Deka-Global ConvergenceRenten CF-Fonds: 07/2018-Bericht, merklicher Wertanstieg - Fondsanalyse


04.09.18 09:30
Deka Investment

München (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Investmentfonds Deka-Global ConvergenceRenten CF (ISIN LU0245287742 / WKN DK0A17) ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch die Vereinnahmung laufender Zinserträge sowie durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte, so die Experten von Deka Investment.

Weiterhin könnten Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Die Anlagen würden überwiegend in verzinslichen Wertpapieren von Ausstellern aus Schwellenländern weltweit erfolgen. Dabei würden vorwiegend Staatsanleihen, ergänzend aber auch Unternehmensanleihen sowie Anleihen von staatlichen Behörden und supranationalen Organisationen erworben. Die Anlagen würden sowohl in lokaler Währung als auch in Hartwährung erfolgen.

Nach den schwierigen Vormonaten hätten sich die Anleihepreise im Juli teilweise wieder deutlich erholen können. Hiervon hätten auch die Anleger des Deka-Global ConvergenceRenten profierte, der auf Monatssicht merklich zugelegt habe. Zurückzuführen sei die positive Entwicklung insbesondere auf Hartwährungsanleihen und weniger auf Anleihen in den lokalen Märkten mit den damit verbundenen Währungen gewesen. Weniger Neuemissionen, die Annäherung im Handelsstreit zwischen der EU und den USA und eine vergleichsweise hohe Liquidität bei Investoren hätten zu einem erhöhten Kaufinteresse geführt.

Im Fonds sei eine Anleihe aus Kasachstan fällig geworden. Die Mittel habe das Fondsmanagement in Emissionen aus Ecuador, Vietnam und der Dominikanischen Republik angelegt. Ebenso seien Positionen in auf Nigerianischem Naira und Kolumbianischem Peso lautenden Anleihen internationaler Aussteller erworben worden. Zwischenzeitlich seien auch Kreditabsicherungen für Südafrika vorgenommen und wieder mit Gewinn geschlossen worden.

Die Entwicklung an den Finanzmärkten sei im Juli erneut durch politische Unsicherheiten geprägt gewesen. Die schwelende Gefahr einer Eskalation von Handelskonflikten zwischen den USA und der EU sowie zwischen den Vereinigten Staaten und China habe im Monatsverlauf immer wieder die Investoren verunsichert. Die globale Wachstumsdynamik sei jedoch weitestgehend intakt geblieben. So sei das US-Bruttoinlandsprodukt im 2. Quartal 2018 auf das Jahr hochgerechnet um 4,1% gestiegen und habe damit das stärkste Quartalswachstum seit dem 4. Quartal 2014 verzeichnet. Chinas Wirtschaft sei von April bis Juni 2018 ebenfalls kräftig gewachsen. Die Jahreswachstumsrate sei allerdings leicht von 6,8% in den ersten drei Monaten des Jahres auf nunmehr 6,7% gesunken.

Nicht zuletzt wegen der Sorge über einen drohenden Handelskrieg mit den USA seien auch die konjunkturellen Frühindikatoren im Reich der Mitte etwas zurückgegangen. Die chinesische Führung habe aber versichert, mit proaktiver Haushalts- und Geldpolitik die Wirtschaft des Landes weiterhin auf einem gesunden Wachstumspfad halten zu wollen. Der Renminbi habe in diesem Umfeld zur Schwäche tendiert und im Berichtsmonat gegenüber dem US-Dollar rund 3% an Wert eingebüßt.

Die Türkische Lira sei in den letzten vier Wochen ebenfalls deutlich unter Abwertungsdruck geblieben. Die überraschende Entscheidung der türkischen Notenbank, ihren Leitzins trotz des Verfalls der nationalen Währung nicht anzuheben, habe die Befürchtung der Anleger verstärkt, dass die Unabhängigkeit der Zentralbank durch die Politik des Präsidenten Erdogan geschwächt werde. Die veränderten Rahmenbedingen in der Türkei hätten nun auch die Ratingagentur Fitch dazu veranlasst, die Kreditwürdigkeit des Landes auf BB mit einem negativen Ausblick herabzustufen. Insgesamt hätten sich die Schwellenländeranleihen von den starken Verlusten der Vormonate im Juli jedoch deutlich erholen können. Während die US-Renditen leicht angestiegen seien, seien die Risikoaufschläge in den aufstrebenden Volkswirtschaften über alle Regionen hinweg kräftig zurückgegangen. (04.09.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
35,94 € 35,93 € 0,01 € +0,03% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0245287742 DK0A17 39,41 € 34,46 €