Erweiterte Funktionen

DNCA Invest - Venasquo-Fonds: 05/2018-Bericht, Wertverlust von 6,23% seit Jahresbeginn - Fondsanalyse


09.07.18 12:07
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Ziel des Teilfonds DNCA Invest - Venasquo (ISIN LU1526313165 / WKN A2JK5F) ist eine positive Wertentwicklung, die den folgenden zusammengesetzten Index übertrifft: 50% EUROSTOXX 50 Net Return + 50% EONIA, so die Experten von DNCA Investments.

Unter normalen Marktbedingungen sei das Team des Anlageverwalters bestrebt, dieses Ziel mit einer durchschnittlichen Volatilität von jährlich rund 10% zu erreichen.

Im Mai hätten sich die Märkte zurückgebildet, wie auch an der Baisse von 2,52% des EURO STOXX 50 NR abzulesen sei. Unglücklicherweise habe sich das politische Risiko im Kielwasser der chaotischen italienischen Wahlen, bei denen ein populistisches Tandem das Ruder übernommen habe, wieder in Erinnerung gebracht. Es sei dringend erforderlich, dass das deutsch-französische Tandem den Aufbau der Eurozone weiter voranbringe und seine Werte und Tugend vermittle. Ungeachtet dessen und selbst wenn das deutsch-französische Tandem solide zu sein scheine, dürften die Wahlen in Europa auch weiter ungünstig ausfallen und damit das Risiko einer echten Finanzkrise erhöhen und die Entstehung eines Europa der unterschiedlichen Geschwindigkeiten fördern.

Gleichzeitig arbeite Donald Trump weiter an der Umsetzung eines für den Welthandel ungünstigen protektionistischen Projekts. Damit sei der Berichtsmonat letztendlich von zahlreichen schlechten Nachrichten geprägt gewesen, die die Aussichten der Finanzmärkte für die kommenden Wochen einschränken würden.

Venasquo habe im Mai einen Rückgang um 180 Basispunkte hinnehmen müssen. In einer ersten Phase litten wir unter unserem Engagement in italienischen Wertpapieren (insbesondere Enel und Intesa), so die Experten von DNCA Investments. Die Experten hätten sich zwar von diesen Linien getrennt, doch hätten sie die monatliche Performance mit etwa 37 Basispunkten belastet. Im Übrigen haben die schlechte Performance des Automobilsektors (-3%) und die zahlreichen Enttäuschungen, mit denen unsere Überzeugungswerte aufwarteten, die Wertentwicklung des Fonds im Berichtsmonat belastet: So z.B. TF1 (-10%), Iliad (-12%), Carrefour (-10%), Publicis (-4%) oder auch Richemont (-4,5%), so die Experten von DNCA Investments.

Trotz dieses äußerst enttäuschenden Monats haben die Experten von DNCA Investments die Linien in ihren wichtigsten Überzeugungswerten weiter ausgebaut und ihr Portfolio in Richtung von stärker auslandsorientierten (insbesondere China) Wertpapieren und weniger gegenüber einem enttäuschenden Europa neu ausgerichtet. Selbstverständlich bleibe die Thematik Digitales unverändert ein wichtiger Faktor bei den Anlageentscheidungen der Experten und in ihrem Portfolio.

In Anbetracht der mangelnden Transparenz und eines Aktienmarktes, der zurzeit nicht gerade billig ist, haben wir unser um das Beta bereinigte Nettoengagement von 45% (vor einem Monat) auf nunmehr 42% abgesenkt, so die Experten von DNCA Investments. Trotz dieses gegenüber dem Referenzindex (50%) deutlich schwächeren Nettoengagements werde der wesentliche Anteil an der Performance von Venasquo durch die Performance der Werte und nicht durch die vom Markt eingeschlagene Richtung erklärt. (Stand vom 01.06.2018) (09.07.2018/fc/a/f)