DNCA Invest Beyond Infrastructure & Transition Fonds: 02/2019-Bericht - Performance von +9,00% seit Jahresbeginn


04.04.19 11:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der Teilfonds DNCA Invest Beyond Infrastructure & Transition ist bestrebt, den MSCI Europe Infrastructure Net-Index über den empfohlenen Anlagezeitraum zu übertreffen, so die Experten von DNCA Investments.

Das makroökonomische Umfeld sei auch im Februar unverändert positiv für den Infrastruktursektor geblieben. So seien die Verlautbarungen der wichtigsten Zentralbanken unverändert von einem akkommodierenden Ton geprägt gewesen, sodass man durchaus auf mittlere Sicht mit einer Fortschreibung der Realzinsen im negativen Bereich ausgehen könne, was positiv für den Sektor sei. In Frankreich entspanne sich das politische Umfeld allmählich, während sich gleichzeitig der Popularitätsverlust der 5-Sterne-Bewegung in Italien zugunsten der Liga fortsetze, die dem Sektor (Versorger, Autobahnen) günstiger gegenüber eingestellt sei.

Das Hauptrisiko, das man nicht aus den Augen verlieren dürfe, bleibe der Brexit, auch wenn sich die Aussicht auf ein "No Deal" zugunsten einer zeitlichen Verschiebung schmälere, was dem Parlament die Entscheidungskraft an die Hand gebe. Daher werde die Performance der Branche davon abhängen, ob sich das globale Wirtschaftswachstum nach einem Jahresende 2018, das den Verlautbarungen der Unternehmen zufolge als eine kleine Flautephase anzusehen gewesen sei, weiter fortsetzen werde oder nicht.

Im Verlauf des Berichtsmonats habe der Fonds DNCA Invest Beyond Infrastructures & Transition um insgesamt +1,83% zugelegt und damit seinen Referenzindex um insgesamt +148 Basispunkte schlagen können. Die höchsten Beiträge zur Fondsperformance hätten Bilfinger, Telekom Italia, Vinci, Inmarsat und Korian geleistet. Dagegen habe der Fonds unter seinem Engagement in Engie, Eutelsat, Ecorodovias, Cellnex und Albioma gelitten. Der Fonds habe sich von seinen Linien Sias ud Pizzorno Environnement getrennt, da beschlossen worden sei, das Engagement gegenüber italienischen Infrastrukturwerten (Snam, Terna, Enel, Inwit, Hera) von 23,9% auf 21% zu reduzieren. Die durchschnittliche Nettorendite des DNCA Invest Infrastructures habe sich 2018 auf 3,77% belaufen, mit einem KGV 2019 von 13,64x und einem für 2019 erwarteten Gewinnwachstum von 6,5%.

Aus mikroökonomischer Sicht zeigten die Gespräche, die wir im Berichtsmonaten mit Unternehmen führten, dass die Geschäftsführungen ihre Perspektiven zwar moderat, jedoch positiv einschätzten, so die Experten von DNCA Investments. Dies sei z.B. bei Getlink der Fall. Das Unternehmen schätze die Auswirkungen eines "No-Deal"-Brexits auf sein EBITDA auf 9 Mio. Euro, während er die Investitionen um 7 bis 10 Mio. Euro belasten dürfte, ohne dass jedoch die Geschäftsentwicklung auf mittlere Sicht infrage gestellt werden dürfte.

Engie habe ebenfalls seinen dreijährigen Strategieplan vorgelegt, an dem abzulesen sei, dass die Gruppe in den erneuerbaren Energien und mit ihrem neuen Dienstleistungsangebot erneut eine Grundlage für weitere Wachstumsdynamik gefunden habe.

Die Verlautbarungen von Eutelsat seien ihrerseits von einem positiven Grundton geprägt. Die Gruppe stütze sich auf die Wachstumsdynamik im Bereich Video, auch wenn die in der Vergangenheit verzeichneten Enttäuschungen zur Vorsicht mahnen würden. Die erneut aufflammenden Gerüchte über eine Übernahme von Inmarsat würden zeigen, dass die Aussichten des Sektors mit Blick auf das Thema Konnektivität weiterhin attraktiv seien. Schließlich löse das Universum der Fernsehturmbetreiber weiterhin spekulatives Interesse aus, wie die Ankündigung einer Verschmelzung von Inwit und Vodafone in Italien, gefolgt von der Kapitalerhöhung von Cellnex zeige, ein Unternehmen, das möglicherweise nicht ganz unbeteiligt an dieser Transaktion sein könnte. Das Thema M&A werde in Anbetracht des Liquiditätszuflusses in die Anlageklasse, insbesondere im nicht börsennotierten Sektor, weiterhin für Infrastrukturen von Bedeutung sein. (Stand vom 28.02.2019) (04.04.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
143,12 € 142,93 € 0,19 € +0,13% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0309082369 A0M2K0 150,12 € 125,90 €