BayernInvest Global Flex Income Fonds: 05/2018-Bericht, Wertrückgang von 1,10% - Fondsanalyse


09.07.18 10:47
BayernInvest Luxembourg S.A.

Luxemburg (www.fondscheck.de) - Der Absolut-Return orientierte Multi Assetklassen BayernInvest Global Flex Income Fonds (ISIN LU0828722487 / WKN A1J4AJ, AL) zielt darauf ab, eine marktunabhängige Rendite bei niedriger Korrelation zu klassischen Assetklassen zu erzielen, so die Experten von BayernInvest Luxembourg S.A.

Das Management des BayernInvest Global Flex Income Fonds beinhalte drei Bausteine der Asset Allokation und ein Value-at-Risk basiertes Risikomanagement zur Generierung eines attraktiven Rendite-Risiko Profils.

Die strategische Asset Allokation biete Diversifikation und nutze längerfristige Kapitalmarkttrends über viele Assetklassen. Die taktische Asset Allokationskomponente generiere Zusatzerträge durch die kurzfristige Ausnutzung von Marktineffizienzen. Die proaktive Portfoliosteuerung nutze negative Korrelationen zur aktiven Diversifikationssteuerung und Risikooptimierung.

Der Kapitalmarkt sei im Mai vom Handelskonflikt zwischen den USA und China, von Unsicherheiten um den Nordkoreagipfel und von der Regierungsbildung in Italien bewegt worden. In Italien habe sich eine Mehrheit aus populistischen Parteien des linken und rechten Randes gebildet, die sich in der Vergangenheit Euro-kritisch geäußert hätten und den Sparkurs der alten Regierung aufgeben wollten. Italienische Staatsanleihen hätten darauf hin deutlich an Wert verloren. Insgesamt sei die Zinskurve über alle Laufzeiten hinweg gestiegen. 10-jährige Staatstitel seien in ihrer Rendite von 1,5 Prozent auf zeitweise über 2,8 Prozent gestiegen.

Spanische und portugiesische Staatsanleihen seien in ihrer Wertentwicklung mit nach unten gezogen worden. Erst zum Monatsende habe sich die Situation beruhigt, die teilweise an die Höhepunkte der Schuldenkrise 2010/2011 erinnert habe. Im Gegenzug zu den Staatstiteln der Peripherie hätten sich die typischen Save Haven Assets verhalten: Deutsche und amerikanische Staatsanleihen. 10-jährige Bundesanleihen seien in ihrer Rendite Im Monatsvergleich von 0,6 Prozent auf teilweise unter 0,3 Prozent gefallen. Spiegelbildlich sei der Kurs der Anleihen deutlich gestiegen. Vergleichbar sei das Bild bei den US-Treasuries gewesen, die in der Rendite von 3 Prozent auf unter 2,8 gefallen seien.

Marktteilnehmer würden sich in diesem Zusammenhang fragen, wie stabil die Eurozone unter einer populistischen Regierung in Italien sein könne. Eine Ausweitung der Staatsverschuldung, sodass sich das Verhältnis von Schulden zu Wertschöpfung mittelfristig verschlechtere, würde zu einer neuen Zerreißprobe in der Eurozone führen. Der Fonds habe vor diesem Hintergrund im Mai 1 Prozent an Wert verloren. Hauptursache dafür sei die Entwicklung am Rentenmarkt gewesen. Positiv habe die US-Dollarposition und die Position im Japanischen Yen gewirkt, die am Monatsanfang aufgebaut worden sei. Im Fonds werde eine breite Asset-Diversifikation über globale Assetklassen und eine defensive Anlagepolitik angestrebt. (Stand vom 31.05.2018) (09.07.2018/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
97,49 € 97,65 € -0,16 € -0,16% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0828722487 A1J4AJ 101,47 € 97,38 €