DNCA Invest - Eurose-Fonds: 01/2020-Bericht, Performance von -0,86% seit Jahresbeginn - Fondsanalyse


04.03.20 11:00
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der Teilfonds DNCA Invest - Eurose ist bestrebt, den zusammengesetzten Index aus 80% FTSE MTS Global + 20% EURO STOXX 50 Net Return, berechnet mit reinvestierten Dividenden, über den empfohlenen Anlagezeitraum zu übertreffen, so die Experten von DNCA Investments.

Nach einem positiven Börsenstart kehre die Volatilität an die Märkte zurück. Die Befürchtung, dass sich die Gesundheitssituation in China verschlechtere, habe bei den weltweiten Aktienindices eine Trendwende ausgelöst. In Europa sei der EURO STOXX 50 Net Return im Monatsverlauf um nahezu 2,8% zurückgegangen und die Anleihenmärkte hätten erneut angezogen. Die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe habe sich auf -0,44% zurückgebildet, während die Rendite der italienischen 10-jährigen Staatsanleihe erneut in den Bereich ihres historischen Allzeittief gerutscht sei und leicht unter der 1%-Schwelle notiert habe. Vor dem Hintergrund beeindruckender Emissionsvolumina in der Eurozone hätten die Unternehmensanleihen mit Investment-Grade von diesem erneuten Rückgang der Staatsanleihen profitiert. Die europäischen High-Yield-Anleihen hätten sich gut gehalten und im Berichtsmonats eine leicht positive Performance erzielen können.

Der Nettoinventarwert des Fonds sei im Januar um -0,86% zurückgegangen. Aufgrund seiner Positionierung im Kurzläufersegment habe der positive Beitrag der Anleihekomponente nicht für eine Kompensierung des Rückgangs der Aktien ausgereicht.

Im Anleihensegment habe sich Eurose an dem von Air France-KLM lancierten Umtauschangebot beteiligt: Der Fonds habe die Anleihen mit Fälligkeit Juni 2021 mit einer Rendite von -0,20% veräußert und die neue Emission von 5-jährigen Papieren mit einer Rendite von 2% gezeichnet. Die Volatilitätsphase habe dann ebenfalls die Gelegenheit geboten, einige Positionen im Corporate-Sektor zu günstigeren Bedingungen als zu Beginn des Jahres auszubauen. Nennenswert hier z.B. FNAC 2026 Call 2022, Faurecia 2025 Call 2021 und Dufry 2024 Call 2020. Bei den Anleihen des Finanzsektors stockten wir UniCredit T2 2022 auf und initiierten eine Linie in Caixabank T2 2028 Call 2023, so die Experten von DNCA Investments. Das Investitionsvolumen habe in etwa 1,5% des Fondsvermögens bzw. 2,7% des Anleihesegments entsprochen.

Im Aktiensegment sei zu vermelden, dass die Experten von DNCA Investments die Linien einiger MidCaps reduziert hätten, wie z.B. DWS oder auch CECONOMY. Bei STMicroelectronics, Sanofi und Thales hätten sich die Experten zu Gewinnmitnahmen entschlossen. Nach diesen Veräußerungen und unter Berücksichtigung der Positionen in OSRAM und Grandvision, die die Experten demnächst im Rahmen von Kaufangeboten einreichen würden, belaufe sich der Aktienanteil auf nahezu 31% des Fondsvermögens. Die Experten von DNCA Investments würden wohl in den kommenden Wochen den Abbau der MidCaps weiter fortsetzen.

Trotz einer hohen Ungewissheit würden die Aktien- und risikoreichen Kreditmärkte nicht in Panik geraten. Einige Sektoren seien zwar unmittelbarer von der Rückkehr der Volatilität betroffen (Verkehr, Tourismus, Unternehmen mit China-Exposure, usw.), doch könne man derzeit aus der aktuellen Situation in Asien keine präzisen Schlussfolgerungen zu den Folgen für die Weltwirtschaft ziehen. Da der Eurose nur in geringem Ausmaß unmittelbar von diesen Ereignissen betroffen sei, würden die Experten von DNCA Investments wohl den Aktienanteil in den kommenden Wochen bei etwa 30% des Fondsvermögens belassen. (Stand vom 31.01.2020) (04.03.2020/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
138,71 € 139,92 € -1,21 € -0,86% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0284394235 A0MMD3 163,95 € 133,14 €