Berenberg Emerging Markets Equity Selection R: 02/2018-Bericht, leicht bessere Wertentwicklung - Fondsanalyse


07.03.18 11:00
Berenberg

Hamburg (www.fondscheck.de) - Ziel der Anlagepolitik beim Berenberg Emerging Markets Equity Selection R-Fonds ist die Selektion fundamental unterbewerteter Aktien, die sich in einer attraktiven Trendphase befinden und darüber hinaus eine Resistenz in fallenden Marktphasen bewiesen haben, so Boris Jurczyk, Fondsmanager bei Berenberg.

Basierend auf einem rein quantitativen Investmentprozess investiere der Fonds in die größten und liquidesten Large-Cap-Unternehmen aus dem Universum des MSCI Emerging Markets Index. Die Aktienselektion erfolge nach einem systematischen und transparenten Bottom-up-Ansatz. Das Portfolio unterliege einem aktiven Risikomanagement durch fortlaufende Risikosteuerung. Die Anlagen würden in lokalen Währungen erfolgen, die in der Regel nicht abgesichert würden.

Deutliche Kursverluste hätten die Leitindices der Emerging Markets im Februar hinnehmen müssen. Damit hätten die Indices nach den zuvor hohen Kursgewinnen konsolidiert. Der Berenberg Emerging Markets Equity Selection-Fonds habe eine leicht bessere Wertentwicklung erzielen können. Fibria Celulose (plus 12,3 Prozent), China Gas Holdings (plus 8,3 Prozent) und Tatneft (plus 7,0 Prozent) seien die größten Kursgewinner im Fonds gewesen. Auf der Gegenseite hätten insbesondere die beträchtlichen Kursverluste bei Sunac (minus 22,3 Prozent), Country Garden (minus 14,9 Prozent) und NCSoft (minus 14,8 Prozent) belastet. Zu Monatsbeginn habe der Fonds sein Übergewicht in asiatischen Aktien reduziert und das Untergewicht in Lateinamerika und Osteuropa auf der Gegenseite deutlich abgebaut. (Stand vom 28.02.2018) (07.03.2018/fc/a/f)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
75,008 € 75,008 € -   € 0,00% 14.12./19:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1C5D21 A1C5D2 93,08 € 73,89 €