DNCA Invest - Evolutif-Fonds: 09/2019-Bericht, Performance von +9,67% seit Jahresbeginn - Fondsanalyse


05.11.19 10:00
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der Teilfonds DNCA Invest - Evolutif ist bestrebt, den zusammengesetzten Index aus 60% EURO STOXX 50, 30% FTSE MTS EMU GOV BOND 1-3 years, 10% EONIA, berechnet mit reinvestierten Dividenden, über den empfohlenen Anlagezeitraum zu übertreffen und gleichzeitig das Kapital in negativen Phasen durch opportunistisches Management und flexible Allokation von Vermögenswerten zu schützen, so die Experten von DNCA Investments.

Die europäischen und amerikanischen Märkte hätten trotz der Publikation einer Reihe von makroökonomischen Daten, die im September keine Aufhellung aufgezeigt hätten, erneut Höchststände erreichen können, die man seit 2009 nicht mehr erlebt habe. Dagegen habe es in Europa erste Anzeichen dafür gegeben, dass die Einkaufsmanagerindices (EMI) "Dienstleistungen" ähnlich ausfallen würden wie die der Industrie, während dem US-Verbrauchervertrauen allmählich die Luft ausgehe.

Insgesamt seien die makroökonomischen Daten in diesem Sommer viel zu enttäuschend ausgefallen, als dass man weiterhin davon überzeugt sein könne, dass es in der zweiten Jahreshälfte zu einer Erholung der Weltwirtschaft komme. Erfreuliche Überraschungen bei den Ergebnisausweisen dürften trotz der bereits nach unten korrigierten Vorwegnahmen in Grenzen bleiben. Im Übrigen seien hier und da erste Gewinnwarnungen zu vermelden und würden eine eher von Volatilität geprägte Berichtssaison erwarten lassen. In diesem Zusammenhang scheine die Verengung der Risikoprämie bei den Aktien derzeit im Wesentlichen der von den Banken bekräftigten zu Monatsbeginn bestätigten Unterstützung zuzuschreiben sein, die umso willkommener sei, als die exogenen Risikofaktoren unverändert prägnant seien: Handelskrieg, Brexit, Spannungen zwischen Iran, Saudi-Arabien und den Vereinigten Staaten.

Dieses historisch hohe Niveau der Märkte spreche nicht zugunsten eines auf kurze Sicht aggressiven Engagements. Dieses hohe Niveau dürfte ganz im Gegenteil eher dazu beitragen, die Anleger deutlich sensibler für im Verlauf der kommenden Gewinnsaison ausgeprägte Enttäuschungen in einigen Sektoren zu machen. Wie bereits zuvor erwähnt, bestehe das zusätzliche Risiko diesmal darin, dass diese Enttäuschungen über den rein industriellen Umkreis hinausgehen würden.

In diesem Sinne haben wir, in Erwartung von sich im Verlauf der Berichtssaison eröffnenden Anlagechancen, das Portfolio deutlich defensiver aufgestellt und fahren nunmehr ein Nettoexposure gegenüber Aktien in Höhe von 56%, so die Experten von DNCA Investments.

Im Rahmen der Allokationspolitik hätten die Experten von DNCA Investments im Zuge eines Rebalancings eine Neugewichtung des Anlagestils "Value" beschlossen (Stärkung von Italien auf 3,5%, Einführung einer Indexposition gegenüber Japan - 1,5%, erneute Aufnahme von Alstom ins Portfolio).

Desgleichen hätten die Experten von DNCA Investments die sich abschwächende Volatilität im September für eine Verstärkung der Absicherung durch Optionen genutzt, um die Auswirkungen einer eventuellen generellen Baisse zu begrenzen, zu der es im Fall einer größeren schlechten Nachricht (Amtsenthebung von D. Trump, Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und Europa, geopolitische Krise in Kleinasien) kommen könnte.

Schließlich würden die Experten von DNCA Investments weiterhin schrittweise am Aufbau eines "Gold"-Segments (0,70%) arbeiten. Diese Asset-Klasse dürfte es ihnen ermöglichen, bestimmte, nur sehr schwer zu diversifizierende Risiken besser beim Portfoliomanagement zu integrieren. Als Beispiel hierzu wären der derzeitige Stand des schwelenden Währungskrieges oder die therapeutische Verbissenheit der derzeit verfolgten Geldpolitiken zu nennen, deren Auswirkungen sich auf den Geldwert und die Inflation der Länder mit schwachem Wachstum eher als Gift als ein Heilmittel erweisen könnten. (Stand vom 30.09.2019) (05.11.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
154,09 € 154,45 € -0,36 € -0,23% 13.11./14:21
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0284394664 A0MMD5 154,72 € 134,87 €