Deka-Global ConvergenceRenten-Fonds: 03/2021-Bericht, Zinssensitivität reduziert - Fondsanalyse


04.05.21 08:30
Deka Investment

München (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Investmentfonds Deka-Global ConvergenceRenten CF ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch die Vereinnahmung laufender Zinserträge sowie durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte, so die Experten von Deka Investment.

Die Anlagen würden überwiegend in verzinslichen Wertpapieren von Ausstellern aus Schwellenländern weltweit erfolgen. Dabei würden vorwiegend Staatsanleihen, ergänzend aber auch Unternehmensanleihen sowie Anleihen von staatlichen Behörden und supranationalen Organisationen erworben. Die Anlagen würden sowohl in lokaler Währung als auch in Hartwährung erfolgen. Dem Fonds liege ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Der fundamental orientierte Investmentansatz kombiniere gezielt "Top-Down" sowie "Bottom-Up"-Elemente. Die Basis stelle die Analyse makroökonomischer sowie (geo)politischer Parameter dar, ergänzt durch qualitative sowie quantitative fundamentale Bewertungen der einzelnen Vermögensgegenstände, z.B. Bonitätsanalyse der Emittenten, relativer Vergleich der Wertpapiere mit anderen korrespondierenden Ausstellern. Um den Erfolg des Wertpapierauswahlprozesseses zu bewerten sowie die an die Wertentwicklung gebundenen Gebühren zu berechnen, werde der Index 55% JPMORGAN GBI-EM Diversified (EUR), 45% JPMORGAN EMBI Global Diversified (EUR Hedged) verwendet. Die initiale und kontinuierliche Wertpapierauswahl erfolge im Rahmen des beschriebenen Investmentansatzes unabhängig von diesem Referenzwert und damit verbundenen quantitativen oder qualitativen Einschränkungen.

Weiterhin könnten Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Der Zinsanstieg in den Kernmärkten habe seine Spuren auch an den Märkten für Schwellenländeranleihen hinterlassen. Hier sei es zu teilweise deutlichen Zinsanstiegen etwa in Mexiko, Brasilien oder Südafrika gekommen. Partielle Absicherungen gegen steigende Zinsen in den Kernmärkten seien zu Beginn des Monats realisiert und damit Gewinne realisiert worden.

Im Monatsverlauf sei die Zinssensitivität im Fonds Deka-Global ConvergenceRenten wieder reduziert worden u.a. durch den Verkauf von länger laufenden Anleihen bzw. den Einsatz von Put-Optionen. Mit Hinblick auf die Stabilisierung der Erdölmärkte seien Anleihe mittlerer Laufzeiten von Angola, Ghana und anderen Ölproduzenten erworben worden. Natürlich bleibe die Corona-Krise und deren Bewältigung das derzeit dominierende Element für die Kapitalmärkte. Diese Verunsicherung halte die Volatilität hoch. In Summe seien im Berichtsmonat insbesondere die steigenden Zinsen wie auch die weiteren Spreads (höhere Risikoprämien) für die negative Wertentwicklung des Fonds im März verantwortlich gewesen, hingegen hätten die Fremdwährungsengagements in Summe positive Wertbeiträge geliefert. (04.05.2021/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
35,58 € 35,56 € 0,02 € +0,06% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0245287742 DK0A17 36,70 € 32,12 €