DKB Nachhaltigkeitsfonds Klimaschutz: 06/2021-Bericht, Wertzuwachs von 5,86% - Fondsanalyse


22.07.21 12:00
BayernInvest Luxembourg S.A.

Luxemburg (www.fondscheck.de) - Im Zentrum des DKB Nachhaltigkeitsfonds Klimaschutz (ISIN LU0117118124 / WKN 541955, AL) stehen Unternehmen mit zukunftsorientierten Geschäftsmodellen, so die Experten von BayernInvest Luxembourg S.A.

Sie würden von einem Übergang zu einer klimaneutralen Wirtschaft profitieren und deshalb langfristig gute Wachstumsperspektiven bieten. Der Fonds verzichte auf Investments in Firmen, die klimaschädliche fossile Brennstoffe fördern oder Kohlekraftwerke betreiben würden. Das globale Aktienportfolio überzeuge mit Unternehmen, die bereits heute das veränderte Umfeld und das zukünftige Nachfrageverhalten in ihr Geschäftsmodell integriert hätten.

Die Basis der Investmentstrategie sei eine Aktien-Faktorstrategie, die neben den Stil-Faktoren Value, Quality, Momentum und Low Risk auch ESG-Kriterien (Environmental, Social, Governance) in der Aktienauswahl berücksichtige. Das Investmentuniversum werde um Titel reduziert, die gegen grundsätzliche ESG-Kriterien (z.B. Produzenten von Atomenergie, Tabak, Waffen, Verstöße gegen UN Global Compact Prinzipien) bzw. ergänzende fondsspezifische ESG-Kriterien verstoßen würden.

Im Juni hätten sich die globalen Aktienindices positiv entwickelt. Untermauert worden sei diese Entwicklung insbesondere durch positive Konjunkturindikatoren. Gepaart worden sei der sich verbessernde konjunkturelle Ausblick mit nachlassenden Inflationsängsten der Marktteilnehmer. Gegen Ende des Monats seien Sorgen vor der sogenannten Covid Delta Variante aufgekommen, was insbesondere negativ auf Werte gewirkt habe, die zuvor von der Normalisierung des öffentlichen Lebens hätten profitieren können. Die Grundsatzeinigung auf ein staatliches Infrastruktur-Investitionspaket in den Vereinigten Staaten sei von den Anlegern positiv, aber ohne Begeisterung aufgenommen worden. Vor diesem Hintergrund hätten im Juni insbesondere Wachstums- und Qualitätstitel zulegen können.

Die sich bessernde konjunkturelle Lage habe sich auch in den Frühindikatoren gezeigt. So sei der Ifo-Index von 99,2 auf 101,8 Punkte im Juni gestiegen und habe damit den höchsten Wert seit über zwei Jahren erreicht. Ein ähnliches Bild ergebe sich bei den europäischen PMIs. Sowohl das Verarbeitende Gewerbe wie auch der Dienstleistungssektor hätten eine sequentielle Stimmungsverbesserung gezeigt. Während der Markit Eurozone Manufacturing Index lediglich leicht von 63,1 auf 63,4 Zähler habe zulegen können, zeige der Markit Eurozone Services Index mit einem Sprung von 55,2 auf 58,3 Punkte deutliche Verbesserungen. Diese squenzielle Verbesserung der Frühindikatoren habe in den USA bereits ein zumindest vorläufiges Ende gefunden. Hier habe sich sowohl der ISM Manufacturing Index als auch der ISM Service Index gegenüber dem Vormonat verschlechtert.

Der deutsche Leitindex DAX habe den Monat 0,7% höher beendet. Der EURO STOXX 50 habe im vergangenen Monat 0,7% gewonnen. In den USA habe der Leitindex S&P 500 Kursgewinne von 5,4% (in EUR) verzeichnet. Der globale MSCI World Index habe den Monat 4,8% (in EUR) höher beendet. Der DKB Nachhaltigkeitsfonds Klimaschutz habe den Monat Juni mit einer Performance von 5,9% abgeschlossen.

Wie im Vormonat sollten auch im Juni neben der Zins- und Inflationsentwicklung der Fortschritt bei den Impfkampagnen im Fokus der Märkte stehen. Ebenso beginne im Juli die Berichtssaison für das zweite Quartal. (Stand vom 30.06.2021) (22.07.2021/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
17,40 € 17,30 € 0,10 € +0,58% 03.08./20:15
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0117118124 541955 17,86 € 12,77 €