Apus Capital Revalue-Fonds: 11/2018-Bericht, Wertzuwachs von 1,6% - Fondsanalyse


02.01.19 09:30
Aramea Asset Management

Hamburg (www.fondscheck.de) - Das Sondervermögen des Apus Capital Revalue strebt einen möglichst hohen Wertzuwachs an, so die Experten von Aramea Asset Management.

Dieser solle vorrangig durch Direktinvestments in Aktien erzielt werden. Diese würden aus Wachstumsmärkten und Branchen mit überdurchschnittlich guten Aussichten selektiert. Bei allen Anlageentscheidungen stehe die langfristige Beurteilung des Geschäftsmodells und der Ertragsperspektiven im Vordergrund. Einen Schwerpunkt lege das Fondsmanagement darauf, in Unternehmen zu investieren, die im Wandel von Märkten zu den Gewinnern zählen würden. Der Fonds könne in bestimmten Marktphasen auch in Liquidität halten. Attraktive Unternehmensanleihen könnten beigemischt werden.

Der November sei wie die Vormonate von einer schwachen Börsenentwicklung gekennzeichnet gewesen. Die anhaltenden politischen Krisen um den Handelskonflikt zwischen den USA und China, die stockenden Brexit-Verhandlungen sowie der Streit um das geplante italienische Haushaltsdefizit hätten weiter belastet. Zusätzlich hätten sich zum Monatsende schwache US-Börsen sowie eine Reihe von Gewinnwarnungen negativ auf die europäischen Märkte ausgewirkt. Auf der positiven Seite seien moderatere Aussagen der Amerikanischen Zentralbank zu ihrer zukünftigen Zinspolitik zu verzeichnen gewesen.

Der DAX habe einen Monatsverlust von -1,7% ausgewiesen. Ähnlich habe sich der TexDAX mit -1,8% entwickelt, während beim MDAX und SDAX die Abschläge mit -3,0% beziehungswiese -4,9% deutlich ausgeprägter gewesen seien. Der EURO STOXX 50 habe mit -0,8% nur einen leichten Rückgang ausgewiesen. Aufgrund der innenpolitischen Entwicklungen seien die Abschläge beim britische FTSE 100 (-2,1%) und dem französische CAC 40 (-1,8%) merklich höher gewesen.

Der APUS Capital ReValue Fonds habe im Berichtsmonat mit +1,6% ein positives Ergebnis erzielt und damit seinen Performance-Rückstand zum DAX im Gesamtjahr verringern können. Der Fonds sei im November weiter vom weltweit schwachen Technologiesektor und einem marktbedingt hohen Abgabedruck auf Nebenwerte belastet worden, während einzelne Titel aus dem Gesundheitssektor relative Stärke gezeigt hätten. Auf der Einzelwertseite hätten H&R, MorphoSys, Oncopeptides und Surteco zweistellige Kursgewinne ausgewiesen, während ams, Axway Software, Bilfinger, Cicor, Faurecia, SES-Imagotag, STS, Süss Microtec und Wallix mit spürbaren Kursrückgängen belastet hätten.

Das Fondsmanagement habe angesichts des unverändert schwierigen Marktumfelds die im Vormonat spürbar erhöhte Liquiditätsquote mit 14,5% nahezu unverändert belassen. Die Experten von Aramea Asset Management hätten die Position in dem französischen Pharmaunternehmen Nicox komplett verkauft. Zudem sei das Engagement in Cegedim, einem der Anbieter von Softwarelösungen für den Gesundheitsbereich, leicht reduziert worden.

Die Aktienmärkte dürften auch in den kommenden Wochen primär von politischen Themen bestimmt werden. Darüber hinaus würden die weitere konjunkturelle Entwicklung sowie neuerliche Aussagen der großen Zentralbanken zu ihrer Zinspolitik im Fokus stehen. Sollte sich bei einem der großen politischen Themen (Handelsstreit, Brexit, Italien) eine Entspannung abzeichnen, könnte dies zu einer spürbaren Erholung der Märkte führen.

Längerfristig sollte der ReValue Fonds mit seinem starken Fokus auf Unternehmen aus dem Technologie-, Industrie- und Gesundheitsbereich erheblich von den sich abzeichnenden Potenzialen der digitalen Technologien (Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz, Blockchain, virtuelle Realität) sowie neuen Behandlungsmethoden in der Medizin (Immuntherapien) profitieren. Das Fondsmanagement habe daher trotz des aktuell schwierigen Umfelds die Struktur des Fonds unverändert gelassen. Bei einer nachhaltigen Markterholung solle zudem die hohe Cash-Position für Zukäufe in bereits im Fonds enthaltenen Titeln sowie attraktive Neuengagements genutzt werden. (Stand vom 30.11.2018) (02.01.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
116,843 € 117,506 € -0,663 € -0,56% 20.03./10:49
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1H44E3 A1H44E 153,57 € 100,45 €