Berenberg activeQ Eurozone Equities R: 02/2020-Bericht, Wertrückgang von 6,37% - Fondsanalyse


16.03.20 10:00
Berenberg

Hamburg (www.fondscheck.de) - Ziel der Anlagepolitik beim Berenberg activeQ Eurozone Equities R ist die Selektion fundamental unterbewerteter Aktien, die sich in einer attraktiven Trendphase befinden und darüber hinaus eine Resistenz in fallenden Marktphasen bewiesen haben, so Boris Jurczyk, Fondsmanager bei Berenberg.

Basierend auf einem rein quantitativen Investmentprozess investiere der Fonds in Aktien aus der Eurozone, die die Mindestanforderungen der Experten an Liquidität erfüllen würden. Die Aktienselektion erfolge nach einem systematischen und transparenten Bottom-up-Ansatz. Die Wertpapierleihe sei ausgeschlossen. Name des Fonds bis 28.02.2019: Berenberg European Equity Selection.

Der Februar habe zwei sehr unterschiedliche Gesichter gezeigt. Während Mitte des Monats noch Indices wie der DAX oder auch der S&P 500 ein neues Allzeithoch verzeichnet hätten, habe am Ende des Monats die Verbreitung des Coronavirus außerhalb von China für Rezessionsängste gesorgt, die an den Märkten zu deutlichen Abverkäufen geführt hätten. Der DAX und der S&P 500 hätten innerhalb von nur einer Woche mehr als 12% nachgegeben. Das entspreche dem größten Wochenverlust im S&P 500 seit der Finanzkrise 2008. Der Fonds habe in diesem Umfeld von seiner defensiven Charakteristik profitieren können und auf 1-Jahres Sicht die Benchmark schlagen können. (Stand vom 28.02.2020) (16.03.2020/fc/a/f)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
116,44 € 118,67 € -2,23 € -1,88% 27.03./19:44
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1C2XN2 A1C2XN 158,02 € 100,60 €