DNCA Invest - Archer MID-CAP Europe-Fonds: 02/2019-Bericht, Performance von +12,09% seit Jahresbeginn - Fondsanalyse


02.04.19 09:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der Teilfonds DNCA Invest - Archer MID-CAP Europe zielt auf langfristig attraktive und an das Risiko angepasste Renditen, indem über den empfohlenen Anlagezeitraum überwiegend in Aktien (oder gleichwertige Titel) europäischer Mid-Cap-Unternehmen investiert wird, so die Experten von DNCA Investments.

Im Rahmen einer diskretionären Verwaltung bilde das Portfolio keinen Referenzindex ab. Dennoch könne der MSCI Europe Mid Cap Net Return Euro Index im Nachhinein zum Vergleich herangezogen werden.

Im attraktiven europäischen MidCap-Segment konzentriere sich der Fonds auf die Unternehmen, die über einen Wettbewerbsvorteil verfügen würden, bei denen die Interessen der Aktionäre und der Geschäftsleitung miteinander übereinstimmen würden und die eine moderate Bewertung ausweisen würden.

Die Aktienmärkte hätten sich im Februar weiter erholt, unterstützt durch insgesamt ermutigende Gewinnmeldungen, die Aussicht auf eine Einigung im chinesisch-amerikanischen Handelskrieg und einen akkommodierenden Diskurs seitens der Zentralbanken.

Der Fonds habe im Berichtsmonat 3,99% zugelegt, was insbesondere Amundi, SBM Offshore, Dassault Aviation, Sopra Steria und Ipsos zu verdanken gewesen sei. Negative Performancebeiträge hätten insbesondere defensivere Werte wie die deutschen Immobilieninvestmentgruppen Aroundtown und Corestate sowie Lebensmittelunternehmen wie C&C und Origin Enterprises geleistet.

Besonderes Augenmerk schenkten wir in diesem Monat dem französischen Beratungsunternehmen und Ingenieurdienstleister Altran, so die Experten von DNCA Investments. Das Marktsegment, in dem die Gruppe aktiv sei, weise vom Trend her ein starkes Wachstum aus, das als Vorläuferindikator für die Wirtschaft insgesamt anzusehen sei. Altran habe bisher in der Vergangenheit eine gute - wenn auch manchmal volatile - Fähigkeit zur Wertschöpfung beweisen können. Die Experten hätten diesen Wert in der Vergangenheit im Portfolio geführt und ihre Position vor etwa einem Jahr veräußert, da sie in Bezug auf Erfüllungsrisiken und den finanziellen Hebel im Zusammenhang mit einer "transformativen" Akquisition (d.h. riskanten) Befürchtungen gehegt hätten. Unsere Befürchtungen erwiesen sich als begründet, und das Zielunternehmen brachte tatsächlich Enttäuschungen und sogar einen Betrugsfall mit sich, so die Experten von DNCA Investments. Die Cashflow-Generierung sei enttäuschend schwach ausgefallen, der finanzielle Hebel sei zu einem großen Problem geworden und die Glaubwürdigkeit der Geschäftsführung sei erschüttert worden, was sich auch negativ auf die Börsenbewertung ausgewirkt habe.

Da die Experten der Ansicht gewesen seien, dass der Aktienkurs des Unternehmens deutlich unter seine fundamentale Bewertung gefallen sei, hätten sie jedoch im vergangenen Monat erneut eine moderate Position in dem Wert aufgebaut, die sie nach der Vorlage sehr guter Ergebnisse für das 4. Quartal (Beschleunigung des Umsatzwachstums, gute Steigerung der Margen, schneller Schuldenabbau) ausgebaut hätten. Dieser "Fallen Angel" scheine zumindest für den Moment seine Flügel wieder gefunden zu haben. Wir werden seine Entwicklung weiterhin genau im Auge behalten und bei Auftreten neuer Schwierigkeiten gegebenenfalls entsprechend reagieren, so die Experten von DNCA Investments. (Stand vom 28.02.2019) (02.04.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
132,71 € 132,32 € 0,39 € +0,29% 24.04./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1366712435 A2AS82 142,06 € 110,05 €