Apus Capital ReValue-Fonds: 08/2020-Bericht, Wertzuwachs von 9,1% - Fondsanalyse


06.10.20 08:30
Aramea Asset Management

Hamburg (www.fondscheck.de) - Das Sondervermögen des Apus Capital ReValue strebt einen möglichst hohen Wertzuwachs an, so die Experten von Aramea Asset Management.

Dieser solle vorrangig durch Direktinvestments in Aktien erzielt werden. Diese würden aus Wachstumsmärkten und Branchen mit überdurchschnittlich guten Aussichten selektiert. Bei allen Anlageentscheidungen stehe die langfristige Beurteilung des Geschäftsmodells und der Ertragsperspektiven im Vordergrund. Einen Schwerpunkt lege das Fondsmanagement darauf, in Unternehmen zu investieren, die im Wandel von Märkten zu den Gewinnern zählen würden. Der Fonds könne in bestimmten Marktphasen auch in Liquidität halten. Attraktive Unternehmensanleihen könnten beigemischt werden.

Die weltweiten Aktienmärkte hätten im August zum Teil deutliche Kursanstiege verzeichnet. Die Märkte seien im Berichtsmonat von der anhaltenden Erholung wichtiger konjunktureller Frühindikatoren, einer anhaltend expansiven Geldpolitik, Hoffnung auf die Entwicklung von Corona-Impfstoffen und besser als erwartet ausgefallenen Berichten zum zweiten Quartal beflügelt worden. Die wieder in vielen Ländern deutlich steigenden COVID-19-Infektionen, das im US-Kongress gescheiterte Hilfspaket sowie weitere Angriffe der US-Regierung auf chinesische Unternehmen (Huawei, TikTok) hätten dabei nur kurzfristig belasten können.

Insbesondere der nordamerikanische Aktienmarkt habe wiederum relative Stärke gezeigt. So habe der S&P 500 mit +7,0% den besten August seit 34 Jahren verbucht und wie auch der NASDAQ 100 ein neues Allzeithoch markiert. Die europäischen Märkte hätten sich demgegenüber deutlich moderater entwickelt. So habe der EURO STOXX 50 um 3,1% zugelegt, während der STOXX 50 nur einen Gewinn von 1,4% ausgewiesen habe. Deutlich dynamischer gewesen sei die Entwicklung der deutschen Indices: Der DAX habe ein Plus von 5,1% ausgewiesen, während der MDAX um 4,8%, der TecDAX um 3,5% und der SDAX um 7,2% hätten zulegen können.

Der APUS Capital ReValue Fonds habe mit +9,1% das drittbeste Monatsergebnis seiner Geschichte erzielt. Der Fonds habe damit auf das Gesamtjahr bezogen mit +15,8% seinen Vorsprung gegenüber den relevanten europäischen Indices weiter ausgebaut. Auf der Einzelwertebene habe der Fonds von zweistelligen Kursgewinnen bei zahlreichen Titeln profitiert. Besonders stark gewesen sei hierbei die Performance bei Asetek Immunovia Mynaric Serviceware, SMA Solar, Südzucker, SÜSS MicroTec, TOBI und va-Q-tec. Von den wenigen Werten mit negativer Wertentwicklung habe nur Sedana Medical nach einem sehr starken Vormonat einen deutlichen Kursrückgang ausgewiesen.

Im Monatsverlauf hätten die Experten von Aramea Asset Management am Portfolio nur geringfügige Änderungen vorgenommen. Bei technotrans hätten sie ihre Gewichtung etwas verringert, während bei LPKF, Mynaric und SNP Zukäufe getätigt worden seien. Die liquiden Mittel hätten am Monatsende nahezu unverändert 9,5% des Fondsvolumens betragen.

Die Aktienmärkte dürften kurzfristig zwischen Hoffnungen auf die baldige Verfügbarkeit eines COVID-19-Impfstoffes und eine globale wirtschaftliche Erholung und Bangen wegen wieder steigender Corona-Infektionszahlen, zunehmender Insolvenzzahlen sowie wachsender Arbeitslosenzahlen hin- und hergerissen werden. Die umfangreichen fiskalischen Hilfsmaßnahmen und mehr noch die massiven geldpolitischen Maßnahmen sollten den Märkten weiter Unterstützung geben. Demgegenüber könnten aber die Unsicherheit über den Ausgang der anstehenden US-Präsidentenwahl wie auch der sich wieder verschärfende Handelskonflikt zwischen den USA und China belasten. Vor dem Hintergrund, dass die Marktentwicklung in den kommenden Monaten schwer zu prognostizieren ist, bleibt unsere Strategie unverändert, so die Experten von Aramea Asset Management. Der Fonds sei weiter nur mit rund 80% investiert. Neben einer vergleichsweise hohen Cash-Position sei ein Teil des Portfolios abgesichert.

Langfristig hat sich an unserer positiven Einschätzung der Aktienmärkte als eine der attraktivsten Anlagealternativen nichts geändert, so die Experten von Aramea Asset Management. Darüber hinaus seien die Experten mehr denn je von ihrem Ansatz, in die "Gewinner des Wandels" zu investieren, überzeugt. Die COVID-19-Pandemie habe den Trend zur Digitalisierung spürbar beschleunigt. Auch dürfte das Gesundheitswesen nach den Erfahrungen der letzten Monate deutlich gestärkt werden. Gerade die im ReValue Fonds besonders hoch gewichteten Technologie- und Gesundheitswerte sollten damit auch in den kommenden Jahren von der Beschleunigung des Wandels, ausgelöst durch die veränderten Rahmenbedingungen, profitieren. Die die Experten von Aramea Asset Management sähen die weitere Entwicklung des APUS Capital ReValue Fonds daher unverändert optimistisch. (Stand vom 31.08.2020) (06.10.2020/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
138,855 € 142,984 € -4,129 € -2,89% 28.10./19:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1H44E3 A1H44E 155,90 € 95,72 €