FRAM Capital Skandinavien-Fonds: 06/2021-Bericht, Wertverlust von 1% - Fondsanalyse


15.07.21 11:00
Aramea Asset Management

Hamburg (www.fondscheck.de) - Das Ziel des FRAM Capital Skandinavien ist, im Rahmen einer aktiven Strategie einen möglichst hohen Kapitalzuwachs zu erreichen, so die Experten von Aramea Asset Management.

Der Fonds werde aktiv gemanagt. Die Aktienauswahl erfolge diskretionär anhand folgender Strategie: Um dies zu erreichen, verfolge der Fonds einen vermögensverwaltenden Ansatz. Der Fonds investiere zu mindestens 51% in Aktien, deren Emittenten ihren Hauptsitz in Skandinavien (Island, Norwegen, Dänemark, Schweden oder Finnland) hätten. Innerhalb dieser Region gebe es keinerlei Restriktionen in Bezug auf Sektoren oder Unternehmensgrößen.

Im Juni hätten sich Technologie- und erneuerbare Energiewerte noch nicht wirklich erholen können. Der fundamentale Trend zu erneuerbaren Energien halte jedoch an, so habe Vestas zum Beispiel im 2. Quartal 2021 einen starken Auftragseingang vermelden können - 3.394 MW bekannt gegebener Aufträge für Windkraftwerke an Land und 733 MW offshore. Im gleichen Quartal 2020 habe der Auftragseingang bekannt gegebener Aufträge an Land bei 3.076 MW gelegen.

Auf der Währungsseite hätten sowohl die Norweger- als auch die Schwedenkrone marginal gegenüber dem Euro nachgegeben. Das anhaltend hohe Ölpreisniveau sollte der Norwegerkrone Rückenwind geben. Die Schwedenkrone habe sich unbeeindruckt gezeigt von der Regierungskrise in Schweden, der Rücktritt von Regierungschef Löfven habe keinen großen Einfluss gehabt auf den Außenwert der schwedischen Währung.

Im Juni hätten sich die Indices der skandinavischen Märkte von -0,3% (Norwegen) bis +2,1% (Finnland, einen großen Anteil habe daran das Indexschwergewicht Nokia mit plus 6,2% gehabt) bewegt. Der FRAM Capital Skandinavien habe im Juni 0,9% in der I-Tranche an Wert verloren (1% in der R-Tranche) und liege seit Jahresbeginn 4,1% im Plus (3,8% in der R-Tranche).

Die Positionen, die im Juni besonders stark gelitten hätten, seien Climeon (-21%) und Link Mobility (-19%) gewesen. Climeon habe ohne besondere Nachrichten nachgegeben, die Experten von Aramea Asset Management hätten inzwischen aber nur noch eine marginale Position im Portfolio (0,3%). Die Experten seien von der Technologie des Unternehmens überzeugt, würden aber zunächst auf steigende Auftragseingänge warten. Link Mobility sei einer der führenden Unternehmen im Bereich Messaging Service und habe zwei große Akquisitionen im Juni bekannt gegeben. Die Experten von Aramea Asset Management würden das Wachstumsunternehmen für attraktiv bewertet halten.

Die beiden besten Positionen im Fonds seien Maha Energy (+II%) und TOMRA (+11%) gewesen. Maha Energy habe laut Konsensusschätzungen ein KGV von 5 für das Jahr 2021. TOMRA sei ein Wert, den die Experten von Aramea Asset Management quasi seit Fondsauflegung im Portfolio hätten. Der Weltmarktführer bei Leergutrücknahmeautomaten sei stark bei Sortieranlagen. z.B. im Bereich Abfall, aufgestellt.

Aktienvorstellung: Norway Royal Salmon (Marktkapitalisierung ca. 740m EUR) sei ein Lachszuchtunternehmen, welches die meisten Aufzuchtgehege im Norden Norwegens besitze. Darüber hinaus gehöre dem Unternehmen 51,3% an dem börsennotierten isländischen Unternehmen Arctic Salmon. Da in Island noch Lizenzen vergeben würden, könne Norway Royal Salmon entsprechend noch wachsen. Das Unternehmen habe die letzten Quartale unterdurchschnittliche Erträge erzielt (vor allem bedingt durch einen Krankheitsausbruch im Norden Norwegens). Die Experten von Aramea Asset Management würden hier eine Verbesserung/Normalisierung erwarten, deswegen sei Norway Royal Salmon eine Top Ten-Position im Fonds. Der Unternehmenswert pro Kilogramm Lachskapazität liege für 2022 bei geschätzten 185 NOK (Norwegische Krone) und damit sehr deutlich unter dem Sektordurchschnitt von 257 NOK. (Stand vom 30.06.2021) (15.07.2021/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
70,38 € 70,05 € 0,33 € +0,47% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2DTLZ2 A2DTLZ 72,74 € 53,05 €