DNCA Invest - Convertibles-Fonds: 03/2019-Bericht, Performance von +4,17% seit Jahresbeginn - Fondsanalyse


17.04.19 08:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der Teilfonds DNCA Invest - Convertibles strebt durch Anlage in Wandelanleihen einen Kapitalzuwachs bei niedriger Volatilität an, so die Experten von DNCA Investments.

Im Rahmen des Managementansatzes mit Verwaltungsvollmacht sei der Portfolioaufbau nicht darauf ausgerichtet, die Zusammensetzung eines Referenzindex aus geografischer oder Branchenperspektive nachzubilden. Dennoch könne der Exane Euro Convertibles-Index als Ex-Post-Referenzwertindikator verwendet werden.

Das 1. Quartal habe mit bemerkenswerten Kursgewinnen der wichtigsten Aktienindices geendet. Nach einem für die meisten Asset-Klassen komplizierten Jahr 2018 habe die Unterstützung seitens der wichtigsten Zentralbanken für eine Korrektur der Exzesse des Jahres 2018 gesorgt. Der akkommodierende Diskurs der FED habe bei den Staatsanleihen der Industriestaaten Abwärtsdruck ausgelöst. Die schwache Volatilität, verknüpft mit niedrigen Renditeniveaus, könne durchaus zu einem günstigen Faktor für den Aktienmarkt werden, sofern man auf mittlere Sicht an die Robustheit der Makroökonomie glaube. In diesem Sinne würden die Marktteilnehmer die kommenden Publikationen von Wirtschaftsindikatoren genau im Auge behalten, nachdem die Composite-PMI-Indexe für die Eurozone enttäuschend ausgefallen seien. In diesem Zusammenhang sei die Aktivität am Markt für europäische Wandelanleihen erneut verhalten ausgefallen: Am Primärmarkt sei es lediglich zu einer Emission gekommen (Air France 2026).

Der Fonds DNCA Invest Convertibles habe eine Performance von 4,17% gegenüber 4% für seinen Referenzindex Exane ECI € erzielt. Die attraktive Bewertung der der korrekt strukturierten Tranche 2026 zugrunde liegenden Aktie rechtfertigte unsere Entscheidung, den Investment Case Air France in unsere Auswahl aufzunehmen, so die Experten von DNCA Investments. Am Sekundärmarkt habe der Fonds die Linie Genfit 2022 nach der Ankündigung einer Notierung der Aktie am NASDAQ weiter ausgebaut. Die Experten hätten ihre Transaktionen durch Gewinnmitnahmen bei den Tranchen Airbus 2022 und STMicroelectronics 2024 finanziert. Schließlich hätten sie sich von dem Gesamtengagement gegenüber der Gruppe Ence getrennt, nachdem aufgrund des potenziellen Verlustes einer Konzession ein Risiko erkennbar geworden sei. Auf das an dem Konzessionsstandort befindliche Kraftwerk würden etwa 35% des EBITDA der Gruppe entfallen.

Das Portfolio sei nach wie vor attraktiv konfiguriert, um bei einer versicherungsmathematischen Rendite von nahe 1% von dem moderaten Engagement gegenüber den europäischen Aktienmärkten (Delta von 25%) profitieren zu können, gegenüber 34% bzw. -3,06% für den Referenzindex. Der Fonds werde zwar mit einem hohen Aufschlag gehandelt, doch könne er bei der Hausse des Aktienmarktes nach oben mitgehen und gleichzeitig eine äußerst solide Bonität wahren (58% der Papiere sind IG).

Die Bewertungsniveaus des europäischen Segments würden sowohl aus historischer Sicht, als auch relativ betrachtet attraktiv bleiben. Die identifizierten makroökonomischen Bedenken (Handelsstreit, Brexit) könnten durchaus für erneute Volatilität sorgen, was zugunsten der Asset-Klasse sein dürfte. Die Experten von DNCA Investments würden den Liquiditätsbestand nach wie vor umsichtig investieren und dabei den deutlich konvexeren Tranchen sowohl am Primär- als auch am Sekundärmarkt den Vorzug geben. Die Aktienkomponente werde sich nach der seit Jahresbeginn beobachtbaren erheblichen Verengung der Credit Spreads als der wichtigste Performance-Motor erweisen. (Stand vom 29.03.2019) (17.04.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
162,31 € 162,17 € 0,14 € +0,09% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0401809073 A0RD2F 169,74 € 153,06 €