Swisscanto (LU) EF Responsible Global Innovation Leaders-Fonds: Fokus auf Innovation, Wachstum und Profitabilität


07.07.21 10:00
Swisscanto Invest

Zürich (www.fondscheck.de) - Rocco Rafael und Ben Hauzenberger, Manager des Swisscanto (LU) Equity Fund Responsible Global Innovation Leaders von Swisscanto Invest, erläutern, in welchen Bereichen sie aktuell Anlagechancen sehen.

Fast täglich sei von Hacker-Angriffen auf Unternehmen zu lesen. Jüngst habe eine schwedische Supermarkt-Kette rund 800 Märkte vorübergehend schließen müssen aufgrund eines Cyber-Angriffs auf den digitalen Dienstleister, der die Kassen blockiert habe.

"Die Digitalisierung ist vor allem Segen, aber eben auch Fluch. Denn die Cyber-Kriminalität nimmt leider in hohem Maße zu. Für Unternehmen bedeuten diese Entwicklungen, dass Cyber-Security enorm an Bedeutung gewinnt. Der Schutz digitaler Daten gehört heute und vor allem künftig zu den wichtigsten Unternehmensaufgaben. Daraus resultieren für uns als Investor Anlagechancen im Segment Cyber-Security, die wir momentan besonders im Auge haben", sage Rocco Rafael, Manager des Swisscanto (LU) Equity Fund Responsible Global Innovation Leaders.

IT-Sicherheitsdienstleister dürften angesichts der Zunahme und Professionalisierung von Cyber-Attacken über volle Auftragsbücher verfügen und entsprechend wachsen. "Interessant können im Zusammenhang mit Cyber-Kriminalität auch Rückversicherer sein, die bei Datenverlust einspringen oder auch Service bieten nach einer erfolgten Attacke. Ich rechne diesbezüglich bei Rückversicherern mit einer deutlichen Geschäftszunahme und damit mit höheren Erlösen aus Policen", so Rafael weiter.

Management-Kollege Ben Hauzenberger sehe im IT-Bereich aktuell Chancen bei IT-Services: "Während der Hochphase der Coronakrise performten insbesondere Segmente wie Gaming, Homeoffice oder Cloud sehr stark. In der momentanen Phase der Lockerung und einer schrittweisen Rückkehr zur Normalität sehen wir Opportunitäten im Bereich IT-Services. Viele Unternehmen haben technisch aufgerüstet und fragen nun die Servicedienstleistungen nach. Diesen Aufholbedarf im Segment IT-Services erachten wir als interessant."

Für Investoren sei auch das Themenfeld eHealth als ein besonders wichtiger Innovationstreiber attraktiv. Denn die sich abzeichnenden Ausgabensteigerungen für Gesundheitskosten könnten nur begrenzt werden, wenn die Arbeitsproduktivität und die Effektivität der Behandlungen steigen und Ineffizienzen vermieden würden. Zur Erschließung dieses Einsparpotenzials müssten Prozesse optimiert und Investitionen getätigt werden. Hier würden sogenannte eHealth-Systeme, die durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien Prozesse und Akteure im Gesundheitswesen unterstützen und vernetzen würden, ansetzen. eHealth-Systeme, welche die Interaktion mit Patienten unterstützen würden, fänden sich in der Form von Systemen, die online, per App oder telefonisch Beratungsgespräche mit Patienten durchführen oder unterstützen, Termine reservieren würden oder in Kooperation mit verschiedenen medizinischen Geräten etwa zur Fernüberwachung von Patienten eingesetzt würden.

Gesamthaft dürften im Jahr 2020 weltweit über 230 Milliarden US-Dollar (USD) Umsatz mit eHealth-Systemen erzielt worden sein. Daneben würden die großen Krankenkassen Umsätze von geschätzten USD 150 Milliarden mit eHealth-Systemen erwirtschaften, die sie zum Teil selbst entwickelt hätten. Der globale Umsatz von Online-Apotheken werde gegenwärtig auf USD 65 Milliarden geschätzt. "Diese Zahlen unterstreichen das Potenzial und damit auch die Anlagechancen im e-Health-Bereich", so Hauzenberger.

Er und Rafael würden generell den Fokus auf Innovation, Wachstum und Profitabilität legen: "Wir identifizieren innovative Unternehmen mit intensiver Forschungs- und Entwicklungstätigkeit, welche sich häufig in der Wachstumsphase befinden und idealerweise innerhalb von ein bis zwei Jahren Profitabilität ausweisen. Aber natürlich gehören auch etablierte Schwergewichte, die sich stetig durch innovative Ideen auszeichnen, zu unserem Portfolio. Wichtig wäre aus unserer Sicht, dass die höheren Inflationszahlen temporärer Natur sind und nicht dauerhaft. Denn insbesondere Wachstumsunternehmen leiden unter einer langfristig höheren Inflation. Ansonsten sind wir nicht zuletzt aufgrund des andauernden Niedrigzinsumfelds zuversichtlich, dass gerade Aktien von innovativen Unternehmen weiterhin adäquate Renditen ausweisen und sich für den langfristig orientierten Investor lohnen." (07.07.2021/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
485,60 € 484,83 € 0,77 € +0,16% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0102842878 930913 492,82 € 361,91 €