DNCA Invest - Europe Growth-Fonds: 11/2019-Bericht, Performance von +29,80% seit Jahresbeginn - Fondsanalyse


10.01.20 10:00
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Das Ziel des DNCA Invest - Europe Growth ist es, über den empfohlenen Anlagezeitraum eine bessere Wertentwicklung zu erzielen als die gesamteuropäischen Aktienmärkte, so die Experten von DNCA Investments.

Der Referenzindikator STOXX EUROPE 600 Net Return EUR, unter Wiederanlage der Dividenden berechnet, werde zum Zweck des nachträglichen Vergleichs herangezogen.

Mit dem Monat November ende, wie jedes Jahr, die Berichtsperiode für das 3. Quartal, und man müsse nunmehr bereits den Blick in Richtung 2020 werfen. Ein schwieriges Unterfangen. Die Visibilität sei besonders stark eingeschränkt, da auch im kommenden Jahr der Einfluss der politischen oder geldpolitischen Ereignisse für die Marktentwicklung von entscheidender Bedeutung sein werde.

In Bezug auf die mikroökonomischen Entwicklungen sei insbesondere die Übernahme des New Yorker Juweliers Tiffany durch LVMH zu erwähnen. Natürlich seien die Multiplen dieser Transaktion auf kurze Sicht hoch und die Synergien in diesem Bereich seien eher begrenzt. LVMH biete Tiffany jedoch das Kapital und (vor allem!) die Zeit, die für das Upselling seiner Produktpalette sowie seiner Marke notwendig sein werde.

Novo Nordisk, der weltweit führende Hersteller von Insulin für die Diabetes- und Adipositas-Behandlung, habe einen Investorentag organisiert, an dem die Gruppe genauere Angaben zu den mittel- bis langfristigen Zielen der Gruppe gemacht habe. Die Gruppe erwarte insbesondere ein organisches Wachstum im oberen Bereich der Spannbreite von 6% bis 10% für die Zone ohne Nordamerika, was die Analysten begrüßt hätten. Dagegen würden die Aussichten für den nordamerikanischen Markt mit +0-2% für die kommenden zwei Jahre und dann +5% enttäuschend ausfallen. Tatsächlich halte der Druck auf die Insulinpräparate an, aber seine gewichtige Stellung im Portfolio nehme rasant ab. Symmetrisch hierzu gewinne jedoch das neue GLP1-Geschäft (injizierbar UND oral) an Bedeutung. Uns fällt es schwer, dieses Ziel zu verstehen, so die Experten von DNCA Investments. Die Schlussfolgerung der Experten: Diese Zielvorgabe sei wahrscheinlich einer im Vorfeld zur großen Markteinführung von Rybelsus (dem einzigen oral zugelassenen GLP1 auf dem Markt) übertrieben vorsichtigen Einschätzung zuzuschreiben.

Amplifon, Weltmarktführer für den Vertrieb von Hörgeräten und -prothesen, habe im 3. Quartal ein ausgezeichnetes organisches Wachstum verzeichnet, insbesondere in Europa, wo die Umsetzung der neuen Eigenmarken-Strategie äußerst erfolgreich zu sein scheine. Darüber hinaus steuere GAES (Nummer Eins in Spanien), ein Unternehmen, das am 1. Januar 2019 akquiriert worden sei, deutlich bessere Ergebnisse bei, als von der Geschäftsleitung ursprünglich erwartet. Die Gruppe werde nicht nur ihr organisches Wachstum, sondern auch ihre mittelgroßen Akquisitionen in Frankreich, Deutschland und nunmehr auch in China, wo der Markt noch sehr schwach durchdrungen sei, weiter fortsetzen.

Enttäuschungen verzeichneten wir u.a. bei Interparfums, die eine vorsichtige Botschaft zum aktuellen Konsum in den Schwellenländern (Russland, China und Lateinamerika) veröffentlichte, sowie erneut IMCD, so die Experten von DNCA Investments. Das Unternehmen habe ein 3. Quartal verzeichnet, das stark durch die Schwäche des Industriesektors in Europa belastet worden sei. (Stand vom 29.11.2019) (10.01.2020/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
239,47 € 239,67 € -0,20 € -0,08% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0870552998 A1KA8C 239,67 € 184,87 €