LBBW Dividenden Strategie Euroland-Fonds: Europäische Dividendenwerte in diesem Jahr besonders attraktiv - Fondsanalyse


06.03.18 12:00
LBBW Asset Management

Stuttgart (www.fondscheck.de) - Auf der Suche nach attraktiven Dividendentiteln werden Anleger in diesem Jahr vor allem in der Eurozone fündig. Davon ist Markus Zeiß, Fondsmanager des LBBW Dividenden Strategie Euroland bei LBBW Asset Management, überzeugt.

Angesichts der Stabilisierung der Europäischen Währungsunion und der anhaltend guten wirtschaftlichen Entwicklung Europas seien europäische Titel derzeit aussichtsreich. Gleichzeitig würden europäische Dividendentitel Stabilität ins Depot bringen. Dividendenstarke Werte von fundamental gut aufgestellten Unternehmen aus dem Euroland seien laut Zeiß in schwankungsintensiven Marktphasen, wie sie zuletzt an mehreren Märkten zu beobachten gewesen seien, ein Fels in der Brandung.

Wie attraktiv Dividenden von großen und gut aufgestellten Unternehmen sein könnten, würden laut Zeiß auch die diesjährigen Ausschüttungen der DAX-Konzerne für das vergangene Geschäftsjahr zeigen. Deutschlands Topkonzerne würden erstmals mehr als 35 Milliarden Euro an ihre Aktionäre ausschütten. Trotz der Kurssteigerungen des DAX bewege sich die Dividendenrendite mit 2,6 Prozent auf dem Vorjahresniveau. Für die Eurozone erwarte Markus Zeiß sogar eine Dividendenrendite von 3,5 Prozent.

"Im Vergleich zu US-Aktien sind europäische Werte niedriger bewertet", betone Markus Zeiß. "Daher bieten europäische Aktien grundsätzlich mehr Aufwärtspotenzial als ihre amerikanischen Pendants." Und während in den vergangenen Jahren oft die Rede vom Zerfall der Währungsunion gewesen sei, hätten sich solche Befürchtungen immer mehr verflüchtigt. Bestes Beispiel für die Stabilisierung der Region sei für ihn die politische Entwicklung in Frankreich. Seit der Präsidentenwahl Emmanuel Macrons sei das Land - und somit ganz Europa - in ruhigeres Fahrwasser geraten. Zur Stabilität in Europa trage auch die Bildung einer großen Koalition in Deutschland nach dem entsprechenden SPD-Mitgliedervotum bei. Insgesamt werde auch künftig eine stärkere Integration und eine engere Zusammenarbeit der EU-Länder erwartet. Darüber hinaus bilde der nachhaltige konjunkturelle Aufschwung Europas eine gesunde Basis für die künftig positive Performance der europäischen Märkte.

Mit dem LBBW Dividenden Strategie Euroland investiere Markus Zeiß in Blue Chips aus dem Euroraum mit einer aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik. Er achte dabei nicht nur auf das Volumen der Ausschüttungen. "Die Dividendenhöhe alleine entscheidet nicht über den Erfolg", sage Zeiß, der als Fondsmanager mit einem aktuellen Citywire A Rating bewertet werde. Vielmehr komme es seiner Einschätzung nach darauf an, wie zukunftsträchtig das Geschäftsmodell der Unternehmen sei. Schließlich nütze die höchste Dividende nichts, wenn sich der Aktienkurs mittel- bis langfristig negativ entwickle.

"Fundamentale Daten wie der Cash-Flow, die Bilanzqualität sowie das Geschäfts- und Marktumfeld können Hinweise geben, wie nachhaltig die Dividendenausschüttungen sind." Auch biete die Dividendenhistorie einen Einblick, wie Unternehmen ihre Aktionäre an den Gewinnen teilhaben lassen würden. Im Fokus stünden dabei Aktiengesellschaften, die regelmäßig ihre Ausschüttungen erhöhen würden. Wichtig sei aber auch, darauf zu achten, wie viel vom Gewinn ausgeschüttet werde. "Wenn dies beispielsweise bei einem Unternehmen mehr als 100 Prozent sind, muss es aus der Substanz die Dividende zahlen. Mit der Folge, dass die Gesellschaft keine Kapazitäten für Investitionen hat, um weiter zu wachsen."

Die Stabilisierung der Europäischen Union, der wirtschaftliche Aufschwung und die fundamental gute Lage vieler europäischer Konzerne sprächen dafür, auch in diesem Jahr auf Dividendenperlen der Eurozone zu setzen. Markus Zeiß gehe davon, dass europäische Dividendentitel weiterhin einen wichtigen Beitrag zur Performance im Depot leisten würden. Nach seinen Berechnungen hätten in den vergangenen 20 Jahren Kursgewinne im europäischen Aktienindex EURO STOXX zu einer Performance von 3,4 Prozent p.a. geführt - viel größer sei jedoch mit 5,8 Prozent p.a. der Performance-Anteil aus Dividenden gewesen.

Dementsprechend würden aktiv gemanagte Dividendenfonds oft eine Outperformance erreichen. In den vergangenen zwölf Monaten habe der von Markus Zeiß gemanagte LBBW Dividenden Strategie Euroland als R-Tranche für Privatanleger ein Plus von 19,75 Prozent und als I-Tranche für institutionelle Investoren eine Wertsteigerung von 20,59 Prozent erzielt (Stand: 31. Januar 2018). Zum Vergleich: Der EURO STOXX 50 habe bei +14,5 Prozent und der EURO STOXX Select Dividend 30 bei +12,96 Prozent gelegen. (06.03.2018/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
41,28 € 43,14 € -1,86 € -4,31% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009780411 978041 51,14 € 41,28 €