umsatzerlöse oder ihr Jahresergebnis überwiegend im Technologiesektor oder in technologienahen Bereichen erzielen würden. Um den Erfolg des Aktienauswahlprozesses zu bewerten, werde der Index Deka Technology capped Net Return in EUR (cust. calculated by MSCI) verwendet.

Weiterhin könnten Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Der Anteilpreis des Deka-Technologie CF habe im Juni leicht zulegen können. Im abgelaufenen Monat habe Oracle Geschäftszahlen berichtet, die im Ausblick unter den Markterwartungen gelegen hätten. Trotz eines sehr positiven IT-Ausgabenumfelds habe es der US-amerikanische Datenbanksoftwarespezialist nicht geschafft, sein Umsatzwachstum zu steigern. Andere Anbieter wie Microsoft hätten frühzeitig ihren Fokus Richtung Cloud-Software verschoben und massiv investiert. Es zeige sich, dass nicht alle Softwareanbieter gleichermaßen von diesem Software-Architekturwechsel profitieren könnten. Nach der positiven Kursentwicklung im Technologiesektor und insbesondere bei Internetwerten habe das Portfoliomanagement die Kassenquote auch deshalb erhöht, weil im Handelsstreit zwischen den USA und der EU sowie den USA und China die möglichen Auswirkungen noch nicht exakt zu ermitteln seien und daher die Unsicherheit an den Märkten steigen könnte.

Im Juni habe die weltweit größte Computerspielmesse E3 in Los Angeles stattgefunden. Viele Spieleanbieter hätten eine Vorschau auf die neuen Spiele gezeigt, welche im zweiten Halbjahr an den Markt kommen würden. Microsoft habe den Computerspielesoftwaremarkt als einen neuen Schwerpunkt erklärt und etliche Spiele-Studios übernommen, sodass Aktien im ganzen Sektor hätten profitieren können. Im letzten Monat habe der Fonds Gewinne bei DocuSign und Wirecard mitgenommen. Letztere hätten vom erfolgreichen Börsengang des niederländischen Zahlungsabwicklers Adyen profitiert. Bei Samsung Electronics habe das Fondsmanagement dagegen die Position leicht aufgestockt. Ende Juni sei der Fonds hoch investiert gewesen. Auf Einzeltitelebene habe das Management Naspers, Paypal und AMS hochgewichtet, Nintendo, Applied Materials, Facebook und Eaton hätten daher eher keine Berücksichtigung gefunden. (01.08.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
37,608 € 38,003 € -0,395 € -1,04% 17.08./19:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005152623 515262 38,37 € 28,31 €