DNCA Invest South Europe Opportunities-Fonds: 09/2018-Bericht, Wertzuwachs von 1,88% - Fondsanalyse


01.11.18 12:00
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der DNCA Invest - South Europe Opportunities-Fonds (ISIN LU0284395638 / WKN A0MLK5) ist bestrebt, den folgenden zusammengesetzten Index (Nettorendite) zu übertreffen: 55% FTSE MIB, 40% IBEX, 5% PSI20, berechnet mit reinvestierten Dividenden über den empfohlenen Anlagezeitraum, so die Experten von DNCA Investments.

Die nachfolgenden Faktoren hätten die Märkte im ersten Monat nach dem Sommer beeinflusst: Brexit-Verhandlungen, steigende Ölpreise, Anhebung der Leitzinsen der FED, nachlassendes Risiko eines Handelskrieges zwischen den Vereinigten Staaten und deren Partnern sowie schließlich nicht zu vergessen die Vorlage des Staatshaushaltsentwurfs Italiens. Am 27. September habe die italienische Regierung am Ende des Tages für die kommenden drei Jahre ein Defizitziel von 2,4% des BIP angekündigt. Dies habe am nächsten Tag einen Anstieg der Renditen der italienischen zehnjährigen Staatsanleihen um 25 Basispunkte auf 3,15% ausgelöst, was einem Spread gegenüber den Bundesanleihen von 270 Basispunkten entspreche. Gleichzeitig sei der Börsenindex um 3,7% eingebrochen und habe so dem bisher im September vorherrschenden Optimismus ein Ende gesetzt.

Die italienischen (FTSE MIB), spanischen (IBEX 35) und portugiesischen (PSI 20) Märkte würden den Berichtsmonat mit Performances von jeweils +2,18%, -0,11% bzw. -1,17% schließen.

Der Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) sei es gelungen, das für diese Partei emblematische bedingungslose Grundeinkommen durchzusetzen, während die Liga Nord nunmehr die Umsetzung ihrer wichtigsten politischen Maßnahme, der Flat Tax, auf einen späteren Zeitpunkt verschiebe und einschränke. Die bei der Ausarbeitung des Staatshaushalts errungenen Siege würden darauf abzielen, die Wähler vor den Europawahlen zufrieden zu stellen. Allerdings könnte sich dieses Kalkül gegen deren Initiatoren umkehren, wenn die haushaltspolitischen Maßnahmen keine Wachstumssteigerung bewirken sollten, sondern vielmehr eine Verteuerung des Finanzierungsaufwands für die wirtschaftlichen Akteure und/oder die Steuerpflichtigen und gleichzeitig einen relativen Wertverlust der Ersparnisse.

Die Bewertungsniveaus der südeuropäischen Märkte seien zwar aus Sicht der Experten attraktiv, und die letzte Berichtssaison sei ermutigend verlaufen, doch dürfte der italienische Markt bis zur Verabschiedung des Staatshaushalts Ende Dezember weiterhin von Volatilität geprägt sein, da noch verschiedene Etappen zu durchlaufen seien: so z.B. im Vorfeld die Erklärungen der verschiedenen Akteure, die Stellungnahme der Europäischen Kommission sowie die Entscheidungen der Rating-Agenturen.

Die Märkte der iberischen Halbinsel böten dagegen bessere Aussichten. In diesem Umfeld sei es nach Ansicht der Experten am sinnvollsten, sich unverändert auf die Analyse der Aussichten der im Portfolio gehaltenen oder potenziell dort aufnehmbaren Unternehmen zu konzentrieren. In diesem Sinne hätten sie im Berichtsmonat Gespräche mit 30 Geschäftsführungsteams geführt. Seit Jahresbeginn hätten sie so nunmehr über 150 Begegnungen hinter sich.

Der Fonds habe im Berichtsmonat ein Kursplus von 1,88% gegenüber 1,25% für seinen Referenzindex verzeichnet. Die höchsten Beiträge zur Fondsperformance hätten im Berichtsmonat die drei folgenden Unternehmen geleistet: Technogym - ein Unternehmen, das zunehmend als eine "Lebensstil"-Marke angesehen werde und weniger als ein einfacher Hersteller von Premium-Sportgeräten - habe erfreuliche Halbjahresergebnisse vorgelegt; die Multi-Kanal-Bank Finecobank (die Finanzberatung, Bank und online-Brokerdienste integriert) habe einen erfreulich soliden Mittelzufluss verzeichnen können; schließlich Ferrari - das Unternehmen habe einen überzeugenden Strategieplan vorgelegt. Dagegen habe Moncler unter Gewinnmitnahmen in einem Umfeld gelitten, in dem der Markt die Wachstumsaussichten von Indra und IAG in Zweifel stelle. Die Experten hätten keine nennenswerte Umschichtung des Portfolios vorgenommen. (Stand vom 01.10.2018) (01.11.2018/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
89,08 € 89,04 € 0,04 € +0,04% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0284395638 A0MLK5 106,88 € 86,62 €