DeAM-Fonds WOP 1 mit AAA- bewertet - Fondsanalyse


17.05.18 13:00
TELOS GmbH

Wiesbaden (www.fondscheck.de) - Der DeAM-Fonds WOP 1 (ISIN DE0008492331 / WKN 849233) ist ein aktiv gemanagter Spezialfonds, der sich durch die dynamische Steuerung der Aktienquote innerhalb der zulässigen Bandbreite auszeichnet, so die Experten der TELOS GmbH.

Das Ziel der Portfoliomanager bestehe darin, im Sinne des Zugriffs auf "Best Ideas" einer fachlich und regional modular aufgebauten Researchstruktur Marktopportunitäten zu identifizieren und erfolgreich zu nutzen. Während des gesamten Investmentprozesses werde der Einhaltung der kundenspezifischen Restriktionen und Vorgaben eine sehr hohe Bedeutung beigemessen. Diese Richtlinien bzw. Anlagegrenzen seien mit dem VdW individuell vereinbart worden. Der Fonds sei konservativ ausgerichtet.

Die fest etablierte Multi Asset Struktur im Team finde weiter Anwendung. Dies gelte auch für die mit ihr weiter einhergehende duale Herangehensweise aus den Blickwinkeln des Produktes und der Besonderheiten des jeweiligen Investors. Der Zugriff auf die jeweils notwendigen Fachkräfte sei in der Struktur gesichert. Die Anwendung des CIO-Views seit Dezember 2015 sei in seiner Funktion der Bündelung des Know-hows von inzwischen nahezu 1000 Kapitalmarktspezialisten im Sinne eines kohärenten "Big Pictures" als Leitgröße für alle AM-Einheiten des Hauses fest etabliert. Der Investmentprozess ziele darauf ab, effizient die besten Ideen der gesamten Investmentplattform von Deutsche Asset Management (DeAM) zu filtern. Daher seien auf der Ebene der Ideengenerierung im Multi Asset-Gedanken alle Fixed Income, Equity und Makro Analysten der CIO Investment Plattform involviert.

Die Bedeutung der aktiven Allokationsentscheidungen habe in den letzten Jahren insbesondere durch das Zusammenspiel von Teams mit vielfältigen Betrachtungsarten, wie Allokation aus Assetselektionsüberlegung und hierarchischen regionalen Blickwinkeln, an Bedeutung gewonnen. Die Nutzung des globalen Netzwerks des Hauses habe weiter zugenommen. Dabei sei durch die Einführung von Aladdin Research in 2016 durch die Vereinheitlichung von Datenkonstrukten, deren Bearbeitung und des Zugriffs eine nochmalige Effizienzsteigerung erfolgt. Ebenso sei die zentrale Bedeutung der Portfolio Construction Teams mit ihren Leadportfolios (PCT) als final maßgebliche Einheiten für die jeweiligen speziellen Fondskonstruktionen - und so auch für die des PCTs für diesen Fonds - in der seit 2013 aufgebauten Struktur als wesentlicher Anker für die Kontinuität stabil.

Der gesamte Investmentprozess sei global aufgebaut. Er ziele darauf ab, in mehreren Stufen die besten Investmentideen für das Kundenportfolio nutzbar zu machen. Der Investmentprozess umfasse Research / CIO View (Entwicklung von Investmentideen), Allokation (globale und regionale Allokation nach Referenzen und Assetklassen), Portfoliokonstruktion (Leadportfolios), Portfoliomanagement und Qualitätsmanagement.

Finalisiert würden die Portfoliokonstruktion, die Titelselektion sowie die Implementierung beim Portfolio Management im für den Fonds zuständigen Multi Asset Allocation Team mit der fokussierten Ausrichtung auf Benchmark/Riskbudgeted Fondslösungen. Im Herbst 2014 sei zur nochmaligen Spezialisierung (i.S. eines "Feintunings") die Einheit in dieser Struktur unter der übergeordneten Leitung der Multi Asset Betrachtungen integriert worden. Der Research Input werde kontinuierlich hinterfragt und bedarfsgerecht erweitert, z.B. auch durch Sichtweisen. Das Portfolio Construction Team sei als stabiler Anker unverändert für die Bildung der Leadportfolios als Vorgabe für die Kundenportfolios final verantwortlich.

Die personelle Zusammensetzung des PCTs ziele darauf ab, Qualifikation im Hinblick auf den mit der Strategie angesprochenen Kunden zu bündeln. Der Fondsmanager nutze das relevante Lead Portfolio als Grundlage zur Konstruktion des Kundenportfolios unter Berücksichtigung der Kundenrestriktionen. Abweichungen im Vergleich zum Lead Portfolio seien im Ermessen des Portfolio Managers möglich, insbesondere wenn diese aus den Anforderungen und Restriktionen der Kunden resultieren würden. Christian Bouton stehe dem Kunden auch als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung, die das Management des Fonds sowie das Marktumfeld betreffen würden. Dieser Austausch werde zur Diskussion für sinnvolle Anpassungen des Restriktionsrahmens genutzt, sodass dieser als dynamisch anzusehen sei.

Über die letzten zehn Jahre habe sich die annualisierte Performance auf 3,97% belaufen. Die Performance zeige sich in allen Betrachtungsintervallen als stabil im positiven Bereich. Gleiches gelte für das eingegangene Risiko (hier Volatilität). Dieses gerade mit Blick auf die vorgegebenen relativ konservativen Risikobudgets.

Der DeAM-Fonds WOP 1 erhält die Bewertung AAA-, so die Experten der TELOS GmbH. (Ausgabe 03/2018) (17.05.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
140,12 € 140,06 € 0,06 € +0,04% 23.05./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008492331 849233 140,19 € 136,52 €