DKB Zukunftsfonds: 07/2017-Bericht, Wertzuwachs von 0,13% - Fondsanalyse


04.09.17 08:30
BayernInvest Luxembourg S.A.

Luxemburg (www.fondscheck.de) - Der DKB Zukunftsfonds (ISIN LU0314225409 / WKN A0MX5K, TNL) setzt auf die aktive Selektion von aussichtsreichen Aktienwerten, deren Geschäftspraktiken durch Nachhaltigkeit geprägt sind und zudem konservativen Bewertungskriterien standhalten (Value-Ansatz), wobei der Anlageschwerpunkt auf der Europäischen Union liegt, so die Experten von BayernInvest Luxembourg S.A.

Notenbankpolitik und politische Ereignisse hätten auch im Juli die Kapitalmärkte bestimmt. Dabei würden gute Konjunkturzahlen und Unternehmensgewinne für das zweite Quartal beinahe in den Hintergrund treten. EZB und FED hätten im Juli den Marktteilnehmern signalisiert, dass die konjunkturelle Entwicklung eine moderate Reduzierung der expansiven Geldpolitik erlaube. Die FED sei im Zinszyklus der EZB zwei bis drei Jahre voraus. Nach vier Zinsanhebungen seit 2015 werde hier nun auch eine Reduktion der Notenbank-Bilanz diskutiert. Die EZB sei von einer Zinsanhebung noch weit entfernt, sie werde im September nach der Sommerpause aber die Reduktion des Anleihekaufprogramms ankündigen.

Vor diesem Hintergrund habe der Euro gegenüber vielen Währungen, insbesondere aber gegenüber dem Dollar, seinen Aufwärtstrend fortgesetzt. Auf Unternehmensebene drücke ein starker Euro auf die Gewinnmargen. Dies gelte insbesondere für die exportstarke deutsche Industrie. Im Juli habe der Euro gegenüber dem US-Dollar knapp 4 US-Cent, also knapp 3,6 Prozent aufgewertet. Der starke Euro belaste insbesondere die Aktien in Euroland. Der repräsentative EURO STOXX 50-Index steige im Juli trotz guter Konjunkturdaten nur um 0,3 Prozent. Der exportorientierte deutsche Aktienindex DAX verliere dagegen im Berichtsmonat 1,7 Prozent.

Auf Sektorenebene habe der Fonds von seinem Untergewicht in nicht-zyklischem Konsum und den Übergewichten in Industriewerten profitiert. Das Übergewicht in Konsumtiteln sei durch ein partielles Übergewicht in Automobilwerten im Zuge des "Dieselgates" negativ für die relative Performance gewesen, da dieser Sektor überproportional abgestraft worden sei. Auf Länderebene hätten die Positionen in Finnland und Frankreich geholfen. Für die folgenden Wochen fahre der Fonds mit einer höheren Absicherungsquote, da das Fondsmanagement für die Wochen im August und September von erhöhter Volatilität am Aktienmarkt ausgehe und die potenziellen Abverkäufe an den Börsen abfedern möchte. (Stand vom 31.07.2017) (04.09.2017/fc/a/f)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
31,50 € 31,46 € 0,04 € +0,13% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0314225409 A0MX5K 32,03 € 26,89 €