Deka-Technologie CF-Fonds: 02/2019-Bericht, Kurserholung von Technologieaktien fortgesetzt - Fondsanalyse


02.04.19 11:30
Deka Investment

München (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Investmentfonds Deka-Technologie CF ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte, so die Experten von Deka Investment.

Der Fonds lege mindestens 51% seines Wertes in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG an.

Dem Fonds liege ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Mit diesem verfolge das Fondsmanagement die Strategie, das Anlageziel durch eine risikogestreute, weltweite Anlage hauptsächlich in Aktien von Unternehmen zu erreichen, die ihre Umsatzerlöse oder ihr Jahresergebnis überwiegend im Technologiesektor oder in technologienahen Bereichen erzielen würden. Um den Erfolg des Aktienauswahlprozesses zu bewerten, werde der Index Deka Technology capped Net Return in EUR (cust. calculated by MSCI) verwendet.

Weiterhin könnten Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Die seit Jahresanfang zu beobachtende Kurserholung von Technologieaktien habe sich im Februar fortgesetzt. Die Berichte der Unternehmen hätten sich insgesamt zufriedenstellend gestaltet. Insbesondere Unternehmen aus dem Softwaresektor und aus den Zahlungsdienstleistungsservice-Segmenten hätten keinen Zweifel an Umsatz- und Gewinnerwartungen aufkommen lassen. Unternehmen im Halbleiterbereich hätten zwar durchweg die Gewinnprognosen gesenkt, hätten aber auf einen Tiefpunkt bei den Aufträgen und Umsätzen verwiesen, der in den nächsten Monaten durchschritten werden sollte. Hoffnungen auf eine Widerbelebung der Nachfrage im zweiten Halbjahr 2019 sowie eine bis dahin vollzogene Lagerbereinigung hätten die Kurse in diesem Bereich weiter ansteigen lassen.

Das Fondsmanagement des Deka-Technologie habe das Potenzial von Halbleiteraktien weiterhin nur verhalten positiv gesehen, da die Aktienkurse die Hoffnung auf eine Verbesserung bereits eingepreist hätten und die globalen Konjunkturaussichten eher durchwachsen erscheinen würden. Das Fondsmanagement habe Gewinne beim japanischen Industrie-Konglomerat Mitsubishi Electric realisiert und die Position in HP nach enttäuschenden Unternehmensnachrichten veräußert. Die Probleme bei HP könnten noch weit bis ins zweite Halbjahr anhalten, sodass andere Titel im Technologiesektor interessanter gewirkt hätten. Zudem seien Gewinnmitnahmen bei der 5G-Mobilfunk-Testfirma Keysight und eine leichte Verringerung der Gewichtung des Internetsektors erfolgt. Auf Einzeltitelebene hätten Visa, MasterCard, Sony, Nokia und Microsoft zu den Favoriten gezählt, während Eaton, IBM und Facebook zuletzt weniger attraktiv erschienen seien. (02.04.2019/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
40,677 € 40,221 € 0,456 € +1,13% 24.04./17:52
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005152623 515262 40,70 € 31,31 €