DNCA Invest Archer Mid-Cap Europe-Fonds: 01/2018-Bericht, durch Dalata Hotel Group und Origin Enterprises belastet


02.03.18 08:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der DNCA Invest Archer Mid-Cap Europe-Teilfonds (ISIN LU1366712435 / WKN A2AS82, Share A; ISIN LU1366712518 / WKN A2AS80, Share B) zielt auf langfristig attraktive und an das Risiko angepasste Renditen ab, indem über den empfohlenen Anlagezeitraum überwiegend in Aktien (oder gleichwertige Titel) europäischer Mid-Cap-Unternehmen investiert wird, so die Experten von DNCA Investments.

Im Rahmen einer diskretionären Verwaltung bilde das Portfolio keinen Referenzindex ab. Dennoch könne der MSCI EUROPE MID CAP Net Return Euro Index im Nachhinein zum Vergleich herangezogen werden.

Im attraktiven europäischen Mid Cap-Segment setze der Fonds der Experten auf Unternehmen, die 1. einen Wettbewerbsvorteil, 2. eine Kongruenz der Interessen der Aktionäre und des Managements und 3. moderate Bewertungen aufweisen würden.

Seit seiner Auflegung im Juni 2016 erziele der Fonds eine hohe Performance von +42,79%, während der MSCI Midcap Europe NR-Index 29,36% gestiegen sei.

Die höchsten Beiträge zur Fondsperformance hätten im Berichtsmonat Januar der deutsche Kupferhersteller Aurubis und die griechische Unternehmensgruppe Mytilineos geliefert, die erfreuliche Fortschritte bei der Umstrukturierung ihrer Aktivitäten erzielt hätten. Ansonsten hätten die Experten im Dezember nach Negativschlagzeilen aufgrund möglicher Pilotenstreiks und Sorgen um den steigenden Anteil der Lohnkosten in der Kostenstruktur eine Position in der Billigfluglinie Ryanair aufgebaut, um das attraktive Kursniveau zu nutzen.

Die Kosten der Airline würden steigen, aber sie sei und bleibe einer der Gewinner: Durch die Anerkennung von Gewerkschaften könne die Gesellschaft mit ihren Flugzeugen nunmehr mehrere europäische Märkte anfliegen, die ihr zuvor verschlossen gewesen seien. Smiths Group plc, ein in Großbritannien ansässiger multinationaler Industriekonzern mit Medizintechniksparte, habe nach der Bekanntgabe der positiven Auswirkungen der Steuerreform in den USA im Monatsverlauf Kurszuwächse verzeichnet.

Im Berichtsmonat sei der Fonds durch Dalata Hotel Group und das Agrarunternehmen Origin Enterprises belastet worden, deren Kurse ohne besonderen Grund eingebrochen seien. Das französische Serviceunternehmen Spie sei nach Bekanntgabe des Margendrucks in den französischen Geschäftsbereichen und der Auswirkungen der jüngsten Übernahmen auf seine kurzfristige Rentabilität ebenfalls hart abgestraft worden.

Mit Blick auf das Gesamtportfolio würden die Experten glauben, dass die Aktien im Portfolio relativ robust seien und eine überdurchschnittliche Qualität aufweisen würden, wie der ROE von über 16% im Vergleich zu den 12% der europäischen Aktienmärkte veranschauliche. Trotz der Positionen der Experten in Unternehmen von überdurchschnittlicher Qualität halte der Fonds an seinem disziplinierten Ansatz fest und weise deshalb moderate KGVs auf (KGV 2018 von 14,14 vs. 16 für die europäischen Aktienmärkte). (Stand vom 31.01.2018) (02.03.2018/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
112,89 € 114,72 € -1,83 € -1,60% 19.12./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1366712435 A2AS82 145,79 € 112,22 €
Werte im Artikel
112,89 minus
-1,60%
111,89 minus
-1,60%