Comgest Growth Europe: Brexit-Lärm ausschalten beim langfristigen Investieren - Fondsanalyse


03.04.19 08:30
Comgest

Paris (www.fondscheck.de) - Seit dem Beginn der Brexit Sage im Jahr 2016 hat Comgest zu keinem Zeitpunkt sein Portfolio als Antwort auf die aus diesem Deal stammenden Unsicherheiten geändert, so die Experten von Comgest.

Das Kernelement der Investmentstrategie sei das von den Kapriolen der Konjunktur sowie der Politik weitestgehend unabhängige Wachstum unserer Portfoliounternehmen. Die Experten von Comgest würden den durch Politiker verursachten Lärm einfach ausschalten, wenn sie Investmententscheidungen treffen würden - die Brexit Sage gehöre dazu.

Eine andere Zutat unseres Investmentstils ist die Portfoliokonzentration sowie die langfristigen Halteperioden, um das langfristige Gewinnwachstum unserer Unternehmen voll abzuschöpfen, so die Experten von Comgest. Die Experten würden nach Geschäftsmodellen Ausschau halten, die nicht so schnell aus der Spur kämen oder gar entgleisen würden - Dingen, die sich nicht über Nacht ändern würden - anstatt kurzfristige Wetten mit hoher Fehlerwahrscheinlichkeit einzugehen.

Über das vergangene Jahr hätten die Experten von Comgest lediglich eine UK-Aktie, Shire, verkauft. Dieses global tätige Biotechunternehmen, das auf medikamentöse Therapien für seltene Krankheiten spezialisiert sei, habe die Wachstumserwartungen der Experten schlicht enttäuscht, was aber in keinerlei Zusammenhang mit den Diskussionen um den Brexit gestanden habe.

Auf der anderen Seite hätten die Experten für eines ihrer europäischen Portfolios in die in Irland ansässige Baustofffirma Kingspan investiert. Der Aktienkurs sei wegen des Brexits unter Druck gekommen, obwohl sich der Anteil der Umsätze, die das Unternehmen im Vereinigten Königreich mache, seit der globalen Finanzmarktkrise auf 25% mehr als halbiert habe. Kingspans Wachstumsmodell sei und bleibe aber stark, gestützt zum einen auf die Entwicklung der europäischen Regulierung sowie zum anderen auf die erheblich bessere Wärmedämmung, die Kingspans polyurethan-basierte Isolierplatten gegenüber herkömmlichen Platten aus Mineralfasern bieten würden. Die Experten von Comgest seien davon überzeugt, dass starke Marktanteilsgewinne in allen Märkten außerhalb des Vereinigten Königreichs das Wachstum des Unternehmens noch über Jahre hinweg treiben würden. Kingspan habe ein dichtes Vertriebsnetz und verfüge über einen umfangreichen Erfahrungsschatz aus erfolgreichen Unternehmensübernahmen.

Halma sei ein weiteres UK-Unternehmen, das die Experten in den Portfolios des Comgest Growth Europe sowie des Comgest Growth Europe Smaller Companies halten würden. Sie würden das Unternehmen als eine Holding betrachten, die, insoweit ähnlich wie Comgest, ein Portfolio von 40 Qualitätswachstums- und Nischenunternehmen halte, die auf strukturelle Wachstumstreiber wie alternde Gesellschaften, steigende Sicherheitsvorschriften, steigende Gesundheitsausgaben sowie Nachfrage nach knappen Ressourcen wie Wasser setzen würden.

Die Experten seien seit langer Zeit in Experian investiert, einem weltweit führenden Informationsdienstleister mit Sitz in Irland. Experian habe als Auskunftei für Privatkredite begonnen und mittlerweile erfolgreich in benachbarte Märkte wie Gesundheits- und Marketingdienstleistungen expandiert. Trotz des schwachen Geschäfts im Vereinigten Königreich sei Experian auch im Jahr 2018 dank seiner konsequenten Investitionen in Innovation und geographische Expansion weiter mit einer hohen einstelligen Wachstumsrate gewachsen. Heute generiere Experian weniger als 20% seines Umsatzes im Vereinigten Königreich.

Es gebe eine Menge solcher Beispiele für robuste und langfristig ausgerichtete UK-Unternehmen. Die Experten von Comgest würden glauben, der Brexit werde das langfristige Wachstum dieser Unternehmen nicht beeinträchtigen, wenn sie eine starke Marktposition in strukturellen Wachstumsmärkten einnähmen, durch Investitionen und Innovationen Marktanteile gewinnen würden, und/oder über Preissetzungsmacht und Markteintrittsbarrieren verfügen würden.

Auf kurze Sicht seien Aktienkurse nicht vorhersehbar. Comgest glaube aber weiterhin fest daran, das langfristiges Investieren in Unternehmen mit hoher Wertschöpfung Sinn mache. Die Experten würden davon ausgehen, dass der Brexit für viele Qualitätswachstumsunternehmen im Vereinigen Königreich nicht das große Thema sein werde, das die Medien daraus machen würden. (03.04.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
27,93 € 27,92 € -   € 0,00% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00B5WN3467 A1JSK7 28,30 € 22,19 €
Werte im Artikel
33,64 plus
+0,84%
27,93 plus
+0,04%