Sauren Global Balanced-Fonds: 01/2021-Bericht, Wertsteigerung von 0,1% - Fondsanalyse


15.02.21 10:00
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Die Aktienmärkte starteten zunächst freundlich in das neue Jahr, gaben die Kursgewinne jedoch in der zweiten Monatshälfte wieder ab, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Global Balanced.

Per Saldo hätten die Hauptaktienmärkte den Januar bei leichten regionalen Differenzen insgesamt mit moderaten Verlusten abgeschlossen. An den Rentenmärkten sei es im Januar in Deutschland zu einem moderaten und in den USA zu einem deutlicheren Anstieg des Zinsniveaus gekommen. In der Folge hätten Anleihen hoher Bonität Kursverluste verzeichnet.

Der Sauren Global Balanced A habe in diesem Umfeld mit einer Wertsteigerung in Höhe von 0,1% überzeugt.

Im Bereich der klassischen Aktienfonds habe unter den Europa-Fonds der von Robrecht Wouters verantwortete JOHCM European Select Values Fund (ISIN IE0032904116 / WKN A0BLYU) mit einem Wertzuwachs in Höhe von 1,7% erfreut. Dagegen habe der von Oliver Kelton verwaltete Odey European Focus Fund einen Wertrückgang in Höhe von 3,7% hinzunehmen gehabt.

Unter den USA-Fonds habe der von Cormac Weldon verwaltete Artemis US Select Fund marktkonforme 0,4% nachgegeben, während der von Bill Miller und Samantha McLemore verwaltete Miller Opportunity Fund mit einem Wertzuwachs in Höhe von 8,9% und der von Jeff James verantwortete Heptagon Driehaus US Micro Cap Equity Fund (ISIN IE00BDB53R24 / WKN A2AM17) mit einer Wertsteigerung in Höhe von 10,0% beeindruckt hätten.

Die beiden Japan-Fonds des Portfolios hätten im Januar Verluste in Höhe von 2,9% bzw. 3,6% verzeichnet. Dagegen hätten die Asien-Fonds Wertsteigerungen in Höhe von 3,6% bzw. 3,9% aufgewiesen. Das Wertentwicklungsspektrum der flexiblen Rentenfonds des Portfolios habe im Januar zwischen einem Verlust in Höhe von 0,4% und einem Zuwachs in Höhe von 0,8% gelegen.

Im Bereich der Absolute-Return-Fonds habe die Mehrzahl der aktienorientierten Strategien im Januar Verluste verzeichnet. In der zweiten Monatshälfte hätten Marktturbulenzen zu wenig fundamentalen Rahmenbedingungen geführt, unter denen viele Fonds gelitten hätten. Den mit Abstand deutlichsten Wertrückgang in Höhe von 12,6% habe der von James Hanbury verwaltete Odey Absolute Return Fund aufgewiesen. Ein in diesem Marktumfeld herausragendes Ergebnis habe der Maga Smaller Companies UCITS Fund verzeichnet. Der von Andrew Gibbs verwaltete Fonds habe den Januar mit einer Wertsteigerung in Höhe von 2,5% abschließen können.

Die Experten von Sauren hätten sich im Januar - getreu ihrer personenbezogenen Anlagephilosophie - von dem BlackRock European Absolute Return Fund (ISIN LU0411704413 / WKN A0RLB7) getrennt, nachdem sie die Mitteilung erhalten hätten, dass der von ihnen sehr geschätzte Fondsmanager David Tovey das Management in Kürze abgeben werde.

Die Global Macro Fonds des Portfolios hätten sich im Januar positiv entwickelt. Der von Mark Dowding verantwortete BlueBay Global Sovereign Opportunities Fund sei um 0,9% angestiegen und der von Will Li verwaltete KLS Arete Macro Fund habe um 1,3% zugelegt. (Stand vom 31.01.2021) (15.02.2021/fc/a/f)