Market Access STOX X China A Minimum Variance Index UCITS ETF - Fonds der Woche


03.09.18 08:30
BÖRSE am Sonntag

Bad Nauheim (www.fondscheck.de) - Für die Experten der "BÖRSE am Sonntag" ist der Market Access STOX X China A Minimum Variance Index UCITS ETF (ISIN LU1750178011 / WKN A2JHE8) der Fonds der Woche.

Mit der Übernahme der ETF-Sparte der Royal Bank of Scotland durch den Vermögensverwalter China Post Global sei erstmals ein Verkauf eines europäischen ETF-Anbieters an einen chinesischen Interessenten erfolgt. Der neue Besitzer nutze die Expertise am heimischen Markt, um auch Produkte auf chinesische Basiswerte anzubieten. Dazu zähle auch der Market Access STOXX China A Minimum Variance Index UCITS ETF - EUR, der in chinesische Werte investiere, die eine geringe Volatilität aufweisen würden. Der Index, den der ETF abbilde, sei der STOXX China A 900 Minimum Variance Unconstrained AM Index, der wiederum eine Aktienauswahl mit schwankungsarmen Titeln des STOXX China A 900-Index enthalte.

Die Index-Mitglieder würden an den großen chinesischen Börsen in Shenzhen und Shanghai in der chinesischen Heimatwährung gehandelt. Der Basiswert des ETFs sei als Net Total Return-Index konzipiert, sodass die Dividenden der Unternehmen in die Berechnung des Index einfließen würden. Neben der geringen Schwankungsintensität spiele auch die Liquidität der Titel eine wichtige Rolle. Aktuell bestehe er Index aus 134 Aktien. Die maximale Gewichtung eines Einzeltitels liege bei acht Prozent.

Mit 21 Prozent seien Aktien aus dem Sektor nichtzyklische Konsumgüter am stärksten gewichtet, gefolgt von Versorgern (20,8 Prozent) und Finanztiteln (19,5 Prozent). Die Versorger-Aktie China Yangtze Power sei aktuell mit 7,7 Prozent auf Platz 1 der Index-Top Ten. Das Wasserkraft-Unternehmen werde von Forbes auf der Liste der Wachstums-Champions geführt. Der Zughersteller CRRC sei im Index mit 4,3 Prozent vertreten. CRRC sei nicht nur am chinesischen Heimatmarkt aktiv. Die Deutsche Bahn-Tochter, DB-Netz, habe bei dem Unternehmen Rangierloks mit kombiniertem Diesel- und Elektroantrieb geordert. Das Auftragsvolumen sei mit zehn Millionen Euro eher bescheiden. Allerdings könnten die Chinesen damit die Qualität ihrer Technologie beweisen und bekämen dadurch einen Fuß in die Tür für ihr Geschäft in Europa. CRRC, mit knapp 50 Prozent Weltmarktführer bei elektrischen Lokomotiven, sei auch Hersteller des Fuxing, der mit einer Geschwindigkeit von 400 km/h in der Spitze ein Prestigeprodukt des Unternehmens sei.

Der Market Access STOXX China A Minimum Variance Index UCITS ETF - EUR biete einen interessanten Ansatz, um mit gebremstem Risiko in den chinesischen Aktienmarkt zu investieren. Die jährliche Kostenquote von 0,65 Prozent liege deutlich unter den Kosten aktiv gemanagter China-Fonds. Der Ertrag des STOXX China A 900 Minimum Variance Index für Euro-Anleger auf Sicht von fünf Jahren habe bei 127,5 Prozent gelegen. Trotz der reduzierten Volatilität gebe es auch Durststrecken. Auf Drei-Jahressicht habe der Index mit -4,3 Prozent leicht im Minus gelegen. Kurzfristig werde der Handelsstreit der USA mit China das Wachstum drosseln, längerfristig überwögen allerdings die Chancen am chinesischen Aktienmarkt die Risiken beträchtlich.

Für die Experten der "BÖRSE am Sonntag" ist der Market Access STOX X China A Minimum Variance Index UCITS ETF der Fonds der Woche. (Ausgabe 35 vom 02.09.2018) (03.09.2018/fc/a/e)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
83,66 € 83,66 € -   € 0,00% 21.09./12:29
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1750178011 A2JHE8 90,40 € 80,63 €