DNCA Invest - Miuri-Fonds: 04/2020-Bericht, Performance von -0,39% seit Jahresbeginn - Fondsanalyse


21.05.20 08:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der Teilfonds DNCA Invest - Miuri strebe eine höhere jährliche Wertentwicklung als den risikolosen Satz des EONIA-Satzes an, so die Experten von DNCA Investments.

Das Team des Anlageverwalters ("Team") bemühe sich, dieses Ziel über den empfohlenen Anlagezeitraum mit einer durchschnittlichen jährlichen Volatilität von rund 5% unter normalen Marktbedingungen zu erreichen.

Im April seien die Aktienmärkte erneut angestiegen, wie man am EURO STOXX 50 NR ablesen könne, der im Monatsverlauf 5,3% zugelegt bzw. seit dem Tiefstand von Mitte März ein Plus von über 20% verzeichnet habe. Die zyklischen Industriesektoren hätten die Hausse im April unterstützt (Automobil +13,4%, Technologie +10,0% und Industrie +8,0%), während die Sektoren mit einer weniger rosigen Zukunft nicht an der Hausse teilgenommen hätten (Bank +1,3%, Öl und Gas -1,7%).

Über die Gesundheitsstatistiken mit ermutigenden Signalen hinaus habe es auch Meldungen seitens der Unternehmen gegeben, die ihre Ergebnisse für das 1. Quartal kommentiert hätten. Die Botschaften der Unternehmen seien zwar oft unklar ausgefallen, doch könne man drei generelle Schlussfolgerungen ziehen: 1. Die Monate Januar/Februar seien dynamisch gewesen. Das Auftreten des Virus habe also nicht wie der Detonator für eine bereits schwelende Krise gewirkt; 2. Die Unternehmen hätten sehr schnell reagiert. So seien die Investitionsbudgets um 30% bis 50% nach unten korrigiert worden; 3. Der Zugang zu Finanzierungen bleibe selbst für die am stärksten in Schwierigkeiten geratenen Unternehmen zufrieden stellend.

MIURI habe im Berichtsmonat ein Kursplus von 1,63% verzeichnet. Der Kursanstieg sei im Wesentlichen den folgenden Entwicklungen zuzuschreiben:

1. Eine bessere Risikobewertung in bestimmten zyklischen Sektoren. Besonders gut orientiert gewesen seien der Halbleiter- (STM +19,3%) und der Automobilsektor (VW +20,0%). Wir müssen zugeben, dass uns das Kursverhalten von PSA (+7,5%) etwas frustriert hat, so die Experten von DNCA Investments. Der Wert habe seit Anfang des Jahres trotz der von der Geschäftsleitung geleisteten außergewöhnlichen Arbeit schlechter abgeschnitten als der Gesamtsektor. Die Fusion mit FCA gestalte zwar sicherlich den Ausblick auf kurze Sicht komplizierter, doch biete sie über einen Betrachtungszeitraum von zwölf bis 18 Monaten eine Rentabilität, die potenziell zu den höchsten des Portfolios gehören könnte. Das heiße, man müsse nur Geduld zeigen.

2. Auch der Bausektor habe von der Aussicht auf eine Wiederaufnahme der Baustellen profitiert. Besonders zufrieden stellend sei der Quartalsbericht von LafargeHolcim (+13%) ausgefallen. Die Umwandlung der Gruppe trage dank einer Variabilisierung der Kosten, einem dynamischen Management der Investitionen und einer soliden Bilanz Früchte.

3. Im defensiven Portfoliosegment des Fonds sei festzustellen, dass der Tabaksektor im März und April besser abgeschnitten habe als der Markt. Auch wenn die Themen wie die elektronische Zigarette und Regulierungsfragen nicht mehr im Mittelpunkt des Interesses stünden, seien die Experten von DNCA Investments nach wie vor der Meinung, dass der Markt das BAT-Modell (3,0% des Portfolios) unverändert zu schwach bewerte (KGV < 9x bei einem Anstieg des Gewinns pro Aktie von 7% bis 9%). Diese Art von Profil scheine den Experten de facto eher seinen Platz in einem "Garp"-Portfolio als in einem "Deep value"-Portfolio zu haben.

Unser Nettoengagement erhöhte sich auf 13,9%, so die Experten von DNCA Investments. Die Experten würden damit rechnen, dass sich der Markt allmählich in Richtung eines Nach-Krisen-Umfelds bewegen werde, in dem sich die Marktteilnehmer erneut für die Sektoren interessieren könnten, die zuvor beiseite gelassen worden seien. Die Experten von DNCA Investments würden es nicht für notwendig halten, in der aktuellen Phase übermäßig stark abgesichert zu sein, seien aber der Ansicht, dass man die Stiländerungen aufmerksam im Auge behalten sollte, da der Markt sehr stark defensive Wertpapiere mit hoher Qualität fokussiere. (Stand vom 30.04.2020) (21.05.2020/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
97,79 € 97,68 € 0,11 € +0,11% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0641745921 A117GF 98,12 € 92,06 €