DNCA Invest - South Europe Opportunities-Fonds: 02/2019-Bericht, Performance von +10,31% seit Jahresbeginn


04.04.19 09:00
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der DNCA Invest - South Europe Opportunities-Fonds ist bestrebt, den folgenden zusammengesetzten Index (Nettorendite) zu übertreffen: 55% FTSE MIB, 40% IBEX, 5% PSI20, berechnet mit reinvestierten Dividenden über den empfohlenen Anlagezeitraum, so die Experten von DNCA Investments.

Die südeuropäischen Märkte würden seit Jahresbeginn eine erfreuliche Erholung verzeichnen, wobei die italienischen, spanischen und portugiesischen Indices um 13,1%, 9,2% bzw. 9,6% zugelegt und gute Nachrichten von Unternehmen spürbar besser aufgenommen hätten, als News von der Wirtschaftsdatenfront.

Die Berichtssaison habe sich fortgesetzt und für alle Portfoliounternehmen mit Ausnahme von Caixabank, Fiat und Sogefi nach wie vor solide Gewinnausweise gebracht. Die wichtigsten Performancebeiträge seit Jahresbeginn seien seitens Ferrari (+30%), Finecobank (+24%), UniCredit (+21%) und Technogym (+20%) gekommen, während Caixabank (-1%) und Fiat (+2%) aufgrund enttäuschender Ergebnisse für 2018 rückläufige Kurse hätten hinnehmen müssen. Allerdings würden beide Unternehmen an ihren längerfristigen Zielen festhalten. Schließlich hat der Automobilzulieferer Sogefi (+9,5%) große Mühe, in Anbetracht steigender Kosten, eine Preisanpassung durchzusetzen; unser für Mitte März geplantes Gespräch mit dem CEO des Unternehmens wird die Entscheidung darüber bringen, ob wir den Wert weiter im Portfolio halten werden oder nicht, so die Experten von DNCA Investments. Im Februar habe der Fonds um 2,72% zugelegt (gegenüber einem Referenzindex mit einem Plus von +3,62%). Belastet worden sei die Performance durch Caixabank, Fiat, Sogefi und IAG, ein Unternehmen, das trotz guter Ergebnisse in den Brexit-Strudel geraten sei.

Die Aufhellung der Binnennachfrage im Jahr 2019 mit einer Beschleunigung der Löhne und Gehälter, billigerem Öl und Konjunkturförderungsprogrammen könnte durchaus die Ergebnisausweise der Unternehmen in der Region unterstützen, während einige Unternehmen in einem Kontext geringer politischer Sichtbarkeit ihre Investitionen zurückhalten würden. Die Parlamentswahlen am 28. April in Spanien, dann die Europawahlen Ende Mai und möglicherweise in deren Kielwasser vorgezogene Wahlen in Italien dürften schrittweise für eine Aufhellung dieses Horizonts sorgen. In der Zwischenzeit könnten bei einigen Werten die Bewertungsniveaus ein Einstiegsfenster oder die Gelegenheit zum Ausbau von Linien eröffnen. Was das Aufwertungspotenzial der Finanzaktien betreffe, so werde deren Kursanstieg in erheblichem Maße von den Entscheidungen der EZB über neue Refinanzierungsgeschäfte und die Anhebung der Leitzinsen abhängen.

Die Experten von DNCA Investments hätten im Berichtsmonat ihre Positionen in Telefónica, Generali, Caixabank und Prysmian reduziert. (Stand vom 28.02.2019) (04.04.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
98,62 € 98,76 € -0,14 € -0,14% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0284395638 A0MLK5 106,88 € 83,79 €