DNCA Invest - Value Europe-Fonds: 01/2020-Bericht, Performance von -3,97% seit Jahresbeginn - Fondsanalyse


02.03.20 10:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der Teilfonds DNCA Invest - Value Europe ist bestrebt, den folgenden Index zu übertreffen: STOXX Europe 600 Net Return über den empfohlenen Anlagezeitraum, so die Experten von DNCA Investments.

Der Monat Januar habe mit einer Fortschreibung der Entwicklung zum Ende des Jahres 2019 begonnen. Die Handelsabkommen der Phase 1 mit China, das Ende der Sackgasse beim Brexit und eine Stabilisierung des Wachstums in China zum Jahresende hätten die Kursentwicklung der risikobehafteten Assets unterstützt. Die Einschätzung, dass die Zinssätze noch längere Zeit auf niedrigem Niveau verharren würden, verleihe der Suche nach Assets mit langer Laufzeit, die Sichtbarkeit und Wachstum bieten würden, weitere Dynamik. Diese Vision habe sehr schnell zu Beginn des Jahres deutliche Bewertungsabweichungen zwischen zyklischen und defensiven Aktien generiert.

Die Coronavirus-Epidemie in China habe dieses Umfeld wieder durcheinander gebracht. Die Tatsache, dass ganze Städte unter Quarantäne gestellt worden seien, habe die weltweit wichtigsten Zulieferer für die Industrie beeinträchtigt und den lokalen Konsum ernsthaft gebremst.

Einmal mehr würden die Zentralbanken ihre Unterstützung für die Weltwirtschaft beweisen, indem sie an ihrer akkommodierenden Niedrigzinspolitik festhalten würden. Der Markt habe diese von den Zentralbanken gespielte Rolle des Gendarmen voll integriert und betrachte jeglichen Kursrückgang als eine Chance, stets die gleichen Aktien und Sektoren zu kaufen. Die Marktkonzentration beschleunige sich, wobei einige Sektoren, die erheblich zum CO2-Ausstoß beitragen würden, beiseite gelassen würden. Dieser Hype hat uns im Übrigen dazu veranlasst, einige Bewertungen von Aktien zu überdenken, die gegenüber diesen Themen engagiert sind, wie z.B. Enel und Nexans, so die Experten von DNCA Investments.

Die Ölindustrie überarbeite derzeit ihre Investitionspläne, um in die Energiewende und erneuerbare Energien zu investieren. Trotz dieser Bemühungen um einen Wandel ihres Geschäftsmix, verbunden mit ihrer Investitionsdisziplin und 60% höheren Renditen, leide der Sektor unter der zunehmend stärkeren Abneigung seitens der institutionellen Anleger und der reichlichen Versorgung mit Erdöl angesichts einer Nachfrage, von der man auf kurze Sicht erwarte, dass sie stark nachlassen werde.

DNCA Value Europe leide unter dem Kursrückgang im Energiesektor, unter den Problemen der Boeing 737 Max sowie unter den Auswirkungen des Coronavirus auf den Tourismus und den Welthandel (TUI und AP Moeller).

Der Fonds habe einen neuen Wert aus den Niederlanden ins Portfolio aufgenommen: ASR Nederland. Bei diesem Unternehmen handle es sich um eine niederländische Versicherungsgesellschaft, die sich auf die Schaden- und Todesfallversicherung sowie die Krankenversicherung spezialisiert habe. Das Unternehmen verfüge über eine gute Kapitalbasis und wachse im Zuge gezielter inländischer Akquisitionen. Die von dem Unternehmen verfolgte Bildung von Kapital ermögliche es, für die kommenden drei Jahre ein jährliches Wachstum seines Nettogewinns in Höhe von 8% zu generieren und eine Dividende von 5,5% zu bieten. Im Jahr 2020 könnte die Gruppe, falls sie kein interessantes Übernahmeziel ausmache, einen Rückkauf von Aktien ankündigen. Das KGV liege bei 7x, während das Verhältnis Kurs/Nettovermögen 0,8x erreiche.

DNCA Value Europe habe -3,97% eingebüßt, während der Referenzindex des Fonds eine Performance von -1,18% erzielt habe. (Stand vom 31.01.2020) (02.03.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
132,87 € 132,71 € 0,16 € +0,12% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0284396016 A0MMD8 201,71 € 118,90 €