LBBW Rohstoffe 1 R-Fonds: 08/2021-Bericht, Wertverlust von 2,5% - Fondsanalyse


12.10.21 08:30
LBBW Asset Management

Stuttgart (www.fondscheck.de) - Ziel des LBBW Rohstoffe 1 Fonds (ISIN DE000A0NAUG6 / WKN A0NAUG) ist die Erwirtschaftung eines möglichst hohen Wertzuwachses durch eine indirekte Partizipation an der Entwicklung der internationalen Rohstoff- und Warenterminmärkte, so die Experten von LBBW Asset Management.

Dies werde durch den Einsatz von Derivaten (auf Basiswerte abgeleitete Finanzinstrumente) erreicht, deren Basiswert Rohstoff-Indices bzw. Sub-Indices bilden würden. Der Fonds orientiere sich derzeit am LBBW-Top-10-Rohstoff-ER-Index. Dabei würden die Sektoren Land- und Viehwirtschaft bis auf weiteres nicht berücksichtigt.

Darüber hinaus könne der Fonds auch direkt in Aktien, verzinsliche Wertpapiere, Wandelschuldverschreibungen, Wandel- und Optionsanleihen, Indexzertifikate, Partizipations- und Genussscheine sowie in Optionsscheine auf Aktien investieren. Die liquiden Mittel würden derzeit im Rahmen der Anlagegrenzen überwiegend in kurzlaufende auf Euro lautende Rentenpapiere mit guter Schuldnerbonität angelegt oder in Bankguthaben gehalten. Bei der Investition der Barsicherheiten in Aktien und verzinsliche Wertpapiere werde angestrebt, nachhaltige Kriterien zu berücksichtigen.

Der Rohstoffmarkt habe den Monat August - gemessen am Bloomberg Commodity ex-Agriculture and Livestock Index - mit einem leichten Kursrückgang beendet. Dieser Kursrückgang sei von allen drei Rohstoffsektoren, den Energieträgern, Basismetallen sowie Edelmetallen, herbeigeführt worden. Mit Erdgas und Gold hätten sich lediglich zwei Rohstoffe dem vorherrschenden Trend entziehen und auf Monatssicht zulegen können. Dabei habe Gold im August etwas stärkere Preisschwankungen aufgewiesen. Nach einem kurzen aber starken Preisrückgang von ca. 4,5% innerhalb von vier Tagen habe sich der Preis wieder erholen können, zum Monatsende bei 1.813,62 US-Dollar pro Feinunze notiert und sich damit auf Monatssicht kaum verändert.

Der Anteilswert des LBBW Rohstoffe 1 habe im August nachgegeben. Das Sondervermögen habe dabei im Betrachtungszeitraum hinter dem Vergleichsmaßstab, dem Bloomberg Commodity ex-Agriculture and Livestock Index, gelegen. Der Unterschied sei eindeutig auf die Wertentwicklung von Gold und Erdgas zurückzuführen. Beide Rohstoffe seien Schwergewichte im Vergleichsindex und hätten gegen den Trend zulegen können. Zwar sei Erdgas in der laufenden Indexperiode ebenfalls Bestandteil des Anlageuniversums des LBBW Rohstoffe 1, es sei jedoch aus Gründen der Risikostreuung mit einem geringeren Gewicht versehen. Gold sei bis zum Ende der Indexperiode nicht Bestandteil des Anlageuniversums.

Der im LBBW Rohstoffe 1 verwendete Index habe seine Zusammensetzung turnusgemäß am 12. Juli geändert. Dabei sei es im Vergleich zur letzten Indexperiode zu drei Änderungen gekommen: Erdgas, Blei und Platin seien in den Index neu aufgenommen worden und hätten Kupfer, Gold und Silber verdrängt. Die Indexzusammensetzung bestehe für die laufende Periode somit aus Benzin, den Rohölsorten Brent sowie WTI (Western Texas Intermediate), Erdgas, Gasöl, Blei, Nickel, Zinn, Platin und Palladium. Keine Berücksichtigung fänden vorerst Heizöl, Aluminium, Kupfer, Zink, Gold und Silber. Der nächste Änderungstermin im Index sei für den 11. Oktober 2021 vorgesehen gewesen. (Stand vom 31.08.2021) (12.10.2021/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
39,05 € 38,75 € 0,30 € +0,77% 15.10./19:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0NAUG6 A0NAUG 39,31 € 26,32 €