Allianz Thematica Fonds: "Themenfonds sind für jeden Investor interessant" - Fondsanalyse


10.09.20 12:30
e-fundresearch.com

Wien (www.fondscheck.de) - Weshalb sich Themenfonds-Strategien nicht nur für den breiten Retail-Markt eignen und warum die COVID-19 Pandemie keine neuen Trends hervorbringt, sondern vor allem bereits bestehende Entwicklungen stärker akzentuiert, diskutierte Andreas Fruschki, Head of Thematic Equity und Fondsmanager des Allianz Thematica im Interview mit der "e-fundresearch.com"-Redaktion.

"e-fundresearch.com": Herr Fruschki, vor knapp einem Jahr haben Sie die Leitung des damals neu gegründeten Thematic Equity Teams bei Allianz Global Investors übernommen. Wie sind Sie mit Ihrer persönlichen Leistung und der Leistung Ihres Teams bislang zufrieden? Insbesondere die letzte Jahreshälfte dürfte wohl doch deutlich herausfordernder gewesen sein als geplant…

Andreas Fruschki: Tatsächlich blicken wir auf eine turbulente erste Jahreshälfte zurück - die allerdings auch die Vorteile aufgezeigt hat, welche thematisches Investieren mit sich bringen: Unser Ansatz, die Portfolien ausschließlich entlang struktureller Veränderungen auszurichten, hat dazu geführt, dass wir deutlich besseren Wertzuwachs für unsere Kunden erzielen konnten als der breite Markt. Gerade in Zeiten erhöhter Unsicherheiten ergibt es Sinn, sich auf die Unternehmen zu konzentrieren, deren Produkte und Geschäftsfelder an Relevanz gewinnen - und dies ungeachtet von kurzfristigen Marktzyklen.

"e-fundresearch.com": Immer wieder wir darüber berichtet, dass COVID-19 bestehende Trends nochmals massiv beschleunigt. Können Sie diese Tendenz bestätigen? Welche von Ihnen abgedeckte Themenbereiche genießen aktuell den stärksten Rückenwind?

Andreas Fruschki: Dem würde ich zustimmen. Die Pandemie hat keine neuen Trends hervorgebracht, sondern vor allem ohnehin bereits bestehende Entwicklungen stärker akzentuiert. Beispiele sind der Wechsel zu mehr online-basierten Interaktionen im Bereich Finanzen oder Einkauf sowie der verstärkte Einzug von Work-from-Home in den Arbeitsalltag. Darüber hinaus gibt es auf politischer und regulatorischer Ebene im Rahmen der Hilfsprogramme eine sich verstärkende Tendenz, Unternehmen mit nachhaltigen Geschäftsaktivitäten zu fördern. Dies führt am Aktienmarkt zu einer noch stärker ausgeprägten Aufteilung der Titel: in solche mit vielen guten Argumenten und welche, die wenig bis gar nicht auf die Zukunft vorbereitet zu sein scheinen.

"e-fundresearch.com": Von "Bildung" bis "Digitales Leben": In dem von Ihnen gemanagten Allianz Thematica kombinieren Sie aktuell 7 unterschiedliche thematische Trends in einem Portfolio: Hat sich an der Anzahl oder Art der im Portfolio vertreten Themen in den letzten Monaten etwas verändert? Haben Sie aufgrund von COVID-19 neue Themen in das Portfolio aufgenommen?

Andreas Fruschki: Unser Investmentansatz ist langfristig orientiert - daher verändern wir die Themen im Portfolio nicht aufgrund kurzfristiger oder nur temporär wirkender Ereignisse. Wie bereits erwähnt hat Covid-19 meiner Einschätzung nach die Welt nicht fundamental verändert, sondern eher bereits bestehende Entwicklungen beschleunigt: Die Verlagerungen hin zu digitalen Alltags- und Geschäftsabwicklungen finden derzeit noch ausgeprägter statt und der Wille zum dauerhaften Ausbau einer breiten Work-from-Home Infrastruktur hat sich klar verstärkt. Hinzu kommen die ohnehin nicht mehr wegzudenkenden Trends hin zu einer gesünderen und nachhaltiger agierenden Gesellschaft, für die die Regierungen zusätzliche Unterstützungsprogramme auflegen. Um der letztgenannten Entwicklung Rechnung zu tragen, haben wir in der Tat Anpassungen im Fonds vorgenommen, etwa im Bereich Wasserstoff oder eEducation.

"e-fundresearch.com": Auch wenn sich Ihr Portfolio zwischenzeitlich wieder massiv erholen konnte, hat sich auch der Allianz Thematica der weltweiten Coronavirus-Sell-Offs im Februar und März 2020 nicht entziehen können. Wie aktiv haben Sie Ihre Strategie in dieser herausfordernden Zeit gemanagt? Einige Watch-List Titel dürfte es ja zumindest kurzfristig zu einem Schnäppchen-Preis gegeben haben…

Andreas Fruschki: Der Fonds hat gerade im Sell-Off eine große Resilienz gezeigt. Insbesondere in Zeiten erhöhter Unsicherheit am Aktienmarkt werden Unternehmen gesucht, die von strukturellem Wandel profitieren. Der Allianz Thematica bietet aus unserer Sicht eine schlagkräftige Komposition von Investmentchancen aus Bereichen, die irreversible Trends hervorbringen: Innovationen, Ressourcenverknappung, Urbanisierung und gesellschaftlicher/demographischer Wandel. Wo immer sich diese in konkreten Themen manifestieren, setzt unser Analyse- und Auswahlprozess an, mit dem Ziel, Unternehmen mit einem möglichst hohen Reinheitsgrad zu finden. Bewertung spielt bei der Portfoliozusammensetzung ebenfalls ein Rolle, so dass wir als aktiver Manager bei Marktverwerfungen schnell und opportunistisch reagieren können.

"e-fundresearch.com": Sind thematische Fondsstrategien weiterhin ein reines Retail-Thema oder beobachten Sie zunehmendes Interesse von professionellen Investoren? Was sagen Sie zu Marktteilnehmern, die behaupten, dass es sich bei Themenfonds um reine "Storytelling"-Marketingprodukte ohne echten Mehrwert handelt?

Andreas Fruschki: Viele Anleger haben zu Recht nicht nur den Anspruch, ihre Investmentprodukte vollumfänglich zu verstehen, sondern gleichen deren Investmentansatz auch mit den eigenen Überzeugungen ab. Aktieneingruppierungen nach traditionellen Sektor-Klassifizierungen oder Ländergrenzen sind in Zeiten von Globalisierung und Disruption überholt und lassen sich immer schwerer auf einen Nenner bringen. Entlang struktureller Themen konzipierte und handwerklich gut aufgesetzte Themenfonds bieten demgegenüber eine deutlich besser zielgerichtete Möglichkeit, in ausgewählte Entwicklungen zu investieren. Die damit verbundene Chance auf eine bessere als nur durchschnittliche Wertentwicklung ist für jeden Investor interessant.

"e-fundresearch.com":: Wird ESG rein im Rahmen von thematischen Investments wie beispielsweise "sauberes Wasser und Boden" oder "Energie der Zukunft" berücksichtigt oder werden ESG-Kriterien auch auf breiter Basis bei allen anderen Themen beachtet?

Andreas Fruschki: Grundsätzlich werden sowohl bei der Themenauswahl als auch bei der Aktienselektion innerhalb der Themen Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigt. Dies wird aber immer mit dem gesunden Menschenverstand kombiniert. So muss immer im Einzelfall und in der Gesamtschau aller Aspekte entschieden werden, ob etwa tatsächlich aufgrund kurzfristigen Optimierens ESG-Risiken vorliegen oder wie langfristig und nachhaltig eine Strategie ausgerichtet ist. Nach vorne schauend ist es allerdings unser Ziel, die Aktien innerhalb der Themen verstärkt nach anerkannten Nachhaltigkeitskriterien auszuwählen. Die Entwicklung hin zu stärker nachhaltigen Investments ist nämlich sowohl einerseits für sich genommen sinnvoll, andererseits aber auch im Grunde genommen eine unumkehrbare strukturelle Entwicklung, aus der sich attraktive Wachstumschancen ableiten. Also genau das, was wir im Allianz Thematica abgreifen möchten.

"e-fundresearch.com": Abschließend würden wir Sie noch um einen Praxis-Einblick geben: Welche im Fonds berücksichtigen Themen haben Ihren persönlichen Alltag in den letzten Monaten am stärksten verändert?

Andreas Fruschki: Das Thema "digitales Leben" hat sicherlich auf Grund des Lockdowns einen größeren Anteil meines Alltags erobert. Private Besorgungen, Schulunterricht der Kinder und ein Großteil meiner Arbeitsmeetings wird deutlich häufiger unter Zuhilfenahme der Cloud realisiert. Darüber hinaus haben wir im Fonds infolge der Pandemie auch Aktien rund um den Wachstumsbereich eSports hinzugekauft - allerdings bin persönlich ich in dieser Hinsicht etwas altmodischer und gehe lieber morgens vor dem Frühstück eine Runde Laufen.

"e-fundresearch.com": Vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg, Herr Fruschki! (Ausgabe vom 09.09.2020) (10.09.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
164,248 € 161,816 € 2,432 € +1,50% 28.09./16:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1479563717 A2AQF1 172,51 € 110,11 €