Aramea Rendite Plus A-Fonds: 04/2018-Bericht, Wertzuwachs von 0,2% - Fondsanalyse


17.05.18 08:30
Aramea Asset Management

Hamburg (www.fondscheck.de) - Die Anlagestrategie des Aramea Rendite Plus A soll durch die gezielte Auswahl von verzinslichen und sonstigen Anlageinstrumenten umgesetzt werden, so die Experten von Aramea Asset Management.

Der Schwerpunkt der Anlage solle auf in Euro ausgestellten Nachranganleihen und Genussscheinen liegen. Anlagen in Fremdwährungen könnten vorgenommen werden.

Nachranganleihen hätten sich im Monat April deutlich freundlicher gezeigt als noch im Vormonat und die leichten Kursrückgänge wieder aufholen können. Während sich Nachranganleihen von Finanzinstituten (Banken & Versicherungen) nach Lesart des iBoxx Euro Financials Subordinated Index 0,31% verbessert hätten, hätten Nachranganleihen von Industrieunternehmen um 0,87% gewonnen (iBoxx Euro Non-Financials Subordinated Index). Damit habe sich der Markt für Nachranganleihen deutlich ruhiger gezeigt als noch zuvor.

Der Aramea Rendite Plus sei diesem Markttrend gefolgt. Im Berichtszeitraum habe sich der Fondspreis um 0,20% verbessert. Der Schwerpunkt des Fonds liege weiterhin auf Banktiteln mit einem Gewicht von über 45%. Weitere knapp 16% seien in Anleihen von Versicherungsunternehmen investiert. Der Anteil an Industrieunternehmen habe bei knapp 24% vom Fondsvermögen gelegen. Genussscheine nähmen weiterhin eine stabil bleibende Gewichtung von 5,2% ein.

Das durchschnittliche Anleiherating aller im Fonds enthaltenen Wertpapiere liege bei BBB-, während das durchschnittliche Rating aller im Fonds enthaltenen Emittenten im Investmentgrade-Bereich bei A- gelegen habe. Damit habe sich die Ratingqualität der im Fonds enthaltenen Wertpapiere um je eine Stufe verbessert. Diese Tatsache sei wichtig, da Nachranganleihen im Regelfall zwei bis drei Ratingstufen schlechter notieren würden als das emittierende Unternehmen selbst und somit keinen direkten Vergleich zu anderen Anlagesegmenten wie beispielsweise High-Yield zulassen würden, da man hier direkt in Non-Investment Grade Unternehmen investiere. Die Ratingverbesserung sei vor allem auf die weiterhin konservative Ausrichtung in diesem dynamischen Rentensegment zurückzuführen. Zukäufe bei stabilen Emittenten wie AXA und DZ BANK hätten diese Entwicklung hin zu einem stabileren Rating weiterhin gestützt.

Eine interessante Entwicklung habe die Nord LB gezeigt, welche mit ihren Nachranganleihen (Fuerstenberg) zu den größeren Fondspositionen zähle. Die Landesbank habe Mitte des Monats die Rückkehr in die Gewinnzone und somit die Heraufschreibung der Anleihen und darauf aufbauend die Wiederaufnahme von Zinszahlungen verkündet. Die Papiere seien daraufhin um über 8% gestiegen und der Fonds profitiere nun von einem attraktiven Kupon von 5,625%. (Stand vom 30.04.2018) (17.05.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
183,79 € 184,26 € -0,47 € -0,26% 23.05./16:39
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0NEKQ8 A0NEKQ 189,82 € 177,20 €