DNCA Invest - Europe Growth-Fonds: 08/2018-Bericht, Performance von 8,59% seit Anfang des Jahres - Fondsanalyse


02.10.18 09:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Das Ziel des DNCA Invest - Europe Growth-Fonds (ISIN LU0870553020 / WKN A1KA8D) ist es, über den empfohlenen Anlagezeitraum eine bessere Wertentwicklung zu erzielen als die gesamteuropäischen Aktienmärkte, so die Experten von DNCA Investments.

Der Referenzindikator STOXX EUROPE 600 Net Return EUR, unter Wiederanlage der Dividenden berechnet, werde zum Zweck des nachträglichen Vergleichs herangezogen.

Ungeachtet der hochsommerlichen Lethargie hätten die im Fonds gehaltenen Unternehmen ihre ertragssteigernden Akquisitionen weiter fortsetzen können. Nennenswert seien unter anderem IMCD gewesen (mit einer Kapitalisierung von 3,4 Milliarden Euro; Börsenplatz Amsterdam), ein Vermarktungs- und Distributionsunternehmen für Spezialitätenchemie auf Rechnung von Großunternehmen wie BASF, Givaudan, usw. Die Experten seien bereits seit dem 26. Juni 2014 Aktionäre des Unternehmens (d.h. seit der Börseneinführung des Unternehmens) und würden auf eine Börsenperformance (inkl. Dividende) von insgesamt 206% zurückblicken!

Dieser eher verkannte Geschäftsbereich erfordere eine hohe Technizität, da die Kundenbetreuer von IMCD ihren Kunden Beratung zur Zusammensetzung ihrer Produkte böten und folglich meist Ingenieurniveau besitzen würden oder promovierte Chemiker seien. Die Produkte würden meist in geringen Volumen gekauft, böten jedoch eine hohe Wertschöpfung. Das Unternehmen verknüpfe geschickt ein solides organisches Wachstum mit Akquisitionen mittlerer Größenordnung, die den Aktionären oft eine hohe Wertschöpfung geboten hätten.

Ein paar Beispiele hierzu: IMCD habe im Juni 2018 die Übernahme von E.T Horn (USA) und im August 2018 die von Velox (Deutschland) angekündigt. Die Experten würden davon ausgehen, dass diese Akquisitionen den Gewinn pro Aktie in den kommenden zwölf Monaten um jeweils 5% bzw. 3% steigern dürften. Die vom Unternehmen für das zweite Quartal vorgelegten Zahlen würden die sich seit Jahresbeginn abzeichnende erfreuliche Tendenz belegen: organisches Wachstum des Bruttogewinns 16% bzw. + 38% des Betriebsergebnisses. Der Generaldirektor (Piet van Der Slikke) und der Finanzdirektor (Hans Kooijmans) würden ein leistungsfähiges Team bilden und IMCD bereits seit über 23 Jahren leiten.

Nennenswert sei im Berichtszeitraum ebenfalls die Akquisition von Travelclick durch Amadeus IT gewesen, mit der das Unternehmen sein Softwareangebot im Segment der kleinen und mittleren Hotelstrukturen zu verbessern suche.

Enttäuschend hätten sich im Berichtsmonat Fraport (unzureichender Airport-Business am Flughafen von Frankfurt im zweiten Quartal), Implenia sowie Paddy Power Betfair entwickelt.

Seit Anfang des Jahres habe der Fonds insgesamt 8,01 Punkte besser abschneiden können als sein Referenzindex (d.h. +8,59% bzw. +0,58%). (Stand vom 31.08.2018) (02.10.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
191,77 € 187,49 € 4,28 € +2,28% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0870553020 A1KA8D 208,73 € 183,65 €