DNCA Invest Evolutif-Fonds: 09/2021-Bericht, Wertminderung von 3,08% - Fondsanalyse


01.11.21 09:00
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der Teilfonds DNCA Invest Evolutif ist bestrebt, den zusammengesetzten Index aus 60% EURO STOXX 50, 30% FTSE MTS EMU GOV BOND 1-3 years, 10% EONIA, berechnet mit reinvestierten Dividenden, über den empfohlenen Anlagezeitraum zu übertreffen und gleichzeitig das Kapital in negativen Phasen durch opportunistisches Management und flexible Allokation von Vermögenswerten zu schützen, so die Experten von DNCA Investments.

Die Welt begebe sich auf unbekanntes Terrain. Zu den steigenden Energiepreisen (Gas, Strom, Öl) kämen die Preise für Agrarrohstoffe und Metalle aufgrund eines Angebotsschocks hinzu. Gleichzeitig würden sich die Zentralbanken, wenn sie die Kontrolle über die Inflation nicht verlieren möchten, darauf vorbereiten, ihre Unterstützung zu beenden. Gleichzeitig verlangsame sich das Wachstum aufgrund der natürlichen Ermüdung und des Wiederanstiegs der Rohstoffpreise sowie der anhaltenden logistischen Probleme. Das Einzige, was bleiben werde, seien die Konjunkturprogramme, die sicherlich massiv, aber manchmal riskant und immer langwierig in der Umsetzung seien.

Vor dem Hintergrund dieses Energieschocks würden die Finanzmärkte das Szenario einer Stagflation befürchten, bei der Wachstum und Kaufkraft zurückgehen würden, wenn der Preis für das, was die Welt ernähre, steige. Bis Ende August habe sich jedoch das Gegenteil abgezeichnet: Die Erholung der Technologiewerte und der vorübergehende Rückgang der Rohstoffpreise seien das Abbild einer Welt, in der die Digitalisierung die Kosten für die Produktion von Waren und Dienstleistungen senke - ein reales Phänomen, das nachhaltiger sei als das der Rohstoffpreise, die von Natur aus unbeständig seien. Aber der Anstieg der Gaspreise in Europa, der durch die Verknappung und den Wind in der Nordsee, der im Herbst nicht mehr wehe, verursacht werde, sowie die Verlangsamung in China würden das Szenario der Wachstumsbelebung am Ende des Jahres und die Annahme eines positiven Wachstums im Jahr 2022 infrage stellen.

Allerdings sei der Anstieg der US-Zinsen nur noch halb so stark wie im vergangenen März. Innerhalb der zyklischen und Value-Aktien mahne die Heterogenität der Rotation zur Vorsicht (Stahlunternehmen und energieintensive Baustoffhersteller würden sich unterdurchschnittlich entwickeln). Auf das Inflationsszenario könnte ein Wachstumsschock folgen, der die Attraktivität der zyklischen Aktien rasch verringern könnte. Vor diesem Hintergrund seien Öl- und Finanztitel eher eine Absicherung gegen steigende Ölpreise und Realzinsen als eine optimistische Sicht auf das Wachstum.

Bei Evolutif habe der Aufbau taktischer Positionen in diesen Sektoren in den USA und in Europa (jeweils 8% über taktische Derivate) den Rückgang der Bewertungen von Technologie- und Wachstumsunternehmen nicht ausgleichen können, die trotz der Qualität ihrer Ergebnisse im zweiten Quartal und ihres Potenzials, die Rohstoffinflation in Zukunft aufzufangen (Unantastbarkeit ihrer Bilanzen), nach wie vor den Großteil der Aktienallokation des Portfolios ausmachen würden (78% ohne Carry Trade). Die Experten von DNCA Investments seien nach wie vor davon überzeugt, dass in einer Welt, in der das Wachstum knapper werde, große Cashflow-Compounder wieder gefragt sein dürften. Sie würden jedoch jede Rückkehr zur Gunst nutzen, um das Portfolio neu auszurichten und die Linien zu reduzieren, bei denen die Risiken in Bezug auf Bewertungen und Liquidität am größten seien.

Nach Ansicht der Experten von DNCA Investments könnte das Wachstum im vierten Quartal in Asien, Europa und den USA ermutigende Anzeichen aufweisen. Sie dürfte auch 2022 positiv bleiben. Das Potenzial für eine expansive Finanzpolitik der Regierungen sollte noch nicht außer Acht gelassen werden. Allerdings scheine in vielen Ländern die Phase des Tapering der Zentralbanken allmählich zu greifen. Dies kündige eine turbulente Zeit für Anleger an: Diversifizierung sowohl in Bezug auf Anlageklassen als auch auf Aktienstile werde entscheidend sein. (Stand vom 07.10.2021) (01.11.2021/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
182,56 € 184,93 € -2,37 € -1,28% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0284394664 A0MMD5 187,31 € 158,62 €