Deka-Schweiz-Fonds: 12/2020-Bericht, Temenos weiter aufgestockt - Fondsanalyse


03.02.21 12:00
Deka Investment

München (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Investmentfonds Deka-Schweiz ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte, so die Experten von Deka Investment.

Dem Fonds liege ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Mit diesem verfolge das Fondsmanagement die Strategie, überwiegend in Aktien von Unternehmen mit Sitz in der Schweiz zu investieren. Um den Erfolg des Aktienauswahlprozesses zu bewerten, werde der Swiss Performance Index SPI Total Return in EUR verwendet.

Der Fonds lege mehr als 50% des Aktivvermögens (Wert der Vermögensgegenstände ohne Berücksichtigung von Verbindlichkeiten) in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG an.

Weiterhin könnten Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Nach dem starken Börsenmonat November habe der Schweizer Aktienmarkt nur kurz konsolidiert, um gegen Ende des Berichtsmonats die Aufwärtsbewegung fortzusetzen. Deka-Schweiz habe im Dezember besonders von der Stärke einiger Industriewerte profitiert, bei denen der Markt auf eine zyklische Besserung gesetzt habe. Das Fondsmanagement habe Temenos weiter aufgestockt. Das Bankensoftwareunternehmen komme aus einer etwas schwierigen Phase und sollte auf mittlere bis längere Sicht eine Geschäftsbelebung erfahren. Reduziert worden seien Werte mit besonders starker Kursentwicklung wie beispielsweise Daetwyler Holdings, deren Gewicht im Fonds durch die stark überdurchschnittliche Kursentwicklung deutlich angestiegen sei.

Im Dezember hätten sich die internationalen Aktienmärkte positiv entwickelt. Die kurz vor Weihnachten erreichte Einigung in den Brexit-Verhandlungen, gepaart mit dem Start groß angelegter Impfkampagnen in diversen Ländern, hätten für ein freundliches Marktsentiment gesorgt. Darüber seien die Märkte weiterhin durch eine global expansiv ausgerichtete Geld- und Fiskalpolitik unterstützt worden. Aus Sicht von Euro-Investoren habe sich der Schweizer Leitindex SMI im Vergleich zu den internationalen Märkten (MSCI WORLD INDEX in Euro: +1,9%) marginal besser entwickelt. Der SMI habe den Berichtsmonat mit Kursgewinnen von +2,3% beendet. Unterdessen sei das Schweizer KOF-Konjunkturbarometer von revidierten 103,7 Punkten auf einen Stand von 104,3 Punkten gestiegen.

Auf Unternehmensebene habe der Pharmakonzern Roche die Einführung eines weiteren SARS-CoV-2-Antigentests bekannt gegeben, der für hohe Testmengen geeignet sei. Das Produkt werde in Märkten lanciert, die eine CE-Kennzeichnung akzeptieren würden. Gleichzeitig sei eine Notzulassung bei der amerikanischen FDA beantragt worden. (03.02.2021/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
518,06 € 512,39 € 5,67 € +1,11% 26.02./20:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009762864 976286 541,45 € 323,25 €