ETF-Handel: "Switchen von traditionellen in ESG-ETFs"


04.11.21 15:38
Deutsche Börse AG

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Auf der Weltklimakonferenz in Glasgow ringen die Politiker um eine Einigung im Kampf gegen den Klimawandel - in der ETF-Welt ist das Thema Energiewende längst ganz oben auf der Agenda, so die Deutsche Börse AG.

Von den 92 Milliarden Euro an Neugeldern, die in den ersten neun Monaten dieses Jahres in in Europa registrierte Aktien-ETFs geflossen seien, seien 44 Milliarden Euro auf ESG-ETFs entfallen, wie Amundi melde. "Anleger switchten weiterhin von traditionellen in ESG-ETFs", habe der Emittent erklärt. Die Zuflüsse in ESG-Anleiheindices hätten sich auf 14 Milliarden Euro belaufen, was 46 Prozent der gesamten Zuflüsse entsprochen habe.

Auch auf der Umsatzliste der Börse Frankfurt würden ETFs mit Klimabezug immer weiter nach oben rücken. Zu den umsatzstärksten ETFs in den vergangenen fünf Handelstagen habe - neben den klassischen DAX-, MSCI World-, S&P 500- und EURO STOXX-Trackern - zum Beispiel der iShares MSCI USA SRI gehört. Der bilde nur Unternehmen aus dem MSCI World ab, die im Vergleich zur Branchenkonkurrenz in Sachen Umweltschutz, soziale Verantwortung und Unternehmensführung besonders gut abschneiden würden.

Sehr viel um gehe aber auch in S&P Global Clean Energy-ETFs. Anleger, die auf diese ETFs gesetzt hätten, hätten dieses Jahr lange zu leiden gehabt: Der Kurs sei nach einem Höhenflug 2020 stark gesunken. Nun habe er sich wieder gefangen. Der iShares Global Clean Energy liege seit Jahresanfang zwar immer noch im Minus. Auf Dreijahressicht komme er aber auf beachtliche 46 Prozent im Jahr. Größte Positionen im Index seien das US-Solartechnikunternehmen Enphase Energy, der US-Brennstoffzellenhersteller Plug Power, SolarEdge aus Israel und die dänischen Windkraftunternehmen Vestas Wind Systems und Orsted.

Sehr viel Zuspruch würden aktuell auch wieder Wasser-ETFs wie der Lyxor MSCI Water ESG Filtered (ISIN FR0010527275 / WKN LYX0CA) und der iShares Global Water erfahren. "Da sehen wir Käufe im großen Stil", stelle Andreas Schröer von Lang & Schwarz fest. Beide ETFs seien nach einem kleinen Rücksetzer im September wieder auf ihren Aufwärtstrend geschwenkt. Der Lyxor-ETF komme seit Jahresanfang auf ein Plus von 29 Prozent, der iShares-ETF auf 34 Prozent.

Die extrem gestiegenen Rohstoffpreise würden Anleger unterdessen auch in Rohstoffprodukte wie den Market Access Jim Rogers International Commodity Index ETF locken. "Rohstoffe sind derzeit das ganz große Thema", stelle Schröer fest. Der ETF gebe die Wertentwicklung des Rogers International Commodity-Index wider, ein in US-Dollar denominierter Rohstoffkorb. Die Rendite seit Jahresanfang liege bei 52 Prozent.

Umsatzstärkste Branchen-ETFs an der Börse Frankfurt seien allerdings aktuell der iShares Euro Stoxx Banks 30-15, der iShares Stoxx Europe 600 Automobiles & Parts und der iShares S&P 500 Information Technology.

Auch Krypto-ETNs stünden weiter hoch in der Gunst der Anleger. "Viel um geht bei uns aktuell in Solana- und Cardano-ETNs", erkläre Schröer mit Blick auf den 21Shares Solana und den 21Shares Cardano. Der Bitcoin habe im Oktober ein neues Allzeithoch von 66.894 US-Dollar markiert, aktuell seien es mit 62.853 US-Dollar etwas weniger.

Ende 2019 habe die EU eine neue Regulierung verabschiedet und zwei neue Arten von Klima-Benchmarks geschaffen: Die EU-Climate-Transition-Benchmark ("EU CTB") und die EU-Paris-Aligned-Benchmark ("EU PAB"). Für die PAB würden die Wertpapiere so ausgewählt, dass die Treibhausgasemissionen zu den Pariser Klimazielen passen würden, für die CTB so, dass die Mindestanforderungen der europäischen Regulierer erfüllt seien. Wie Morningstar in einer aktuellen Auswertung schreibe, gebe es etwa 30 europäische Indexfonds und ETFs, die die EU CTB oder die EU PAB nachbilden würden. Morningstar habe nun zehn davon die "Low Carbon-Kennung" erteilt. Die sei für Fonds vorgesehen, die sich durch ein niedriges CO2-Risiko und wenig Engagement in fossilen Brennstoffen auszeichnen würden.

Amundi MSCI World Climate Transition CTB (ISIN LU1602144229 / WKN A2DR4H)
Amundi MSCI Europe Climate Paris Aligned PAB (ISIN LU2182388319 / WKN A2P6TM)
BNP Paribas Easy Low Carbon 100 Europe PAB (ISIN LU1377382368 / WKN A2DPX9)
Franklin S&P 500 Paris Aligned Climate
Franklin Stoxx Europe 600 Paris Aligned Climate
Lyxor Net Zero 2050 S&P Eurozone Climate PAB
Lyxor Net Zero 2050 S&P 500 Climate PAB
Lyxor Net Zero 2050 S&P World Climate PAB
Lyxor Net Zero 2050 S&P Europe Climate PAB (ISIN LU2198884491 / WKN LYX05K)
Lyxor MSCI Europe ESG Climate Transition CTB (ISIN LU2056738490 / WKN LYX05G)
Quelle: https://www.morningstar.de/de/news/216453/diese-eu-klima-benchmark-etfs-erhielten-die-low-carbon-kennung.aspx (Ausgabe vom 02.11.2021) (04.11.2021/fc/a/e)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11,904 € 12,048 € -0,144 € -1,20% 30.11./17:36
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00BYVJRR92 A2AFC0 12,39 € 8,55 €
Werte im Artikel
28,35 plus
+0,62%
113,42 plus
+0,48%
9,37 minus
-0,22%
31,03 minus
-0,48%
58,27 minus
-0,55%
59,56 minus
-0,77%
60,70 minus
-0,82%
18,70 minus
-0,92%
26,25 minus
-1,02%
25,42 minus
-1,03%
32,92 minus
-1,13%
215,95 minus
-1,17%
11,90 minus
-1,20%
389,25 minus
-1,28%
11,80 minus
-1,37%
23,67 minus
-1,38%
31,82 minus
-1,43%
26,29 minus
-1,46%
66,83 minus
-1,79%
21,95 minus
-3,39%