DNCA Invest - Velador-Fonds: 09/2019-Bericht, Performance von -0,15% seit Jahresbeginn - Fondsanalyse


04.11.19 09:00
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Das Ziel des Teilfonds DNCA Invest - Velador ist eine positive Wertentwicklung, die den folgenden zusammengesetzten Index übertrifft: 25% EURO STOXX 50 NR +75% EONIA, so die Experten von DNCA Investments.

Das Wertentwicklungsziel solle bei einer jährlichen Volatilität erreicht werden, die unter 8% liege.

Die Aktienmärkte hätten im September Kursgewinne verzeichnet, wie man auch an dem Anstieg (+4,3%) des EURO STOXX 50 ablesen könne. Der Anstieg der Aktienkurse sei in einem von starken Rotationsbewegungen geprägten Umfeld zugunsten von Value-/zyklischen Aktien sowie zulasten von Wachstum und Sicherheit erfolgt. Die Sektoren Banken (+9,0%) und Automobil (+6,0%) hätten überdurchschnittlich gut abgeschlossen, während der Sektor Food & Beverages einen Kursrückgang verzeichne habe (-1%).

In ihrem letzten Marktkommentar hätten die Experten von DNCA Investments bereits die extrem breite Bewertungslücke zwischen diesen Sektoren angesprochen, die dem Konsens zufolge durch politische Situationen gerechtfertigt gewesen sei, deren tatsächlichen Auswirkungen nicht bekannt seien. Die Experten von DNCA Investments würden in Bezug auf diese Situation zwei Feststellungen machen.

Die erste betreffe die kurzfristige Einschätzung der Lage. Es sei schwer zu sagen, inwieweit sich die Perspektiven und die Aussicht im September verbessert hätten, doch könne ebenfalls gesichert gesagt werden, dass die Angst der Anleger bisher keine neue Nahrung erhalten habe. Wie die politische Situation habe sich auch die Rhetorik der Unternehmen im Sommer nur geringfügig geändert: Einige Industriemärkte würden nach wie vor leiden, doch lägen bisher keine Anzeichen für einen Einbruch vor.

Die zweite Einschätzung betreffe die lange Sicht. Man habe in diesem Monat September die Grenzen der Geldpolitiken und deren Einfluss auf die sichersten Asset-Klassen erkennen können. Dagegen finde nunmehr die Rhetorik zugunsten zielgerichteter proaktiverer haushaltspolitischer Maßnahmen deutlich mehr Anhänger und könnte diese Bewegung weiter beeinflussen.

VELADOR habe im September 2,36% zugelegt (Benchmark + 104 Bp). In diesem von Rotationsbewegungen geprägten Monat konnten unsere Überzeugungswerte mit erfreulichen Performances aufwarten, so die Experten von DNCA Investments. Die Experten möchten an dieser Stelle etwas stärker auf zwei Kategorien von Aktien eingehen, die einen spürbaren Performancebeitrag geleistet hätten und für das letzte Quartal eindeutig zu ihren Überzeugungswerten gehören würden:

1. Bei der ersten Kategorie handle es sich um die französischen Telekommunikationswerte. Die Experten von DNCA Investments seien noch nie so stark davon überzeugt gewesen, dass sich dieses unbeliebte Marktsegment in den kommenden Monaten mit erfreulichen Kursentwicklungen aufwarten werde. Frankreich bilde heute in dieser Branche einen eigenständigen Markt und stehe an der Schwelle einer strukturellen Anhebung seiner Preise. Nach sieben Jahren Deflation könne man zwei Feststellungen machen: Kein Branchenplayer sei aus dem Markt verdrängt worden und alle müssten ihre Cash-Generierung verbessern, um die Herausforderung der künftigen Investitionsmaßnahmen (Glasfaser, 5G, Mobil-Spektrum) meistern zu können.

Unsere wichtigste Branchenposition ist Bouygues (5% des Portfolios), so die Experten von DNCA Investments. Iliad habe sich im Portfolio als ein äußerst belastender Wert erwiesen, den die Experten folglich bereits vor mehreren Monaten reduziert hätten. Allerdings seien sie nunmehr etwas versucht, ihr damaliges Urteil heute zu überdenken. Der Marktkonsens liege 35% unter den von der Gruppe vorgegebenen Zahlen, während die Entwicklung im Glasfasergeschäft beeindruckend ausfalle und die Experten heute in Italien den Höchststand bei den Verlusten erreicht hätten.

2. Aktien, die ihr Portfolio bereits neu ausgerichtet hätten oder diese Ausrichtung noch vornehmen würden, um ihr Finanzprofil zu verbessern. In diesem Zusammenhang würden die Experten von DNCA Investments auf St. Gobain verweisen, die wichtigste Sektor-Position in ihrem Portfolio (5%). Nach einem Gespräch mit der Geschäftsleitung seien sie davon überzeugt, dass das Unternehmen im Begriff sei, zwei Baustellen erfolgreich abzuschließen: Einerseits, einen radikalen Wandel vorzunehmen und den einzelnen Standortländern erneut Entscheidungsgewalt zu geben, und anderseits sich von den unrentablen Assets zu trennen, die die Ergebnisse der Gruppe belasten würden. Mit einer Kennzahl von weniger als dem 10x der Ergebnisse und Renovierungsmärkten, die unverändert dynamisch seien, liege das Hausse-Potenzial bei St. Gobain bei mehr als 30%. Auch Casino und PSA würden aus Sicht der Experten dieser Kategorie von Werten angehören.

Die Gewinnwarnung von Imperial Brands (3% des Portfolios) habe sich als die größte Enttäuschung im Berichtsmonat erwiesen. Die Experten von DNCA Investments würden feststellen, dass der Markt nicht bereit sei, mehr als ein KGV von 6,5x und einen FCF von 15% für eine traditionelle Tabakaktivität mit nur leichtem Wachstum (1-2%) zu zahlen. Der US-Markt für E-Zigaretten und Vaping-Produkte sei derzeit nur schwer einschätzbar, doch würden die Experten davon ausgehen, dass diese Produkte nach Abebben der aktuellen Hysterie der Medien für die Tabakunternehmen einen interessanten Wachstumstreiber bilden würden. Sollte dies nicht der Fall sein, dürfte der Rückgang beim Zigarettenabsatz wahrscheinlich langsamer ausfallen. Unter diesen Umständen erscheine den Experten die Bewertung von Imperial extrem zu sein, und sie würden hoffen, dass der nächste CEO besser mit dem Markt kommunizieren könne.

Die wichtigste Veränderung im Portfolio sei im September die erneute Aufnahme von Thales gewesen. Die Experten von DNCA Investments seien der Meinung, dass das Unternehmen in den kommenden zwei Jahren eine Umsatzsteigerung von rund 3% bei gleichzeitig kräftiger Margenausweitung ausweisen werde. Die Bewertung unterhalb der Schwelle des 15x-fachen der Ergebnisse erscheine den Experten erneut attraktiv zu sein, falls dieses Szenario validiert werde.

Unser Nettoexposure betrug zum Monatsende 32,7%, so die Experten von DNCA Investments. Die Marktpositionierung sei aus ihrer Sicht nach wie vor extrem defensiv, während ihrer Meinung nach eine Rezession nicht zu dem unausweichlichen Szenario gehöre. In jedem Fall werde die relative Performance von VELADOR weiterhin im Wesentlichen über die Titelauswahl und nicht mit Blick auf die vom Markt eingeschlagene Richtung erzielt werden. (Stand vom 30.09.2019) (04.11.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
95,21 € 94,74 € 0,47 € +0,50% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1209145538 A143LQ 96,43 € 89,97 €