Deka-Technologie CF-Fonds: 04/2019-Bericht, Gewichtungen in Facebook und SAP erhöht - Fondsanalyse


03.06.19 14:33
Deka Investment

München (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Investmentfonds Deka-Technologie CF ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte, so die Experten von Deka Investment.

Der Fonds lege mindestens 51% seines Wertes in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG an.

Dem Fonds liege ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Mit diesem verfolge das Fondsmanagement die Strategie, das Anlageziel durch eine risikogestreute, weltweite Anlage hauptsächlich in Aktien von Unternehmen zu erreichen, die ihre Umsatzerlöse oder ihr Jahresergebnis überwiegend im Technologiesektor oder in technologienahen Bereichen erzielen würden. Um den Erfolg des Aktienauswahlprozesses zu bewerten, werde der Index Deka Technology capped Net Return in EUR (cust. calculated by MSCI) verwendet.

Weiterhin könnten Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Die Kursanstiege der Aktien im Technologiesektor hätten sich auch im April weiter fortgesetzt. Der Rückenwind durch positive Kommentare der US-Notenbank, die bei möglichen Zinserhöhungen langsamer als gedacht vorgehen möchte, gute Geschäftszahlen sowie ein positives Umfeld für Börsengänge hätten weiter angehalten. Im letzten Monat habe es zwischen Apple und QUALCOMM eine weitreichende Einigung bzgl. der bestehenden Patentstreitigkeiten gegeben. Klarer Gewinner sei QUALCOMM gewesen, die von Apple Lizenzzahlungen erhalten und Computerchips für das 5G-iPhone liefern würden. Außerdem habe sich der Wegfall von hohen Anwaltskosten positiv auf die Unternehmensbewertung ausgewirkt, so dass die Aktie von QUALCOMM allein im April um über 50% habe zulegen können.

Positiv seien auch die Geschäftszahlen von Facebook und SAP aufgenommen worden. Facebook bleibe weiter eine attraktive Werbeplattform und profitiere vom Erfolg der Stories-Funktion in der Facebook- und Instagram-App. Somit könne aktuell der regulatorische Gegenwind von weiterhin besser als geschätzten Gewinnen überkompensiert werden. Beim Quartalsbericht von SAP habe vor allem die Ankündigung überzeugt, die Gewinnmargen in den nächsten fünf Jahren um jeweils 1% pro Jahr steigern zu wollen. Die großen Übernahmen scheinen der Vergangenheit anzugehören und SAP diskutiert über einen möglichen Aktienrückkauf, so die Experten von Deka Investment.

Das Fondsmanagement des Deka-Technologie habe die Gewichtungen in Facebook und SAP erhöht und Halbleiteraktien im Portfolio reduziert, da die erwartete Erholung der Nachfrage und der Abbau der Lagerbestände langsamer verlaufe als gedacht. Im April habe das Portfoliomanagement am Börsengang von Network International teilgenommen, einem Zahlungsdienstleister mit Fokus auf die Arabischen Emirate und Afrika. Ende April sei der Technologiefonds zu 97% investiert gewesen. Auf Einzeltitelebene habe das Fondsmanagement Visa, QUALCOMM, Paypal, Redhat und Microsoft akzentuiert, während Apple, IBM und Samsung Electronics weniger aussichtsreich eingeschätzt worden seien. (03.06.2019/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
41,427 € 41,427 € -   € 0,00% 23.09./11:51
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005152623 515262 42,33 € 31,31 €