Deka-BasisStrategie Renten CF-Fonds: 04/2020-Bericht, Wertsteigerung im April - Fondsanalyse


14.05.20 11:00
Deka Investment

München (www.fondscheck.de) - Das Fondsmanagement des Deka-BasisStrategie Renten CF verfolgt die Strategie, überwiegend in verzinsliche Wertpapiere von Ausstellern aus ganz Europa zu investieren, so die Experten von Deka Investment.

Neben Investitionen in verzinsliche Wertpapiere von Ausstellern aus dem Euroraum sowie aus den übrigen Ländern Westeuropas könnten auch Investitionen in Anleihen aus Zentral- und Osteuropa getätigt werden.

Die Anlagen würden überwiegend in Staats- und Unternehmensanleihen sowie in besicherten, verzinslichen Wertpapieren, z.B. Pfandbriefen erfolgen. Es würden nur Wertpapiere erworben, die selbst oder deren Aussteller eine gute bis sehr gute Schuldnerqualität (Investmentgrade-Rating) aufweisen würden.

Die Investitionen würden vorrangig in Euro und in anderen europäischen Währungen erfolgen. Mindestens 75% der Anlagen würden auf Euro lauten oder seien gegenüber dem Euro währungsgesichert. Darüber hinaus könnten auch Anlagen in globale Fremdwährungen erfolgen.

Infolge der allgemeinen positiven Marktstimmung, ausgelöst durch die extrem expansive Geld- und Fiskalpolitik, habe der Deka-BasisStrategie Renten im April eine Wertsteigerung verzeichnet. Durch die Implementierung des neuen Anleihenkaufprogramms der EZB vollziehe sich bei den Unternehmensanleihen aus dem Investment Grade-Bereich unter Schwankungen eine Bodenbildung. Ein weiteres positives Zeichen sei die Begebung von Neuemissionen, die derzeit vom Markt gut aufgenommen würden. Der Haupttreiber für die positive Wertentwicklung im Fonds sei die Einengung der Risikoaufschläge (Spreads) bei den Unternehmensanleihen gewesen. Dabei hätten auf Sektorenebene Finanz-, Telekommunikations- und Energiewerte einen positiven Gesamtbeitrag geleistet.

Auf Einzeltitelebene hätten positive Wertbeiträge z.B. aus den Engagements in BNP Paribas, Morgan Stanley und Santander Bank resultiert. In Erwartung einer Erholung der Risikoprämien habe das Fondsmanagement über Derivate Positionen aufgebaut, die von einem Rückgang der Risikoprämien bei Unternehmensanleihen profitieren würden, was sich rückblickend ausgezahlt habe. Der Fonds habe an ausgewählten interessanten Neuemissionen partizipiert, die auf deutlich erhöhten Spreadniveaus begeben worden seien. Die Steuerung der Zinssensitivität (Duration) habe einen positiven Beitrag zur Wertentwicklung geleistet. (14.05.2020/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,61 € 100,56 € 0,05 € +0,05% 29.05./19:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0107368036 930906 104,00 € 97,44 €