Deka-Schweiz-Fonds: 11/2020-Bericht, Novartis und Temenos aufgestockt - Fondsanalyse


05.01.21 08:30
Deka Investment

München (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Investmentfonds Deka-Schweiz ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte, so die Experten von Deka Investment.

Dem Fonds liege ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Mit diesem verfolge das Fondsmanagement die Strategie, überwiegend in Aktien von Unternehmen mit Sitz in der Schweiz zu investieren. Um den Erfolg des Aktienauswahlprozesses zu bewerten, werde der Swiss Performance Index SPI Total Return in EUR verwendet.

Der Fonds lege mehr als 50% des Aktivvermögens (Wert der Vermögensgegenstände ohne Berücksichtigung von Verbindlichkeiten) in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG an.

Weiterhin könnten Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Nach dem schwachen Vormonat habe im November eine starke Aufwärtsbewegung am Schweizer Aktienmarkt eingesetzt. Der Deka-Schweiz habe insbesondere von stark ansteigenden Kursen einiger Industrie- und Technologiewerte, wie Comet, AMS oder SFS profitiert. Das Fondsmanagement habe bei einigen Werten mit besonders starker Kursentwicklung (z.B. Comet oder Bachem) Gewinne realisiert. Aufgestockt worden seien u.a. Novartis und Temenos. Beide Unternehmen sollten nach einer schwierigen Phase jetzt vor besseren Zeiten stehen. Neben den im Schweizer Markt stark vertretenen Werten aus dem Gesundheitssektor seien weiterhin Industrie-und Technologiewerte mit hohen Gewichten im Fonds vertreten.

Im November hätten sich die weltweit wichtigsten Aktienmärkte deutlich positiv entwickelt. Sowohl die Aussicht auf einen schon bald einsatzfähigen Impfstoff gegen die Lungenkrankheit Covid-19, als auch der Ausgang der US-Präsidentschaftswahl (inklusive der Hoffnung einer geordneten Amtsübergabe an Joe Biden), sowie eine anhaltende expansive Geld- und Fiskalpolitik, hätten für deutliche Kurszuwächse gesorgt. Negative Entwicklungen wie mangelnde Fortschritte bei den Brexit-Verhandlungen sowie das Veto von Polen und Ungarn beim EU-Wiederaufbaufonds seien weitgehend ignoriert worden. Aus Sicht von Euro-Investoren habe sich der Schweizer Leitindex SMI im Vergleich zu den internationalen Märkten (MSCI WORLD INDEX in Euro: +9,9%) unterdurchschnittlich entwickelt. Der SMI habe den Berichtsmonat mit Kursgewinnen von +7,7% beendet. Unterdessen sei das Schweizer KOF-Konjunkturbarometer von 106,6 Punkten auf einen Stand von 103,5 Punkten gefallen. (05.01.2021/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
521,836 € 535,319 € -13,483 € -2,52% 18.01./19:57
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009762864 976286 533,47 € 340,45 €