Deka-ConvergenceAktien CF-Fonds: 08/2017-Bericht, positive Wertentwicklung im August - Fondsanalyse


13.09.17 09:30
Deka Investment

München (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Investmentfonds Deka-ConvergenceAktien CF ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte, so die Experten von Deka Investment.

Weiterhin könnten Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Das Fondsmanagement verfolge die Strategie, überwiegend in Aktien von Unternehmen mit wirtschaftlichem Schwerpunkt oder Sitz in einem Konvergenzstaat zu investieren. Konvergenzstaaten seien vor allem diejenigen Staaten Zentral- und Osteuropas, die durch die Übernahme und Realisierung wirtschaftlicher Reformen danach streben würden, den EU/EWU-Standard langfristig zu erreichen. Daneben könnten auch Anlagen in Mittelmeeranrainerstaaten getätigt werden.

Die Aktienmärkte der Konvergenzländer hätten sich im Berichtszeitraum uneinheitlich entwickelt. Im August habe die Besorgnis um eine Eskalation der Situation in Nordkorea stark zugenommen. Zudem hätten die Marktteilnehmer in erhöhtem Umfang Zweifel an der Umsetzbarkeit von den Wirtschaftsplänen des US-Präsidenten geäußert. So habe Donald Trump beispielsweise den strategischen Wirtschaftsbeirat auflösen müssen, nachdem die wichtigsten CEOs des Landes aufgrund der Reaktion der Regierung auf die Vorfälle in Charlottesville reihenweise ihre Unterstützung entzogen hätten. Dies habe den US-Dollar geschwächt.

Der russische Aktienmarkt sei im August seitwärts gelaufen und habe damit seine Tendenz der Vormonate fortgesetzt, während der Rubel stark aufgewertet habe. Der Ölpreis habe sich im August über der Marke von 50 US-Dollar gehalten. Dies sei für Russland positiv zu werten. Die außenpolitischen Beziehungen zu den USA hätten sich jedoch nicht verbessert. Zum Monatsende seien Gerüchte hinsichtlich einer starken Reduzierung der ausländischen Höchstbeteiligung bei russischen Telekommunikationsunternehmen aufgekommen. Dies könnte in den kommenden Monaten zu Zwangsverkäufen von ausländischen Gesellschaften führen.

Der polnische Aktienmarkt sei im August seitwärts gelaufen, nachdem er im Vormonat gestiegen sei. Das Fondsmanagement sei weiterhin sehr konstruktiv eingestellt gewesen und habe seine selektiven Positionen in Qualitätsaktien wie CD Projekt und CCC beibehalten.

Der türkische Aktienmarkt sei im Berichtszeitraum angestiegen. Das Fondsmanagement bleibe hinsichtlich der langfristigen wirtschaftlichen und politischen Entwicklung der Türkei zurückhaltend, stelle sich jedoch taktisch in einzelnen Qualitätswerten etwas stärker auf.

Die Sanierung der griechischen Wirtschaft schreite indes langsam voran. Die Ratingagentur Fitch habe ihre Bewertung zur Kreditwürdigkeit Griechenlands angehoben. Die Agentur habe das Länderrating von CCC, auf die Stufe B- heraufgesetzt. Dies senke auch die Zinsaufwendungen von möglichen Finanzierungsrunden am Kapitalmarkt. Das Land habe Ende Juli erstmals seit drei Jahren wieder erfolgreich Anleihen platziert. Der griechische Aktienmarkt erhole sich bereits seit April und habe im Berichtszeitraum konsolidiert. Der Fonds sei insbesondere in griechischen Finanzwerten investiert.

Deka-Convergence Aktien habe im Berichtszeitraum eine positive Wertentwicklung erzielen können. (13.09.2017/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
154,21 € 153,32 € 0,89 € +0,58% 22.09./20:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0133666676 940541 156,14 € 122,73 €