Aramea Balanced Convertible-Fonds: 10/2020-Bericht, Wertzuwachs von 0,4% - Fondsanalyse


17.11.20 09:00
Aramea Asset Management

Hamburg (www.fondscheck.de) - Mit dem Aramea Balanced Convertible wird Investoren eine Anlage in das komplexe und anspruchsvolle Segment der Wandelanleihen ermöglicht, so die Experten von Aramea Asset Management.

Der Fonds investiere schwerpunktmäßig in europäische Wandelanleihen mit einem "Investment Grade"-Rating. Aus der gezielten Investition in ausgewählte Convertibles mit einem so genannten "gemischten" Profil würden sehr attraktive Rendite-/Risikoeigenschaften resultieren.

Weitere Restriktionen in Hinblick auf die Ausbreitung der weltweit zweiten Coronawelle sowie die fehlende Perspektive auf eine zeitnahe Bereitstellung eines COVID-19-Impfstoffes zur Bekämpfung der Pandemie hätten im Oktober zu größeren Kursschwankungen an den globalen Aktienmärkten geführt.

In Deutschland sei das Konsumklima deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Bedenken eines No-Deal-Brexits sowie eines raschen Wiederanstiegs der COVID-19-Fälle hätten den weltweiten Abwärtstrend verstärkt. Die Brexit-Verhandlungen seien zwar fortgesetzt worden, jedoch laufe die Übergangsfrist Ende des Jahres ab. Bis dahin müsste der Vertrag auch noch von den nationalen EU-Parlamenten ratifiziert werden. Zeitgleich sei in Amerika im Oktober die Hoffnung auf ein weiteres milliardenschweres US-Konjunkturprogramm geschwunden, welches von den Marktteilnehmern mehrheitlich je nach Ausgang der Wahl nun nicht vor Anfang Januar 2021 erwartet werde. Während in Europa die Aktienindices DAX und EURO STOXX 600 im Monatsverlauf um rund 9% respektive 5% nachgegeben hätten, hätten amerikanische Aktienindices wie der S&P 500 mit -3% leicht stärker gegenüber dem Vormonatsende geschlossen.

Die höhere Risikoaversion der Investoren habe sich in einer gemischten Nachfrage nach Staatsanleihen ausgedrückt, welche insgesamt geringer ausgefallen sei als erwartet. Die Europäische Zentralbank habe unterdessen keine Anpassungen an ihrer geldpolitischen Ausrichtung vorgenommen. Der Goldpreis sei im Monatsverlauf in Anlehnung an einen stärkeren US-Dollar um 1,4% auf 1.878 USD je Feinunze gesunken.

Die Publikation der Quartalszahlen für das 3. Quartal 2020 sei derweil in vollem Gange: Von den bisher rund 60% der Unternehmen des S&P 500, welche ihre Zahlen zum Monatsende publiziert hätten, hätten rund 70% die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen können; von den rund 50% der Unternehmen im MSCI Europe sei es rund die Hälfte gewesen.

Wandelanleihen aus dem Investmentgrade Bereich hätten sich dem Marktgeschehen nicht gänzlich entziehen können und den Berichtsmonat mehrheitlich im negativen Terrain geschlossen. Der Thomson Reuters Global Focus Investmentgrade Hedged Convertible Index sei um -0,5% gesunken. Europäische Investmentgrade Convertibles (Thomson Reuters Europe Focus Investmentgrade Hedged Convertible Index) hätten um -0,9% nachgegeben, ihre US-Pendants aus dem Investmentgrade Bereich seien seitwärts gelaufen und hätten im Oktober unverändert zum Vormonatsende geschlossen.

Im Oktober sei zu Monatsbeginn durch den europäischen Investmentgrade-Emittenten Groupe Bruxelles Lambert eine 3,25-jährige Wandelanleihe in Höhe von EUR 450 Millionen am Primärmarkt platziert worden, welche in Aktien von GEA Group AG wandelbar sei. Im Laufe des Oktobers sei insbesondere eine 0,625% Wandelanleihe des deutschen Small-Cap-Biopharmaunternehmens MorphoSys AG mit einer 5-jährigen Laufzeit in Höhe von EUR 325 Millionen gefolgt. Gegen Monatsende habe der österreichische Halbleiterhersteller ams AG eine neue 2,125% Wandelanleihe mit einer Laufzeit von sieben Jahren in Höhe von EUR 760 Millionen platziert. Das Fondsmanagement des ARAMEA Balanced Convertible habe an der Neuemission der Groupe Bruxelles Lambert partizipiert.

Der ARAMEA Balanced Convertible investiere ausschließlich in Titel mit Investmentgrade-Qualität. Dadurch würden sich stabilere Bondfloors ergeben (Bewertung der Anleihenkomponente), gleichzeitig sei aber das Potezial auf der Aufwärtsseite gegeben. Somit könne der Fonds die Konvexität der Assetklasse Convertibles ausnutzen. 55,2% der im Fonds enthaltenen Wandelanleihen hätten ein so genanntes "Balanced Profil". In diesem ausgewogenen Bereich sei das asymmetrische Verhalten von Convertibles am stärksten ausgeprägt.Die Wandelanleihe partizipiere hier wesentlich stärker an einer Aufwärtsbewegung der zugrunde liegenden Aktien als an einer Abwärtsbewegung. Wandelanleihen mit bondähnlichem Profil würden derzeit 30,5% ausmachen. Aktienähnliche Profile seien mit 14,3% vertreten. Im Oktober sei die Aktiensensitivität des Portfolios deutlich verringert worden gegenüber dem Vormonat. Die Kassequote eingerechnet habe das Delta des Fonds per Monatsultimo bei 39,5% gelegen. (Stand vom 31.10.2020) (17.11.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
65,828 € 65,838 € -0,01 € -0,02% 04.12./16:37
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0M2JF6 A0M2JF 66,03 € -   €