Salm - Salm Sustainability Convertible Fonds: Wandelanleihen als Schutzschild gegen Kapitalmarktrisiken - Fondsanalyse


02.02.21 10:00
Universal-Investment-GmbH

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Wandelanleihen haben 2020 sowohl Aktien als auch Renten absolut und auch risikoadjustiert outperformt, so die Experten der Universal-Investment-GmbH in ihrer aktuellen Ausgabe von "ChampionsNews".

Emittenten von Wandelanleihen würden tendenziell zu den Gewinnern der veränderten Rahmenbedingungen zählen, da die zugrunde liegenden Unternehmenskonzepte oft agil, digital und vor allem gut skalierbar seien. Die ökonomische Realität der Portfolioselektion werde durch die veränderten Kapitalströme nachhaltig verändert, sodass eine ESG-Strategie grundlegende, messbare und strategische Rendite-Risiko-Vorteile biete.

Im Interview spreche Frederik Hildner, Leiter Portfolio Management von Salm-Salm & Partner, über das Thema am Beispiel des Salm - Salm Sustainability Convertible.

"ChampionsNews": Herr Hildner, warum war die Performance von Wandelanleihen gerade im schwierigen Jahr 2020 so außergewöhnlich gut?

Frederik Hildner: Die Performance des vergangenen Jahres spricht in der Tat für sich. Unsere globalen Fonds Salm - Salm Balanced Convertible und Salm - Salm Sustainability Convertible konnten 2020 stark zulegen und beendeten das Jahr mit plus 14,21 Prozent und plus 19,01 Prozent, während sie zum Tiefpunkt Ende März nur rund 10 Prozent leichter notierten.

Gegenüber gemischten Portfolios aus Aktien und Renten haben Wandelanleihen den Vorteil, dass sich ihr Rückzahlungsversprechen auf das gesamte Wandelanleihenportfolio erstreckt. Diese Eigenschaft wirkt wie ein Schutzschild gegenüber Kapitalmarktrisiken. Daraus und aus dem Wandlungsrecht speist sich die starke Konvexität des Rendite-Risiko-Profils von Wandelanleihen gegenüber ihren beiden Bestandteilen, Unternehmensanleihe und Aktie.

"ChampionsNews": Wie haben die US-Wahl und Impfstoffe Ihre Zukunftsprognosen für die Märkte verändert und wie haben Sie sich positioniert?

Hildner: Wir sind der US-Wahl - ebenso wie allen anderen vermeintlichen "Events" - neutral positioniert begegnet. Das heißt, dass wir weder auf ein bestimmtes Ergebnis setzten noch auf die daraus möglicherweise resultierenden Marktbewegungen. Diese Herangehensweise hat sich einmal mehr bezahlt gemacht.

Die jetzt aufgrund der vorliegenden Impfstoffe stattfindende Sektor-Rotation ist eine gute Botschaft, da die Aktienmärkte nun wieder von einer breiten Ergebnisverbesserung profitieren und nicht nur auf die Sterne der letzten neun Monate angewiesen sind. In unserem Salm - Salm Sustainability Convertible sind mehr als 60 Prozent des Portfolios nicht in Technologiewerte investiert, sondern in eine Vielzahl verschiedenster Branchen. Somit sind wir auch für die anstehende Marktphase ausgewogen aufgestellt.

Auch in Bezug auf die Sektor-Rotation gilt das eingangs zum Thema Events Gesagte: Wir fokussieren die Asymmetrie und Qualität des Portfolios und unterlassen direktionale Wetten auf Events, Sektoren oder Regionen.

"ChampionsNews": Ihr Haus ist als Pionier der Nachhaltigkeit bekannt. Wie gestaltet sich die Umsetzung bei Wandelanleihen?

Hildner: Wir konnten in den letzten sechs Jahren eine Überrendite unseres Salm - Salm Sustainability Convertible zur Benchmark, gegenüber dem Wettbewerb und unseren hauseigenen, noch nicht nachhaltigen Strategien feststellen. Die Vereinbarkeit von Rendite und Nachhaltigkeit funktioniert für Wandelanleihen ebenso gut, wie es für Aktien nachweislich der Fall ist.

Deshalb freuen wir uns besonders darüber, dass die Verbreitung stetig zunimmt und somit signifikant preisbeeinflussend geworden ist. Allein in den letzten acht Kalenderjahren ist der ökonomische Vorteil nachhaltiger zu wenig nachhaltigen Unternehmen mit über 34 Prozent zu quantifizieren. Besonders ausgeprägt war die Überrendite von ESG-Anlagen in Asien und Europa, während in den USA die Verbreitung noch am Anfang steht.

Die ökonomische Realität der Portfolioselektion wird durch die veränderten Kapitalströme nachhaltig verändert, so dass eine ESG-Strategie grundlegende, messbare und strategische Rendite-Risiko-Vorteile bietet.

"ChampionsNews": Der Megatrend Nachhaltigkeit ist zum Teil bereits eingepreist. Was kommt danach?

Hildner: Wir antizipieren für das Thema Klima in den kommenden Jahren große Parallelen zu den Effekten, die eine Verbreitung von ESG unter Anlegern verursacht hat. Mit anderen Worten: Klimagewinner dürften eindeutig zu den Outperformern gehören, während Unternehmen ohne Transformationsprozess zu den ökonomischen Risiken beitragen werden. ESG und Klima sind gekommen, um zu bleiben, weil - anders als bei Mode-Themen - eine fundamentale gesellschaftliche Relevanz zugrunde liegt.

Wir arbeiten seit mehr als vier Jahren am Thema Klima als Bestandteil des Selektionsprozesses. Dank unseres Klima-Research-Partners, right.based on science, können wir Erderwärmungsbeiträge unserer Unternehmen und Portfolios in Grad Celsius ausweisen und entsprechend optimieren.

"ChampionsNews": Geben Sie uns gerne auch noch einen Ausblick auf das laufende Jahr 2021. Was erwarten Sie?

Hildner: Wir blicken konstruktiv auf das laufende Jahr. Ebenso wie die globale Pandemie eine extrem schnelle und global besonders synchron verlaufende Rezession ausgelöst hat, wird die Rückkehr zur Normalität noch eine Zeit lang für Rückenwind sorgen. Insbesondere die Rotation von Wachstumswerten zu Substanz hat noch viel verlorenen Boden aufzuholen. Damit einher geht auch ein gewisses Aufholpotenzial für europäische Werte, die ihre amerikanischen Wettbewerber bekanntermaßen jahrelang unterperformten. In der ersten Reihe der US-Technologiewerte sind die Schuhe im vergangenen Jahr sehr groß geworden. In diese gilt es nun hineinzuwachsen, ohne zu stolpern. Hier müssen die Ergebnisse in den kommenden Quartalen exzellent ausfallen, um die hohen Erwartungen nicht zu enttäuschen. Die zweite, dritte und vierte Reihe sind nach wie vor attraktiv und weniger populär. So haben jede Region und jeder Sektor spezifisches Potenzial, die wir versuchen, bestmöglich zu vereinen. (Ausgabe 1/2021) (02.02.2021/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
74,38 € 74,81 € -0,43 € -0,57% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0535037997 A1C323 75,83 € 53,42 €
Werte im Artikel