DWS Akkumula LC-Fonds: 02/2018-Bericht, Minus von 2,3% - Fondsanalyse


04.04.18 09:00
DWS

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Den Klassiker DWS Akkumula LC (ISIN DE0008474024 / WKN 847402) unter den DWS-Aktienfonds zeichnet eine flexible, nicht starr an Index-Gewichtungen orientierte Anlagepolitik aus - die Titelauswahl ist Stock Picking pur nach fundamentalem Ansatz, so Andre Koettner, Fondsmanager bei DWS.

Das Fondsmanagement konzentriere sich auf Standardwerte, so genannte Blue Chips, rund um den Globus und achte dabei auf eine der Marktlage angemessenen Mischung substanzstarker und wachstumsorientierter Unternehmen.

Die grundsätzliche Positionierung des Fonds sei langfristig ausgerichtet und verändere sich daher nur graduell auf Monatsbasis. Im letzten Monat habe es nur leichte Veränderungen gegeben, am markantesten sei eine weitere Aufstockung bei US-Finanztiteln gewesen. Die mittlerweile nachhaltige Erhöhung der US-amerikanischen Zinsen verbessere das Geschäftsmodell vieler Unternehmen. Der Fokus auf Aktien von Firmen mit nachhaltigen, wachstumsorientierten Geschäftsmodellen, soliden Bilanzen, starken Managements und attraktiven Bewertungen präge die Zusammensetzung weiterhin.

Aufgrund dieser Kriterien würden sich Schwerpunkte bei Technologieunternehmen mit hoher Innovationskraft, Konsumfirmen mit starken Markennamen und Gesundheitswerten mit guten Forschungskapazitäten und neuen, vielversprechenden Medikamenten ergeben. Dagegen würden Unternehmen aus dem Rohstoff- und Energiesektor sehr selektiv berücksichtigt, da oftmals mangelnde Disziplin bei der Kapazitätsausweitung und direkte Abhängigkeit von den Rohstoffpreisen nachteilig für die langfristige Kursentwicklung sein könnten. Daher seien beide Sektoren im Vergleich zum Gesamtmarkt untergewichtet. Dies gelte auch für die Versorgerbranche, wo regulatorische Eingriffe wie z.B. bei der Energiewende, ebenfalls zu Unsicherheiten führen würden.

Dagegen bleibe die Positionierung in Japan neutral im Marktkontext. Ein weiteres Schwergewicht seien auch asiatische Technologiewerte, die oftmals an der Spitze des technologischen Fortschritts stünden. Zusätzlich würden auch Gesundheitswerte stark gewichtet bleiben. Neben der attraktiven Positionierung vieler Unternehmen würden auch die relativ günstige Bewertung und die schwindende Unsicherheit über die Zukunft des amerikanischen Gesundheitssystems eine Rolle spielen. Allerdings bestehe hier der Fokus auf kontinentaleuropäischen Unternehmen. Größere aktive Währungswetten würden im Fonds weiterhin nicht eingegangen.

Der DWS Akkumula habe den Februar mit einem Minus von 2,3% abgeschlossen und damit etwas hinter dem MSCI Welt (total return, in Euro) mit einem Rückgang von 2,1% gelegen. Im Berichtsmonat habe es ein sehr gemischtes Bild auf sektoraler und Einzeltitel-Ebene gegeben. Bei den Sektoren habe sich das Untergewicht in Energiewerten sehr bezahlt gemacht. Durch die deutliche Schwäche bei den Ölpreisen sei der Sektor stark unter Druck geraten und habe das Schlusslicht im Februar gebildet. Ähnliches gelte auch für den Immobiliensektor, der weiter unter den steigenden Zinsen in den USA gelitten habe. Auch das Übergewicht bei Technologiefirmen habe sich wieder ausgezahlt.

Auf der anderen Seite sei das Übergewicht bei den defensiven Konsumtiteln und insbesondere bei den Gesundheitswerten im Berichtszeitraum insgesamt nachteilig gewesen, weil sich beide Sektoren spürbar schlechter als der Gesamtmarkt entwickelt hätten. Hier hätten neben der recht hohen Zinssensitivität auch operative Enttäuschungen eine Rolle gespielt. Einen besonders schwachen Monat hätten vor allem Biotechwerte gehabt.

Auf der Einzelwertebasis habe erneut gegolten, dass gerade solche Unternehmen auch in schwierigen Aktienmarkt-Phasen zu überzeugen wissen würden, die in soliden Produkt- oder Dienstleistungsmärkten mit steigender Nachfrage, guter Marktpositionierung und starker Bilanz positioniert seien. Gerade im Februar sei dies im Portfolio besonders relevant gewesen, sowohl bei Handelsunternehmen in den USA als auch bei Technologiewerten. Bei letzteren hätten gerade die positiven Trends bei neuen Innovationen in Teilbereichen wie bei Mobilfunk, Halbleiter und E-Commerce geholfen. (Stand vom 28.02.2018) (04.04.2018/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.088,35 € 1.086,76 € 1,59 € +0,15% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008474024 847402 1.088 € 952,62 €